CEMO Cube-Dieseltankanlagen – die flexible Rundum-Sorglos-Lösung

Eigenbetankung ist für immer mehr Unternehmen ein wettbewerbskritischer Faktor – nicht nur um Geld beim Einkauf der Dieselkraftstoffe zu sparen, sondern auch um wertvolle Zeit für das Nachtanken von Maschinen und Fahrzeugen zu gewinnen, wenn diese direkt am Unternehmensstandort aufgetankt werden können. CUBE-Dieseltankanlagen von Cemo sind hier eine besonders einfache Lösung, denn sie sind sozusagen das Rumdum-Sorglospaket und kann sofort die Eigenbetankung beginnen.

Große Auswahl bei Cemo CUBE Tankanlagen

Natürlich benötigt nicht jedes Unternehmen die gleiche Mengen an Kraftstoff, manchmal sollen die Tankanlagen im Innenbereich aufgstellt werden, manchmal im Außenbereich. Daher bieten die Cemo Tankanlagen CUBE eine Vielzahl von Wahlmöglichkeiten – CUBE Indoor-Tankanlagen für den Innenbereich, die Modelle CUBE Outdoor Basic und CUBE Outdoor Premium für den Außenbereich. Auch bei den Größen sind Modelle von 1000l – 7500 Liter Volumen erhältlich und bieten so kleinen und größeren Betrieben die passende Dieseltankanlage.

Cemo CUBE Dieseltanks – mit umfangreichem Zubehör

Anders als bei vielen anderen Dieseltankanlagen, bei denen man den Vorratsbehälter für den Kraftstoff, die Zapfpistole und die Pumpe separat kaufen muss, sind die Cemo CUBE-Dieseltanks richtige Komplettpakete und sind für einen sofortigen Betrieb ausgerichtet. Neben dem eigentlichen Dieseltank – dem Vorratsbehälter für den Kraftstoff – haben die Cemo CUBE-Tankanlagen auch eine Elektropumpe und Zapfpistole im Lieferumfang, so dass der Betrieb gleich starten kann. Ein Füllstandsanzeiger gibt Auskunft über die restliche Kraftstoffmenge, die sich noch in der Cemo-Tankanlage befindet.

Auch Sicherheitsausstattung direkt bei den CUBE-Tankanlagen dabei

Nicht nur die notwendige Betriebsausstattung wird mit den Cemo-Tankanlagen direkt mitgeliefert, auch die für den Betrieb vorgeschriebene Sicherheitsausstattung ist im Lieferumfang der Cemo CUBE Tankanlagen direkt enthalten. So sind bspw. alle CUBE Tankanlagen mit einer Auffangwannen ausgestattet, die im Fall einer Leckage den Dieselkraftstoff sicher auffängt und die Umwelt vor Schäden schützt. Ebenso sorgt eine optische Leckeanzeige dafür, dass frühzeitig Probleme oder Schäden an der Tankanlage erkannt und behoben werden können.

Einfaches Handling der CUBE-Tankanlagen von Cemo

Nicht zuletzt hat Cemo bei der Konstruktion auch an den Betriebsalltag gedacht und mit entsprechenden Vorkehrungen für eine leichte Integration in den alltäglichen Betrieb gedacht. So ermöglich Einfahrtaschen für  Stapler bspw. das leichte Versetzen der CUBE Dieseltanks. Ein Befüllanschluss mit TW-Kupplung, ein Befüllschlauch und ein Grenzwertgeber sorgen dafür, dass die Cemo Tankanlagen schnell wieder mit neuem Dieselkraftstoff aufgefüllt werden können, wenn der Vorrat zur Neige geht.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Kastenwagen Typ RKW & Muldenkipper

In der letzten Woche hatten wir bereits erste Kippmulden und Kastenwagen für Gabelstapler vorgestellt – heute ergänzen wir diese Vorstellung noch einmal um zwei weitere beliebte Modelle – den Kastenwagen Typ RKW und die Muldenkipper / Transportwagen für den manuellen Transport.

Muldenkipper & Transportwagen

Auf den ersten Blick vielleicht mit einer Schubkarre vergleichbar sind die Muldenkipper wesentlich leistungsfähiger und vielseitiger einsetzbar als normale Schubkarren. Durch ein Volumen von bis zu 250 Litern und die integrierten Kranösen können die Muldenkipper sehr flexibel in Unternehmen für den manuellen oder auch krangestützten Transport von Schüttgütern jeder Art eingesetzt werden. Gleichzeitig sind die Muldenkipper extrem robust und somit für den intensiven Einsatz ausgelegt.

