Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen im Stapler-Spänebehältern

Spänebehälter für Gabelstapler werden anders als normale Klappbodenbehälter oder Kippbehälter vor allen Dingen dann genutzt, wenn Emulsionen im Rahmen des Recycling oder der effizienten Wertstoffnutzung im Unternehen voneinander getrennt werden müssen.Gerade in Zeiten zunehmender Rohstoffpreise ist die Wiederverwendung von Rohstoffen aus dem Wertstoffkreislauf nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Umwelt und der Ressourcen, sondern gewinnt zunehmend aus ökonomischer Perspektive an Bedeutung. Selbst für kleine und mittelgroße Unternehmen sind Spänebehälter für Stapler eine gute und verlgeichsweise günstige Option, in diesem Bereich tätig zu werden. Der heutige Beitrag liefert einen Überblick über Spänebehälter und deren Einsatzmöglichkeiten.

Einfache Trennung von Feststoffen und Flüssigkeiten sind primäres Einsatzgebiet von Spänebehältern

Wie oben bereits geschrieben, fallen im Rahmen der Produktion oder im Wertstoffkreislauf oftmals Emulsionen, also Mischungen von Flüssigkeiten und Feststoffen an, die für eine effiziente Wiederverwendung der einzelnen Bestandteile voneinander getrennt werden müssen. Aus dem großen Sortiment der Stapler-Anbaugeräte gibt es für genau diesen Zweck die Spänebehälter, die zwar änlich wie Kippbehälter aufgebaut sind, sich aber durch einen entsheidenden Punkt davon unterscheiden: Innerhalb der Stapler-Spänebehälter befindet sich immer eine Siebblecheinsatz oder ein Lochblechboden, auf diesem sich die in der Eulsion enthaltenen Feststoffe absetzen, während die Flüssigkeit durch das Siebblech / Lochblech hindurchfließen kann. So weden die beiden Stoffe einfach und effizient voneinander separiert und können im besten Fall direkt wiederverwertet werden. Die aufgefangene Flüssigkeit kann dann über einen integrierten Ablasshahn aus dem Spänebehälter abgelassen werden. Nach dem Ablassen der Flüssigkeit verbleiben die Feststoffe im Spänebehälter, die dann mechanisch, wie bei normalen Kippbehältern auch, abgekippt werden können. 

Verschiedene Ausführungen passen für jeden Bedarf

Zahlreiche unterschiedliche Modelle sind als Spänebehälter verfügbar, so dass es je nach Bedarf immer das passende Modell gibt. Sie sind mit Volumina von 0,3 cbm -1,5 cbm und einer Tragfähigkeit von 300 bis 1500kg erhätlich. Wie bei den meisten Stapler-Anbaugeräte werden auch die Spänebehälter in der Regel über Einfahrtaschen mit den Gabelzinken des Staplers aufgenommen, die Abrutschsicherung erfolgt über eine Kettensicheurng. Weil alle Spänebehälter für den Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen gedacht sind, sind sie öl- und wasserdicht verschweißt, so dass keine Flüssigkeit unkontrolliert austreten kann. Einige Modelle sind zudem so gebaut, dass sie stapelbar sind und besonders platzsparend gelagert werden können. 

Viele Farben & Zubehör erhältlich

Neben den verschiedenen Formen sind die Stapler-Spänebehälter in zahlreichen Standard-RAL-Farben verfügbar. Sonderfarben sind auf Anfrage ebenso erhältlich. Für einen manuellen Transport ist umfangreiches Zubehör für die Spänebehälter verfügbar: Mit Lenk- und Bockrollen können die Spänebehälter auch manuell ohne Gabelstapler manövriert werden. Ein optionaler Deckel sorgt für einen guten Schutz des Inhalts vor Verunreinigung von außen (bspw. bei Lagerung im Außenbereich). 