Öl- und wasserdichte Verschweißung verhindert Austreten von Flüssigkeiten

Die Muldenkipper sind immer öl- und wasserdicht verschweißt, so dass die transportierten Flüssigkeiten oder Emulsionen aus Flüssigkeiten und Feststoffen nicht unkontrolliert auslaufen und zur Gefahr für Mensch und Umwelt werden können. Ideal auch für den Transport von ölverschmierten Teilen. 

Große Auswahl der Transportwagen / Muldenkippern

Mit einem Volumen von 140 – 250 Litern stehen zahlreiche Modelle der Muldenkipper zur Auswahl. Je nach Ausführung sind die Muldenkipper entweder luftbereift oder vollgummibereift, wobei die vollgummibereiften Modelle noch etwas belastbarer sind. Einen grundlegenden Unterschied zwischen den Muldenkippern und den Transportwagen bildet der Abkippmechanismus: Während das Abkippen bei den Muldenkippern über die Kufen erfolgt, verfügen die Transportwagen über eine nach vorne abkippbare Mulde. Die Muldenkipper und Transportwagen sind in den Standard-RAL-Farben erhältlich, auch in Sonderfarben Muldenkipper lieferbar. 

Kastenwagen TYP RKW

Kastenwagen Typ RKW  für den multimodalen Transport

Kastenwagen Typ RKW für den multimodalen Transport

Die Kastenwagen vom TYP RKW sind, wie viele andere Kippmulden und Kastenwagen,  ideal für die Sammlung und den Transport von Abfällen, Schüttgütern und mehr. Eine Besonderheit dieses Stapler-Kastenwagens ist die ebenerdige Entleerung, denn dieser Kastenwagen kann sowohl ebenerdig wie auch auf den Gabeln eines Staplers entleert werden. 

Multimodalen Transport durch Räder und Einfahrtaschen

Nicht nur das ebenerdige Entleeren ist eine Merkmal dieses Kastwagens, sondern ebenso sind sie immer sowohl mit Rollen, als auch mit Einfahrtaschen für die Gabelzinken ausgestattet und somit perfekt für den flexiblen Transport innerhalb des Unternehmen ausgelegt sind. Der Radsatz des Stapler-Kastenwagens besteht dabei aus zwei Lenk- und zwei Bockrollen, die mit hochwertigen Kugellagern besonders leicht laufen, so dass auch bei voller Belastung die Kastwagen ohne viel Mühe manuell bewegt werden können. Wenn der Kastenwagen RKW per Stapler transportiert wird, sorgt eine Kettensicherung für die notwenidge Abrutschsicherung und bewahrt den Kastenwagen vor ungewolltem Abrutschen von den Gabelzinken.

Größen und Ausführungen vom Kastenwagen TYP RKW

Insgesamt fünf verschiedene Modelle vom Kastenwagen TYP RKW stehen zur Auswahl.  Volumina von 250 Litern bis 1000 Litern und einer Tragkraft von 600kg  bis 800kg gibt es zahlreiche Modelle dieses Stapler-Anbaugerätes. Neben den verschiedenen Größen ist allen Kastenwagen gemein, dass der Grundrahmen aus 3mm dickem Stahlblech gefertigt ist und somit besonders robust ist. Der Kasten selbst besteht aus 2mm dickem Stahlblech, um eine gute Handhabbarkeit sicherzustellen. Die Stapler-Kastenwgen sind in den Standard-RAL-Farben erhältlich, auch in Sonderfarben oder bspw. in verzinkter Ausführung sind diese Anbaugeräte erhältlich. Ebenfalls gibt es passende, verzinkte Deckel und für den Transport von Emulsionen / verschmierten Abfällen auch einen Siebeinsatz für den Kastenwagen, der in Kombination mit einem Ablasshahn genutzt werden kann.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Kippmulden und Kastenwagen für Gabelstapler

Wenn es im Unternehmen und dem Transport oder die Lagerung von Abfällen und festen Schüttgütern geht, sind neben Kippbehältern die sogenannten Kastenwagen oder Kippmulden eines der wichtigsten Anbaugeräte für diese Anwendung. Im Unterschied zu den Kippbehältern sind die Kastenwagen und Kippmulden in der Regel auch für den manuellen Betrieb ausgelegt, so dass nicht unbedingt ein Gabelstapler vorhanden sein muss, um die Behälter bewegen / manövrieren zu können.