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Stapelkipper – ideal für die Lagerung und den Transport von Schüttgütern

Stapelkipper gehören zu den besonders beliebten und sehr flexibel nutzbaren Anbaugeräten für Stapler. Wenn es um die Lagerung oder den Transport von Schüttgütern kommen diese Anbaugeräte vornehmlich zum  Einsatz. Von der Bauform her ähneln die Stapelkipper einigen Kippbehältern oder Spänebehältern, haben aber entscheidende Unterschiede bei der Aufnahme und der Stapelbarkeit (daher auch der Name Stapelkipper).

Stapelkipper werden über Traversen aufgenommen und sind daher günstig

Anders als viele andere Anbaugeräte werden Stapelkipper nicht mit den Gabelzinken eines Staplers aufgenommen, sondern über eine Traverse. Ebenso erfolgt das Entleeren der Stapelkipper über die Traverse. Da man bei den einzelnen Stapelkippern dann auf komplizierte und teure Kippmechanismen verzichten kann, stellen sie eine besonder günstige Alternative zu Kippebhältern und anderen Transportbehältern für Gabelstapler dar.

Lagerung der Stapelkipper erfolgt platzsparend übereinander

Wie man beim Namen dieser Stapelkipper schon vermuten kann, lassen sie sich  platzsparend lagern. Aufgrund der Bauform sind die Stapelkipper in gefülltem Zustand dreifach übereinander stapelbar und benötigen so minimalen Stellplatz, wesentlich weniger als vergleichbare Anbaugeräte, die nicht stapelbar sind. Aufgrund der Konstruktion sind beide Modellreihen (die Reihe BSK und die Modelle der Reihe BSK-N) untereinanderkompatibel, so dass man bspw. einen Behälter BSK auf einem Behälter BSK-N stapeln kann (oder umgekehrt). 

Stapelkipper BSK und BSK-N im Vergleich

Bei den Stapelkippern / Abfallbehältern gibt es die Produktreihen BSK und BSK-N, wobei sich die Modelle insbesondere im Detail unterscheiden. Beide Modelle sind mit den verschiedenen Typen der Traversen (in der jeweils passenden Größe) nutzbar, ebenso sind die Stapelkipper robust gebaut und jeweils dreifach stapelbar (untereinander kompatibel). Der Unterschied liegt lediglich im Design und in der unterschiedlichen Auswahl bei den Größen. Während die Modelle aus der Reihe BSK in sechs verschiedenen Ausführungen von 0,3cbm bis 2,00cbm erhältlich sind, gibt es die Stapelkipper aus der Serie BSK-N lediglich in drei Größen von 0,55cbm bis 0,9cbm. Außerdem sind die BSK-Modelle etwas günstiger als die Abfallbehälter BSK-N (bei vergleichbarer Größe). 

Große Auswahl und viel Zubehör

Jedes Unternehmen hat einen individiduellen Bedarf und Nutzungssituationen, so dass eine große Auswhal von Stapelkippern dafür sorgt, dass jedes Unternehmen den jeweils passenden Stapelkippern in Form, Größe und Ausführung bekommen kann. Ein ähnliches Bild zeigt sich beim Zubehör, mit dem man die Verwendung der häufig auch als Abfall-Sammelbehälter verwendeten Anbaugeräte noch erweitern und seinen Bedürfnissen anpassen kann

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

 

Ganz neu – Kippbehälter mit Entriegelungs-Automatik

Jetzt ganz neu auf dem Markt: Der erste Abroll-Kippbehälter mit automatischen Entriegelungspunkten und einer automatischen Sicherung gegen unbeabsichtigtes Abrutschen von den Gabelzinken. Ab sofort muss man den Fahrersitz des Staplers nicht mehr verlassen, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Hier alle Details zu den neuen Automatik-Kippbehältern vom TYP 4A.