Große Auswahl an Kastenwagen und Kippmulden für Gabelstapler

Je nach Anwendung gibt es zahlreiche Kastenwagen und Kippmulden, die sich jeweils durch Besonderheiten in der Konstruktion, der Serienausstattung oder auch den baulichen Dimensionen unterscheiden. Dies große Auswahl ermöglicht es, genau die passende Kippmulde oder den passenden Kastenwagen für den eigenen Bedarf zu finden, ohne dass man kostenintensive Sonderanfertigungen benötigt. Ein Tipp: Wenn man Flüssigkeiten und Feststoffe voneinander trennen möchte, bieten sich die sogenannten Spänebehälter an: Diese Anbaugeräte sind von der Konstruktion her oftmals den Kippmulden sehr ähnlich, verfügen aber über einen zusätzlichen Lochblecheinsatz oder ein Siebblechboden, so dass eine Trennung von Flüssigkeiten erfolgen kann. Eine große Auswahl von Spänebehältern findet man hier.

Kippmulden Typ KK & KN – kastenförmige oder besonders niedrige Kippmulde

Kippmulden der Typen KK bzw. KN fallen durch die Bauform aus, denn diese Stapler-Anabugeräte haben entweder eine kastenförmige Kippmulde (das gilt für die Modelle des Typs KK) oder verfügen über eine niedrige Kipp-Mulde (die Modelle des Typ KN). Die Entleerung der Kippmulden KK / KN erfolgt manuell mittels Handgriffes an der Oberkante des jeweiligen Behälters. Die Aufnahme der Kippmulden erfolgt, wie bei anderen Anbaugeräten für Stapler, über integerierte Einfahrtaschen für Gabelzinken. Außerdem sind alle Kippmulden KK / KN öl- und wasserdicht verschweißt, so dass Flüssigkeiten nicht austreten können.

Stapler-Kippmulde Typ KS mit Einfahrtaschen und Rollen

Kippmulde KS-700  mit Rollen und Einfahrtaschen

Kippmulde KS-700 mit Rollen und Einfahrtaschen

Kippmulden vom Typ KS sind besonders gut für den multimodalen Transport ausgelegt, denn alle Kippmulden KS sind serienmäßig sowohl mit Einfahrtaschen, wie auch mit Rollen ausgestattet. Entsprechend ist der Transport per Hand, aber auch per Gabelstapler ohne viel Aufwand bei diesen Anbaugeräten möglich.  Die Entleerung der Kippmulde erfolgt ebenfalls manuell über den Handgriff und kann ebenerdig, aber auch im angehobenen Zustand erfolgen. Die Kippmulden KS sind aufgrund der besonders stabilen Konstruktion mit einer Tragfähigkeit von 1000kg extrem belastbar und langlebig.

Kastenwagen Typ KW – ideal für das ebenerdige Entleeren

Die Modelle vom Kastenwagen vom Typ KW wurden extra für die ebenerdige Entleerung gebaut. Sie sind serienmäßig mit einem Rollensatz, bestehend aus Lenk- und Bockrollen,  ausgerüstet, so dass sich der Kastenwagen KW per Hand befördern lässt. Optional kann der Kastenwagen ebenfalls  mit Einfahrtaschen ausgestattet werden, so dass dieser mit Gabelzinken aufgenommn werden kann (wie die meisten anderen Stapler-Anbaugeräte auch). Die Entleerung des Kastenwagens TYP KW erfolgt per Hand mittels Handgriffes an der Oberkante des Behälters.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Spänebehälter Teil 2: Die Modelle der Reihen SKK / SKN, SKS, BSS / BSL und S3S

Bereits in einem vorangegangen Artikel haben wir allgemein die Vorzüge und Einsatzbereiche von Spänebehältern vorgestellt, die Unterschiede zu normalen Kippbehältern erläutert und drei Modellreihen vorgestellt. Die Anwendungsmöglichkeiten der Spänebehälter für Stapler sind aber so vielfältig, dass es noch weitere Modellreihen gibt, die sich jeweils durch spezifische Eigenschaften voneinander abgrenzen und entsprechend neue Einsatz- und Nutzungsoptionen bieten. Im heutigen Beitrag werden daher die Spänebehälter aus den Reihen BSS  / BSL, SKS, SKK / SKN und S3S präsentiert.

Späne-Stapelbehälter TYP BSL und BSS

Späne-Stapelkipper BSL-55

Späne-Stapelkipper BSL-55

Maximale Lagerfähigkeit auf minimalem Raum – das bieten die Späne-Stapelkipper vom TYP BSS und BSL. Selbst in gefülltem Zustand sind diese besonderen Varianten der Spänebehälter dreifach stapelbar. Je nach Modellserie werden sie entweder mit einem Lochblech-Zwischenboden (Späne-StapelKipper BSL) oder einem Siebblecheinsatz (Späne-Stapelkipper BSS) geliefert. Der Transport erfolgt entweder per Hubwagen oder per Traverse, mit der auch das Abkippen vom Stapler-Sitz erfolgt.

Späne-Kippmulden TYP SKK / SKN: Kastenform und niedrige Kippmulde

Die Späne-Kippmulden vom TYP SKN / SKK zeichnen sich vor allen Dingen durch zwei Besonderheiten aus: Einerseits verfügen sie über eine spezielle Kastenform, bei TYP SKN über eine besonders niedrige Kippmulde. Die zweite Besonderheit der Späne-Kippmulden vom Typ SKK / SKN ist aber die Entleerung: Im Unterschied zu anderen Späne-Behältern erfolgt diese nicht automatisch und per Seilzug vom Stapler-Sitz aus, sondern immer manuell über einen Handgriff. Wenn die Späne-Kippmulden dann noch mit optionalen Rollen ausgestattet werden, sind sie ideal auch ohne Gabelstapler nutzbar.

Späne-Kippmulden SKS:  Mit Rollen, Handgriff und Einfahrtaschen.

Flexbilität beim Transport steht im Vordergrund bei den Späne-Kippmulden vom TYP SKS. Diese Spänebehälter werden immer mit Rollen, Schiebegriff und Einfahrtaschen ausgeliefert, so dass der Transport sowohl manuell wie auch per Gabelstapler erfolgen kann. Um die Späne-Kippmulden auch ohne Stapler entleeren zu können, werden die Varianten aus der Modellreihe SKS manuell durch einen Handgriff ausgeleert. Mit einer Tragsfähigkeit von 1000kg sind die Späne-Kippmulden vom TYP SKS zudem besonders robust und belastbar. 

Späne-Kippbehälter S3S: Flexibel zu drei Seiten abkippbar

Besondere Flexibilität im Hinblick auf die Entleerung bietet der Späne-Kippbehälter vom TYP S3S. Im Unterschied zu den anderen Spänebehältern ermöglicht dieser Späne-Kippbehälter auch eine Entleerung der Festststoffe nach links und rechts, indem der Behälter über eine Drehvorrichtung entsprechend ausgerichtet werden kann. Der Späne-Kippbehälter TYP S3S ist somit die Späne-Ausführung des 3-Seiten-Kippbehälters TYP 3S, der um einen Siebblecheinsatz und einen Ablasshahn erweitert wurde.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl des passenden Spänebehälters für Ihren Bedarf – sprechen Sie uns an!

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

 

Auffangwannen für die Lagerung von 200-Liter Fässern

Auffangwannen in jeder Größe  gehören zu den wichtigsten Artikeln im Bereich der Umwelt-Lagertechnik, denn wassergefährdende Stoffe müssen bei der Lagerung immer auf Auffangwannen gelagert werden. Als Primärbehälter für den Transport und die Lagerung der wassergefährdenden Stoffe (wie bspw. Säuren, Laugen, Öle, Kraftstoffe usw.) kommen, neben IBC, sehr häufig in 200-Liter Standard-Fässer zum Einsatz, die auf entsprechenden Auffangwannen gelagert werden müssen. Nach den Vorgaben für die Volumina von Auffangwannen müssen diese dann mindestens diese 200 Liter aufnehmen können, so dass die 200-Liter Auffangwannen zu den Standardgrößen gehören, die für die Lagerung von Fässern zum Einsatz kommen. Insbesondere 200-Liter-Auffangwannen aus Stahl, Kunststoff und Edelstahl werden hier je nach Zweck und Gefahrstoff verwendet, aber auch immer häufiger kommen Modelle aus GfK zum Einsatz.

200-Liter Auffangwannen aus Kunststoff (Polyethylen)

Kunststoff-Auffangwanne (PE) WPA-PE 2/2 für 200-l-Fässer

Kunststoff-Auffangwanne aus PE 200-l-Fässer

200-Liter-Auffangwannen aus Kunststoff sind gerade bei der Lagerung aggressiver Säuren und Laugen ideal, denn Korrosion ist für den Werkstoff Kunststoff / PE keine Rolle nicht relevant. Ebenso sind die 200-Liter Auffangwannen aus Kunststoff sehr leicht, was gerade beim Transport von Gefahrstoffen Vorteile haben kann. Durch die modernen Produktionsverfahren – Kunststoff-Auffangwannen werden im Spritzgussverfahren hergestellt – sind ebenso viel mehr Ausformungen möglich. Allerdings haben auch 200-Liter Kunststoff-Auffangwannen Nachteile: Auf der einen Seite sind sie nicht so robust gegenüber physischen Belastungen und können brechen, wenn man bspw. mit einer Stapler-Gabel diese tangiert. Auch für die Lagerung ölbasierter / brennbarer Gefahrstoffe sind PE-Auffangwannen ungeeignet – dann sollte man auf die klassischen 200-Liter Stahl-Modelle zurückgreifen.