Kippbehälter erstmals mit Entriegelungs-Automatik

Die Stapler-Kippbehälter aus der Modellreihe 4A sind eine langerwartete Innovation aus dem Bereich der Stapler-Anbaugeräte. Die Abroll-Kippbehälter sind die ersten Ausführungen, die über drei automatische Entriegelungspunkte verfügen, was eine besonders effiziente Nutzung ermöglich. Die drei automatischen Entriegelungspunkte des Automatik-Kippbehälters schaffen die Option, den Kippbehälter versetzt über einem Container abzukippen, wobei für das Entleeren des Kippbehälters die Kabine des Staplers nicht verlassen werden muss. So spart man nicht nur viel  Zeit, sondern für den Fahrer wird die Nutzung wesentlich bequemer.

Automatische Sicherung gegen Abrutschen von Gabelzinken

Kippbehälter Typ 4A-900 mit automatischer Entriegelung

Kippbehälter Typ 4A-900 mit automatischer Entriegelung

Eine weitere Innovation bei diesem Stapler-Kippbehälter ist die automatische Sicherung gegen Abrutschen von den Gabelzinken. 
Anders als die meisten anderen Anbaugeräten für Stapler, werden die Automatik-Kippbehälter nicht durch eine manuelle Kettensicherung vor dem Abrutschen von den Gabelzinken gesichert. Die neuartige, automatische Sicherung erfolgt bereit durch das Einfahren mit den Gabelzinken in die dafür vorgesehenen Staplertaschen. Dann wird die automatische Sicherung ausgelöst und der Kippbehälter ist gegen unbeabsichtigtes Abrutschen gesichert. Also muss auch jetzt die Fahrerkabine nicht mehr verlassen werden! 

Gewohnt hohe Qualität für die Automatik-Kippbehälter TYP 4a

Natürlich wird der Automatik-Kippbehälter TYP 4a in der gewohnt hohen Qualität gefertigt und besteht aus robustem Stahlblech mit umlaufendem Randprofil und zusätzlichen Einfahrtaschen für eine Aufnahme mittels Gabelzinken. Die Modelle 4A sind in Größen von 0,6 cbm bis 1,2 cbm lieferbar und in den gängigen RAL-Farben standardmäßig lackiert. Optional können die Stapler-Kippbehälter öl- und wasserdicht verschweißt werden, umfangreiches Zubehör eröffnet darüber hinaus vielfältige und flexible Nutzungsmöglichkeiten.

Alexander Kipp
Vom Stapler-Profishop

 

Neue Mini-Kippbehälter – Typ SGMU und MGU

Kippbehälter für Stapler sind schon in vielen Unternehmen im Einsatz, weil man mit den Kippbehältern und dem Gabelstapler dann Schüttgüter oder andere Dinge innerhalb des Betriebs bequem transportieren kann. Wie die meisten Anbaugeräte werden Kippbehälter werden mit den Staplerzinken aufgenommen und schon kann der Transport beginnen. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Kippbehälter – aber gerade Behälter mit kleinem Volumen sind noch relativ selten. Jetzt gibt es mit den Mini-Kippbehältern MGU und SMGU zwei Modellreihen, die gerade für kleine Mengen Schüttgüter oder auch kleinere Gabelstapler die perfekte Lösung sind. Besonders häufig werden die Mini-Kippbehälter unter Maschinen eingesetzt, die niedrige Bauhöhe erlaubt diesen Einsatz an fast jedem Ort.

Mini-Kippbehälter TYP MGU

Die Minikipper vom TYP MGU sind von eigentlichen Bauweise klassische Kippbehälter, die mit den Gabelzinken aufgenommen werden und, anders als Abrollbehälter, beim Abkippen nicht nach hinten wegrollen, sondern klassich nach vorne über die Gabelzinken abgekippt werden. Die Beosnderheit der MGU-Mini-Kippbehälter ist die Bauhöhe – das kleinste Modell mit einem Volumen von 0,23cbm und einer Tragfähigkeit von 750kg ist lediglich 450mm hoch und somit an so gut wie jedem Ort einsetzbar. Gerade wenn der Raum unter Maschinen etc. sehr klein ist, greifen immer mehr Unternehmen daher zu den Minikippern vom TYP MGU. Mit umfangreichem Zubehör, wie einer öl- und wasserdichten Verschweißung, Lenk- und Bockrollen, einem Deckel und vielem mehr kann man die Mini-Kippbehälter vom TYP MGU perfekt an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Je nach Wunsch sind die Mini-Kippbehälter in verschiedenen Farben erhältlich und in Größen von 0,23cbm bis 0,61cbm (mit einer Tragfähigkeit von 750kg bis zu 1000kg).