200-Liter Auffangwannen aus Stahl

Die größte Auswahl von 200-Liter Auffangwannen gibt es aus klassischem Stahl, denn diese sind seit Jahrzehnten im Einsatz. Diese sind vergleichsweise preiswert (200-Liter Profilwannen gibt es schon für unter 200€) und haben eine extrem lange Lebensdauer; bei adäquater Nutzung viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. 200-Liter-Stahl-Auffangwannen sind dabei in der Regel für maximal 10 Fässer ausgelegt, viele Modelle gibt es auch für zwei oder vier Fässer. Stahl-Auffangwannen sind dabei primär für die Lagerung von ölbasierten und brennbaren Gefahrstoffen geeignet, starke Säuren oder Laugen können dahingegen den Stahl angreifen und das Material korrodieren lassen.
Wenn aus 200-Liter Stahl-Auffangwannen Säuren oder Laugen gelagert werden sollen, gibt es spezielle Modelle mit einem Kunststoff-Einsatz, die Stahl-Auffangwannen vom TYP AW /PE. Hier sorgt der Einsatz aus PE / Kunststoff dafür, dass die evtl. austretende Säure oder Lauge nicht mit dem Stahl in Berührung kommt und Leckagen vermieden werden. Wenn kein PE-Einsatz genutzt werden soll, muss man für die Lagerung von aggressiver Säuren und Laugen auf Edelstahl zurückgreifen, denn Alternativ dazu können auch Edelstahl-Auffangwannen verwendet werden, allerdings sind diese preislich wesentlich teurer als klassische 200-Liter Stahl-Auffangwannen.

200-Liter Auffangwannen aus GFK

GFK-Auffangwannen vereinen sozusagen die Vorteilen von den Stahlmodellen und den Kunststoff-Auffangwannen. GFK ist chemisch sehr resistent, so dass man GFK-Auffangwannen sowohl für Lagerung aggressiver Säuren und Laugen nutzen kann, wie auch zur Lagerung ölbasierte Gefahrstoffe. Allerdings bezahlt man diese Flexibilität auch mit einem höheren Preis (im Vergleich zu den normalen Stahl- oder Kunststoff-Auffangwannen).

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Spänebehälter für Stapler – Ideal zur Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen

Im Rahmen des Recyclings und der Wertstoffnutzung kommen zahlreiche Stapler-Anbaugeräte zum Einsatz – Kippbehälter, Klappbodenbehälter und viele mehr. Wenn es um die Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen geht, sind einfache Kippbehälter oder Klappbodenbehälter allerdings nur wenig geeignet, dann werden sogenannte Spänebehälter genutzt, die eine effiziente und sichere Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten ermöglichen.

Unterschied Spänebehälter und Kippbehälter

Auf den ersten Blick haben Kippbehälter und Spänebehälter sehr viel Ähnlichkeit miteinander und der entscheidende Unterschied liegt in zwei zusätzlichen Vorrichtungen, die Spänebehälter immer haben. Auf der einen Seite verfügen sie über ein Siebblech oder einen Lochblecheinsatz, mit dem die Feststoffe aus der Flüssigkeit herausgefiltert werden können. Ein gängiger Lochdurchmesser ist dabei 3mm, so dass alles Feststoffe größer 3mm auf dem Lochbleicheinsatz aufgefangen werden. Um dann die gefilterte Flüssigkeit kontrolliert ablassen zu können, sind die Spänebehälter mit einem Ablasshahn ausgestattet – ebenfalls ein Unterschied zu den normalen Kippbehältern. Die Entleerung der Feststoffe erfolgt dann wieder, wie bei einem Kippbehälter, über den Kippmechanismus. Je nach Modell gibt es Spänebehälter mit normalem Kippmechanismus klassisch über die Gabelzinken hinweg oder auch mit Abrollmechanismus.
Neben den beiden Unterschieden in der Konstruktion sind Spänebehälter immer so verschweißt, dass weder Öl noch Wasser austreten können und dadurch die Umwelt kontaminieren. Diese Eigenschaft ist bei normalen Kippbehältern in der Regel nur optional erhältlich.

Spänebehälter SGU, SKM und SKW

Späne-Kastenwagen SKW-400 ohne Einfahrtaschen

Späne-Kastenwagen SKW-400 ohne Einfahrtaschen

Die gängigsten Spänebehälter sind die Typen SGU, SKM und SKW. Der Spänebehälter SGU ist sozusagen der Klassiker mit einer großen Auswahl von verfügbaren Volumina und Tragkräften. Der Spänebehälter Typ SKM verfügt im Unterschied zum Typ SGU nicht über einen klasisschen Kippmechanismus, sondern über einen sogenannten Abrollmechanismus, was das ein besonders sanftes Entleeren ermöglicht. Der Spänebehälter Typ SKW, auch Spänekastenwagen genannt, ist primär für das ebenerdige Entleeren konstruiert und wird daher auch immer mit Rollen und einem Handgriff geliefert, so dass das manuelle Handling problemlos möglich ist. Allen gemein ist dahingegen der für Spänebehälter typische Lochblech- oder Siebblecheinsatz und der Ablasshahn zum Ablassen der Flüssigkeiten.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop
 