Mini-Spänebhälter TYP SMGU

Vom prinzipiellen Aufbau sind die Mini-Kippbehälter SMGU den oben beschriebenen Modellen aus der MGU-Reihe sehr ähnlich – allerdings haben sie einen wichtigen Zusatz: In die Mini-Spänebehälter ist ein Lochblech eingeschraubt, so dass man mit ihnen perfekt Flüssigkeiten und Feststoffe trennen kann (wie mit allen Stapler-Spänebehältern). Entsprechend sind die Mini-Kippbehälter TYP SMGU auch serienmäßig öl- und wasserdicht verschweißt, damit die Flüssigkeiten nicht austreten können. Um die aufgefangenen Flüssigkeiten aus den Mini-Spänebehältern ohne viel Aufwand entnehmen zu können, verfügen die Modelle über einen Ablasshahn.

Alexander Kipp
Vom  Team des Stapler-Profishop

Was muss man beim Kauf von Gabelverlängerungen beachten?

Gabelverlängerung für Stapler sind ideal, um die Reichweite eines Gabelstaplers ohne viel Aufwand zu vergrößern, allerdings sollte man beim Kauf immer einige Dinge beachten. Insbesondere die Belastbarkeit und die maximale Länge der Gabelverlängerungen sind wichtige Kriterien, die für die Auswahl der passenden Modelle eine Rolle spielen. Der heutige Artikel liefert wichtige Informationen zu den beiden Fragestellungen.

Maximal zulässige Länge einer Gabelverlängerung

Gabeln eines Staplers können nicht beliebig mit Hilfe von Gabelverlängerungen erweitert werden, sondern hier müssen strenge Richtlinien eingehalten werden. Besonders wichtig ist die sogenannte 60%-Regel. Diese Regel besagt, dass immer mind. 60% der Verlängerung auf der Originalgabel des Staplers aufliegen müssen. Um nun die maximal zulässige Länge einer Gabelverlängerung berechnen zu können, gibt es eine hilfreiche Formel: Maximal zulässige Länge der Gabelverlängerung in mm = Länge der vorhandenen Gabelstaplerzinken im mm / 0,6. Diese Formel gilt sowohl für offene, wie auch geschlossene Gabelverlängerungen.
An einem Beispiel wird die Berechnung der zulässigen Länge von Gabelverlängerungen schnell deutlich: Hat man an einem Gabelstapler bspw. vorhandene Gabelzinken mit einer Länge von 1200mm, so darf die Gabelverlängerung maximal 1200mm / 0,6 = 2000mm betragen, unabhängig davon, ob man eine offene oder geschlossene Gabelverlängerung nutzen möchte.
Wenn die dann resultierende Gabelverlängerung nicht ausreichen sollte, bleibt nur der Tausch der Originalzinken des Staplers. Wenn man diese gegen längere Modelle austauscht, kann man natürlich auch entsprechend längere Gabelverlängerungen wählen.

Tragfähigkeit von bis zu 10to

Neben der Länge der Gabelverlängerungen ist die Tragfähigkeit ebenso ein wichtiger Faktor und Gabelverlängerungen bieten in diesem Bereich erstaunliche viele Möglichkeiten. Auch wenn die Gabelverlängerungen nur mit den Staplerzinke aufgenommen und nicht fest verschraubt werden, trotzdem kann man sehr große Lasten mit den Modellen anheben und transportieren. Die leistungsfähigsten Gabelverlängerungen (in der geschlossenen Ausführung) sind dabei für Lasten bis zu 10to ausgelegt, 1600mm lang und passen für Staplergabeln mit einem Querschnitt von 150 x 70 mm.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Kippbehälter, Klappbodenbehälter und Spänebehälter – die Unterschiede im Überblick