Linde MH ergänzt das Angebot bei Li-Ionen-Geräten

Linde MH als ein der größten Anbieter von Gabelstaplern und anderer Lagertechnik vergrößert seine Li-Ionen-Palette wieder deutlich. Dabei werden nicht nur Geräte, sondern auch  Batterien von CE-Kennzeichen begleitet. Dies einschließt Service und Garantie.

Neue Li-Ionnen-Stapler von Linde

Neue Li-Ionen-Geräte von Linde MH

Im Unterschied zu anderen Herstellern ersetzt Linde MH vorhandene Batterien durch Lithium-Ionen und erarbeitet zusammen mit Partnern eine eigene umfassende Lösung für jedes Li-Ionen-Modell. „Wir ordnen unsere Geräte und Batterien aufeinander meisterhaft zu. Darüber hinaus werden sie natürlich von der Markteinführung komplett getestet. Auf diese Weise verdienen unsere Geräte Vertrauen bei Kunden“, kommentiert Christophe Lautray, Vertriebsleiter bei Linde MH.

Neue Li-Ionnen-Stapler von Linde

Neue Li-Ionen-Stapler von Linde MH

Hohe Effizienz und Sicherheit der Linde-Geräte sind unbestreitbar. Auf alle problemhaften Situationen reagieren Fahrzeuge ohne Zögern. Zum Beispiel: Im Fall der irgendeinen Probleme an der Batterie tritt das Gerät in den Ausstand, wodurch mögliche Unfälle minimiert werden. „Unsere Geräte sorgen für sich selbst und machen keine Ärger ihren Besitzern “, so Tobias Zierhut, Produktmanagment-Leiter bei Linde MH.

In diesem Geschäftsjahr verfügt Linde MH über Li-Ionen-Modelle in allen Gabelstapler-Reihen und vergrößert das Angebot durch Hochhub- und Niederhubwagen, sowie Doppelstockbelader mit Li-Ionen-Batterien.

Warum haben Li-Ionen-Modelle Erfolg?

Neue Li-Ionnen-Stapler von Linde

Neue Li-Ionen-Geräte von Linde MH

Im Vordergrund steht bestimmt ihre Umweltfreundlichkeit! Zudem setzt ihr längere Lebensdauer, höhere Effizienz, kurzes Zwischenladen hinzu. Vermeintliche Preisungünstigkeit spielt mehr keine Rolle, weil wesentliche Einsparungen während des Betriebs den Einkauf sehr schnell bezahlen.

Die Pressemitteilung wurde mit Hilfe alle-lkw.de vorbereitet.

Stapler-Besen TYP SKB & KehrMuli – ideal für die schnelle Reinigung

Stapler-Kehrbesen als Anbaugeräte sind eine ideale Lösung für die schnelle und zugleich günstige Reinigung von Betriebshöfen, Zufahrten, Lagerplätzen uvm. Die Staplerbesen werden ganz einfach mit den Gabelzinken aufgenommen, vor dem Abrutschen fixiert und sind einsatzbereit. Je nach  Nutzungsprofil gibt es zwei Modell-Serien – die Staplerbesen SKB bieten einen günstigen Einstieg und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis, die Kehrbesen vom Typ KehrMuli dahingegen sind ideal für die Reinigung großer Flächen und die besonders intensive Reinigung. Alle Modelle sind für Gabelstapler, Radlader und weitere Trägerfahrzeuge mit Gabelzinken geeignet.

Stapler-Besen vom TYP SKB mit attraktiven Preis-Leistungverhältnis

Wer nur selten die Staplerbesen einsetz oder meisntes kleine Flächen zu reinigen hat, für den sind die Stapler-Besen vom TYP SKB eine gute und preiswerte Wahl.. Schon ab 499€ bieten diese Stapler-Besen mit einer Breite von 1000-2000mm und einer zweifachen Verstellbarkeit  (bei den Modellen SKB, die Modelle SKB-O sind nicht verstellbar) zahlreiche Optionen, um Flächen aller Art von Schmutz, Laub, Schnee etc. zu befreien. Die Borsten der Anbaubesen sind bei allen Modellen wechselbar und separat erhältlich, so dass eine langjährigen Nutzungsdauer der Anbaubesen vom TYP SKB problemlos möglich ist.

Anbaubesen TYP KehrMuli – 12 Borstenreihen für den intensiven Einsatz

Stapler-Besen TYP Kehrmuli - ideal für intensive Reinigung

Stapler-Besen TYP Kehrmuli – ideal für intensive Reinigung

Im Unterschied zu den Staplerbesen vom TYP SKB haben die Modelle aus der Serie KehrMuli zwei entscheidende Unterschiede: die maximale Breite und die Anzahl der Borstenreihen. Zwölf Borstenreihen und eine Breite von bis zu 2900mm sind gerade für intensive Verschmutzungen und große Flächen die perfekte Lösung. Durch diese besonders breiten Kehrbesen wird trotzdem eine einmalige Kehrleistung erreicht. So wird unser Kehrbesen TYP Kehrmuli für Stapler schnell zu einem unentbehrlichen Helfer, der mühelos an den Stapler montiert und wieder abgebaut werden kann. Räumbreiten von 1500mm bis zu 2900mm in Kombination mit den 12 Borstenreihen ermöglich die Reinigung extrem großer Flächen, Zufahrten, Straßen, Wegen etc. in einem Arbeitsgang. Sowohl im Winterdienst, aber auch während des restlichen Jahres können die Anbaubesen genutzt weden. Für Modelle Kehrmuli sind die Borstenreihen als Ersatzteil erhältlich – ideal für eine langjährige und intensive Nutzung.

Wie die meisten Stapler-Anbaugeräte gilt auch für Kehrbesen und Streugeräte für Stapler, dass sie im Prinzip mit jedem handelsüblichen Gabelstapler genutzt werden können. Die Einfahrtaschen für die Gabelzinken haben standardisierte Größen. Wenn Sie sich unsicher  sind, ob die Stapler-Besen auch mit Ihrem Gabelstapler kompatibel ist, können Sie uns geren ansprechen. Wir helfen Ihnen beid er Auswahl des passenden Stapler-Besens für Ihren Bedarf.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Lasthaken, Lastarme und Teleskoplader – Lastaufnahmegeräte für Stapler im Überblick

Sogenannte Lastaufnahmegeräte gehören zu den häufig im Unternehmen zum Einsatz kommenden Stapler-Anbaugeräten, denn mit diesen Kran- und Lastarmen können kranbare Produkte auch schnell und sicher per Gabelstapler transportiert werden, ohne dass extra ein mobiler oder staionärer Kran verwendet werden muss. Die Auswahl der Lastaufnahmegeräte ist groß – angefangen bei einfachen Kranhaken für Gabelzinken bis zu variabel einsetzbaren Teleskopladern. Der heutige Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Stapler-Lastaufnahmegeräte und erläutert die Unterschiede.

Stapler-Lasthaken – der Kranhaken für die Gabelzinken

Die sogenanten Last- und Transporthaken für Gabelstapler sind die einfachsten Lastaufnahmegeräte und sind im Prinzip ein Stahl-Schuh mit Wirbellasthaken, der mit einem oder zwei Gabelzinken aufgenommen werden kann. Die Stapler-Lastkaken sind aufgrund der einfachen Bauweise günstig und flexibel nutzbar, um kranbare Lasten mit dem Stapler transportieren zu können. Schon für unter 170€ sind die Lasthaken zu haben und machen so den Gabelstapler zu einem einfachen Kranersatz. Je nach Ausführung werden die Stapler-Lasthaken mit einer oder auch beiden Gabelzinken aufgenommen und sind für Belastungen bis zu 7,5to ausgelegt, passende Wirbellasthaken sind im Lieferumfang der Lasthaken  werden mitgeliefert.

Stapler-Lastarme – erhöhen die Reichweite des Stapler

Starre Kranarme für Gabelstapler sind die Klassiker unter den Lastaufnahmegeräten. Diese sind  schon funktionaler als die Lasthaken, denn sie erhöhen die Reichweite und Funktionalität des Gabelstaplers. Dabei gibt es komplett starre Modelle, aber auch Stapler-Lastarme, die höhenverstellbar sind. Ebenso unterschieden sich die Lastarme in der Belastbarkeit – die Modelle mit der größten Tragfähigkeit können bis zu 5000kg heben. Im Unterschied zu den Teleskopladern haben die Stapler-Kranarme eine fixe Länge (je nach Modell von 780 – 2500mm). Aufgenommen werden die Lastarme, wie die meisten Anbaugeräte für Gabelstapler, mit den Gabelzinken.