Für den Transport von Schüttgütern mit dem Gabelstapler stehen die unterschiedlichsten Anbaugeräte zur Verfügung und in dem Zusammenhang fallen immer wieder die Begriffe Kippbehälter, Klappbodenbehälter und Spänebehälter. Was die einzelnen Anbaugeräte ausmacht, wo die Unterschiede sind und wann man welches Anbaugerät am besten einsetzt, erläutert dieser Artikel.

Stapler-Kippbehälter – vielseitig für Schüttgüter einsetzbar

Kippbehälter sind klassische Gabelstapler-Anbaugeräte, die in der Regel verwendet werden, um Schüttgüter oder andere Dinge innerhalb des Betriebs bequem mit dem Stapler transportieren zu können. Die Kippbehälter werden dabei ganz einfach mit den Staplerzinken aufgenommen und schon kann der Transport beginnen. Wenn die Güter in größere Höhen gehoben werden sollen, können die Kippmulden dafür verwendet werden, für die auch Kranösen verfügbar sind. Mit diesen Kranösen ausgestattet, können auch Krane die Kippbehälter problemlos nutzen, indem sie mit einer Vierstrangkette angeschlagen werden. 

Klappbodenbehälter – Entleerung erfolgt durch Aufklappen des Behälterbodens

Im Unterschied zu den Kippbehältern werden die Klappbodenbehälter nicht über untenliegende Einfahrtaschen vom Stapler aufgenommen, denn das würde ein Öffnen des Klappbodens verhindern. Bei den Klappbodenbehältern liegen Einfahrbügel oberhalb des eigentlichen Klappbodenbehälters, wo man mit den Gabelzinken dann einfahren kann. Zum Entleeren wird nicht der Behälter gekippt, sondern einfach der Boden weggeklappt. Zusätzlich zu den obenliegenden Einfahrbügeln besitzen die meisten Klappbodenbehälter Einfahrtaschen, um einen Transport per Hubwagen zu ermöglichen.

Spänebehälter – ideal zur Trennung von Feststoffen und Flüssigkeiten

Die Spänebehälter werden insbesondere im Rahmen des Recyclings oder der Wertstoffnutzung verwendet. Im Unterschied zu Kippbehältern oder Klappbodenbehältern, die vornehmlich zur Sammlung von Feststoffen genutzt werden, werden in Spänebehältern Flüssigkeiten, die mit Feststoffen versetzt sind bzw. ölverschmierte Feststoffe gesammelt.

Trennung der Feststoffe und Flüssigkeiten in Spänebehältern möglich

Innerhalb der Spänebehälter befindet sich immer einen Siebblecheinsatz oder ein Lochblechboden, auf diesem sich die Feststoffe absetzen können, während die Flüssigkeit durch das Siebblech / Lochblech hindurchfließt. Durch diesen einfachen Mechanismus wird eine problemlose Trennung von Flüssigkeit und Feststoff erreicht. Die Flüssigkeit kann durch einen integrierten Ablasshahn aus dem Spänebehälter abgelassen werden  und die dann im Behälter verbleibenden Feststoffe werden dann wie bei normalen Kippbehältern einfach abgekippt.

Alexander Kipp
Vom Stapler-Profishop

Fasshandling-Geräte für Gabelstapler: Fasslifter, Fassheber und Fasskipper

Viele Flüssigkeiten, die heute in Unternehmen gelagert werden, werden heutzutage in Stahl- oder Kunststofffässern transportiert und gelagert. Ob Öle, Lacke oder auch Brennstoffe etc. – das Fass (Barrel) istaus dem industriellen Umfeld sind als Lager- und Transportgefäß nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist das Fasshandling im Betriebsallta nicht immer ganz einfach. Auf der einen Seite haben Fässer (gerade im gefüllten Zustand) ein sehr hohes Gewicht (schnell 200kg und mehr). Per Hand oder mit den normalen Geräten ist ein Transportieren und effizientes Nutzen der Fässer oder deren Inhalte oftmals nur schwer möglich. Für genau dieses Fass-Handling gibt es zahlreiche Hilfsmittel und Hilfsgeräte, die dieses Fasshandling erleichtern sollen. Stapler-Anbaugeräte wie Fasslifter, Fassheber und Fasskipper sind hier beliebte Hilfsmittel, die das Fasshandling erleichtern.

Fasslifter und Fassgreifer für den TRansport von Stahl-Fässern per STapler

Wenn es um den einfachen und schnellen Transport von Stahl-Fässern geht, sind Fassgreifer / Fasslifter von vielen Unternehmern die erste Wahl. Mit diesen Fasshandling-Geräten kann man gefüllte Stahl-Fässer schnell und sicher aufnehmen und transportieren. Ein Fasslifter wird dabei, wie die meisten anderen Stapler-Anbaugeräte auch, mit den Gabelzinken aufgenommen werden und ist somit innerhalb weniger Minuten einsatzbereit. Je nach Bedarf gibt es Fasslifter / Fassgreifer in unterschiedlichen Ausführungen und mit verschiedener Belastbarkeit, wobei die größten Fasslifter bis zu drei Stahlfässer gleichzeitig aufnehmen und transportieren können und bis zu 1600kg belastbar sind. Das primäre Einsatzgebiet der Fasslifter ist dabei der Transport von Stahlfässern, für Kunststoff-Fässern kommen eher die nachfolgend beschriebenen Fassheber zum Einsatz.

Fassheber für den Transport von Kunststoff-Fässern

Anders als Fasslifter und Fassgreifer sind Fassheber sind für das Fasshandling von Kunststofffässern in den Größen 120 Liter, 150 Liter und 220 Liter gedacht. Gerade wenn aggressive Flüssigkeiten transportiert werden sollen, sind Stahl-Fässer keine gute Option mehr und die Kunststoff-Alternativen kommen zum  Einsatz. Allerdings sind Kunststofffässer nicht ganz so robust wie die Stahl-Fässer, so dass die Aufnahme der Fässer für den Transport anders erfolgen muss: Fassheber greifen das Fass von unten, während Fasslifter häufig das Fass zentral greifen, was bei Kunststofffässern zum Bruch führen könnte. Je nach Ausführung können die  Fass-Heber für Gabelstapler  ein oder zwei Fässer gleichzeitig anheben und passgenau wieder absetzen. Die Fassheber werden für die Verwendung mit den Gabelzinken des Staplers aufgenommen und können dann genutzt werden.

Fasskipper – zum Dosierten Entleeren von Fässern jeder Art

Fasskipper FD/K mit hydraulischem Kippmechanismus

Fasskipper FD/K mit hydraulischem Kippmechanismus

 Sind Fasslifter und Fassheber primär für den Transport von Fässern ausgelegt, kann man mit Fasskippern darüber hinaus ein dosiertes Entleeren von Fässern unterschiedlicher Größe ohne viel Aufwand erreichen, so dass diese Fasshandling-Geräte auch die Aufgabe einer mobilen Fass-Abfüllstation übernehmen können. Dabei gibt es bei diesen Anbaugeräten für das Fasshandling zwei unterschiedliche Kippmechanismen, die einfachen Modelle verfügen über einen mechanischen Kippmechanismus, die Komfort-Ausführung dahingegen über einen hydraulisch unterstützten Kippvorgang: Bei den mechanischen Modellen erfolgt das Abkippen über eine Handkurbel  oder eine Endloskette. Die hydraulischen Fasskipper bieten hier mehr Komfort: An die Bordhydraulik des Staplers angeschlossen können die Fässer bequem per Knopfdruck die Entleerung vornehmen. 

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Der Winter kommt – jetzt Top-Angebote für Schneeschieber und Streuwagen sichern

Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter, so dass der Winter jetzt großflächig in Deutschland Einzug hält – höchste Zeit, mit den passenden Stapler-Anbaugeräten sich für die kommenden Schneefälle vorzubereiten. Besonders Schneeschieber und Streuwagen für Gabelstapler haben sind bei vielen Unternehmen beliebt, denn ein Gabelstapler ist in den meisten Unternehmen vorhanden mit so kann man ohne viel Aufwand und auch ohne extern Dienstleister beauftragen zu müssen, den Betriebshof, Parkplätze, Zufahrten etc. von Schnee und Eis befreien

Stapler-Schneeschieber zum Top-Preis – schon ab 820€

Passend zum Winter gibt es jetzt für kurze Zeit die beliebten Stapler-Schneeschieber SCH-L-1500 und SCH-L-1800 zum absoluten Top-Preis. Der 1500mm breite Stapler-Schneeschieber SCH-L 1500 gehört zu den absoluten Favoriten unter den Anbaugeräten für den Winterdienst. Schnell und flexibel nutzbar können in einem Arbeitsgang bis zu 1500mm vom Schnee befreite werden. Die Auslieferung erfolgt mit Gummischürfleiste, welche bei Bedarf mit passenden Ersatzschürfleisten ersetzt werden kann. Bis zum 30.11. gibt es den Stapler-Schneeschieber zum Top-Preis von 820€! Das nächstgrößere Modell – den Schneeschieber SCH-L-1800 mit einer Schildbreite von 1800mm – gibt es ebenfalls zum Aktionspreis bis zu 30.11. für günstige 895€.

Streuwagen für Stapler ebenfalls reduziert – STW 100 ab 840€

Um eine Fläche nachhaltig von Schnee und Eis zu befreien, reicht ein Schneeschieber in der Regel nicht aus, sondern danach sollte noch Streugut aufgebracht werden. Daher sind Streuwagen für Stapler die ideale Ergänzung zu den Schneeschiebern. Passend zu den Aktionspreisen bei den Stapler-Schneeschiebern gibt es daher ebenfalls zwei Streuwagen bis zum 30.11. zu reduzierten Preisen: Den Streuwagen STW 100 für 840€ und den Streuwagen STW 260 für 1435€. Mit 105 bzw. 260 Litern Inhalt sind diese beiden Stapler-Streuwagen ideal auch um größere Flächen mit ausreichend Winter-Streugut versorgen zu können.

Der Winter kommt – jetzt heißt es, die Aktionspreise für Schneeschieber und Streuwagen zu nutzen!

Alexander Kipp

Vom Team des Stapler-Profishop

Praktische Hilfsgeräte und Erweiterungen für Gabelzinken im Überblick

Der Gabelstapler ist aus fast keinem Industrie- oder Handelunternehmen mehr wegzudenken. Gerade für palettierte Waren sind die Front-, Seiten- oder Schubmaststapler eine unglaubliche Erleichterung im Betriebsalltag. Mit paraktischen Hilfsgeräte und Erweiterungen kann man die Nutzung des Staplers im Unternehmen aber noch wesentlich flexibler und effizienter gestalten: Wir stellen eine Reihe von Möglichkeiten vor, mit denen man die Gabelzinken eine Staplers noch vielseitiger nutzen kann: Gabelverlängerungen, Anti-Rutsch-Auflagen und sogenannte Zinken-Hilfsgeräte.

Verlängerungen für Staplergabeln – maximieren die Reichweite der Gabelzinken

Sogenannte Gabelverlängerungen gehören zu den wichtigsten Helfern, wenn Gabelstapler zum Einsatz kommen. Immer wenn Lasten angehoben und transportiert werden sollen, die länger sind als die am Stapler vorhanden Gabelzinken, steht man vor der Frage, ob man entweder aufwändig die Gabelzinken des Staplers wechseln soll, oder ob man auf eine Gabelverlängerung zurückgreift. Die Nutzung von Gabelverlängerungen ist dabei in der Regel die wesentlich schnellere und günstigere Option.

Aufnahme der Gabelverlängerung durch Einfahren

Wenn man überlegt, ob man für die längeren Lasten entweder komplett neue Gabeln anschaffen sollte oder Gabelverlängerungen, spielen die Rüstzeiten natürlich eine große Rolle. Da die Gabelverlängerungen durch normales Einfahren aufgenommen werden und dann nur noch mit einer Steckbolzensicherung vor dem Abrutschen bewahrt werden, spart man hier im Vergleich zum vollständigen Wechsel der Gabelzinken sehr viel Zeit und kann wesentlich flexibler auf die jeweilige Situation reagieren.

Gabelverlängerungen für Stapler in den Längen von 1600 – 2400mm Erhältlich

Je nach Bedarf gibt es Verlängerungen für Gabelzinken in unterschiedlichen Längen von 1600  bis 2400mm. Neben den Standardmodellen und -längen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, Gabelverlängerungen genau nach den eigenen Wünschen anfertigen zu lassen.
Wichtig bei der Auswahl und Benutzung der Gabelverlängerungen ist das Verhältnis von Originalgabel und Gabelverlängerung, denn es müssen immer mindestens 60% der Gabelverlängerung auf der Originalgabel aufliegen. Ein Beispiel: Hat der Gabelstapler im Original eine Gabellänge von 1000mm, so dürfen maximal Gabelverlängerungen mit der Länge 1000mm/0,6 verwendet werden – also in diesem Fall maximal 1666mm. Die allgemeine Berechnungsformel lautet: Länge der Originalgabel in mm / 0,6 = Maximale Länge der Gabelverlängerung.

Offene und geschlossene Modelle – Offene Modelle sind günstiger, geschlossene belastbarer

Neben der Länge gibt es auch die Unterscheidung, ob die Gabelverlängerung offen oder geschlossen ist. Geschlossene Modelle umschließen die Originalgabel des Stapler vollständig, bei offenen Modellen ist die Unterseite offen. Der Unterschied liegt in der Tragfähigkeit: Geschlossene Modelle haben in der Regel eine wesentlich höhere Belastbarkeit als offene Modelle.

Anti-Rutsch-Auflagen für Gabelzinken für nicht palettierte Waren

Anti-Rutsch-Auflage für Gabelzinken

Anti-Rutsch-Auflage für Gabelzinken

Um mit den normalen Gabeln oder auch mit Gabelverlängerungen Lasten sicher und schonend transportieren zu können, die nicht auf Paletten verpackt sind, sind Anti-Rutsch-Auflagen  die perfekte Ergänzung. Die speziell für Gabelstapler konstruierten magnetischen Anti-Rutsch-Auflagen verhindern ein Verrutschen von Lasten auf den Stapler-Gabeln. Neben der Sicherheit beim Transport bieten die Anti-Rutsch-Auflagen für Gabelzinken auch einen guten Schutz für empfindliche Oberflächen, wie beispielsweise lackiertes oder pulverbeschichtetes Metall, wenn diese Materialien mit einem Stapler transportiert werden sollen.

Zinken-Hilfsgeräte für Stapler erleichtern den Betriebsalltag

Die verschiedenen Zinken-Hilfsgeräte bieten vielfältige Erleichterungen und Helfer im Betriebsalltag und im Umgang mit den Gabelzinken eines Staplers. Ob Gabelzinkenheber zum einfachen Austausch von Gabelzinken, Zinkenpalette für den effizienten Transport von mehreren Gabelzinken oder Gabelzinkenschild GZS, das bei Leerfahrten im öffentlichen Bereich genutzt werden muss – diese Hilfsgeräte für Gabelzinken sollten in keinem Unternehmen fehlen. 

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Hydraulische Stapler-Schaufeln im Überblick

Nachdem in der letzten Woche die mechnischen Stapler-Schaufeln vorgestellt wurden, beschäftigt