Stapler-Teleskoplader – echter Kranersatz

Mit dem passenden Teleskoplader wird der Gabelstapler entsprechend zum flexibeln einsatzbaren Kran, ohne dass man große Abstriche bei der Funktionalität macht, denn Stapler-Teleskoplader in der Länge flexibel (teleskopierbar), genau wie die meisten Kräne. Je nach Ausführung haben diese Lastaufnahmegeräte eine Länge von 695-3655mm und können Lasten von bis zu 5000kg heben. Über die integrierte Teleskopfunktion (daher auch der Name Teleskoplader) kann die Länge je nach Bedarf angepasst werden. Wo normale Lastenarme immer nur mit der starr vorgegebenen Länge genutzt werden können, kann die Arbeitslänge des Teleskopladers je nach aktueller Situation eingestellt werden und ermöglicht so ein extrem vielseitiges Anwendungs- und Einsatzprofil dieses Stapler-Anbaugeräts.

Ob Kranarme, Teleskoplader oder Lasthaken – mit den passenden Lastaufnahmegeräten wird der Unternehmensstapler schnell zum mobil und flexibel einsetzbarem Kran.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Kippbehälter, Spänebehälter oder Klappbodenbehälter – die Unterschiede im Überblick

Die Auswahl an Stapler-Anbaugeräten ist nahezu unendlich und so kann der Gabelstapler zum regelerechten Alleskönner im Unternehmen werden. Bei einigen Anbaugeräten ist allerdings auf den ersten Blick häufig gar nicht klar, wo denn die Unterschiede liegen. Gerade bei Kippbehältern, Spänebehältern und Klappbodenbehältern kommen immer wieder Kundenfragen, worin genau die Unterschiede liegen, so dass der heutige Beitrag einen kleinen Überblick darüber vermittelt, wo die Unterschiede zwischen den drei Stapler-Anbaugeräten liegt.

Kippbehälter – die Klassiker für den Transport fester Schüttgüter

Kippbehälter für Gabelstapler sind werden besonders häufig im Rahmen der Wertstoffnutzung und des Recyvling im Unternehmen eingesetzt. Für den Transport von festen Schüttgütern sind die Kippbehälter die ideale Option und durch die extrem große Auswahl verschiedener Modelle – angefangen vom Mini-Kipper, über Großraum- und Schwerlast-Kippbehälter bis hin zu speziellen 3-Seiten-Kippbehältern bzw. Mehrkammer-Kippbehältern gibt es hier für den jeden Bedarf den passenden Stapler-Kippbehälter.

Spänebehälter – für die Trennung von Feststoffen und Flüssigkeiten

Oftmals liegen Abfälle oder Reststoffe aber nicht nur in Form trockener Schüttgüter vor, sondern es handelt sich um Mischungen aus Flüssigkeiten und Feststoffen, die für ein sauberes Recycling erst einmal getrennt werden müssen. Normale Kippbehälter sind dann wenig geeignet und hier kommen die auf den ersten Blick den Kippbehältern sehr ähnlichen Spänebehälter für Stapler ins Spiel. Im Unterschied zu den Kippebhältern sind Spänebehälter immer öl- und wasserdicht verschweißt und verfügen zudem in der Regel auch über ein Siebblech und einen Ablasshahn, so dass Gemsiche aus Feststoffen und Flüssigkeiten mit Hilfe der Spänebehälter ohne viel Aufwand getrennt werden können. Das Abkippen erfolgt hier – analog zu den Stapler-Kippbehältern – entweder klassisch oder per adaptiertem Abrollmechanismus  und das Entleeren wird in der Regel manuell vom Sitz des Gabelstaplers eingeleitet. Durch die speziellen Anforderungen ist die Auswahl der Spänebehälter nicht ganz so groß wie bei den Kippebhältern.

Klappbodenbehälter – ideal zur Wertstoffsammlung & mit alternativem Entleerungsmechanismus

Klappbodenbehälter für Stapler

Klappbodenbehälter für Stapler

Klappbodenbehälter gehören ebenfalls zu den am häufigsten im Recycling und der Wertstoffsammlung verwendeten Anbaugeräten für Stapler und können prinzipiell ähnliche Schüttgüter und Wertstoffe aufnehmen, wie die Kippbehälter. Der entscheidende Unterschied liegt im Entleerungsmechanismus, denn wie der Name schon vermuten lässt, wird zum Entleeren der Klappbodenbehälter der komplette Boden aufgeklappt. Dadurch ist eine besonders zielgenaue Entleerung in Container oder andere Sammelbehälter möglich. Durch diese Entleerungsmechanismus können diese Stapler-Anbaugeräte aber nicht wie die meisten anderen Stapler-Erweiterungen durch untenliegende Einfahrtaschen aufgenommen werden, sondern dies erfolgt über obenliegende Einfahrbügel. Auch bei den Klappbodenbehältern ist die Auswahl der Modelle sehr umfangreich, so dass hier für jede Größe und Anwendung ein passender Klappbodenbehälter zu finden ist. 

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop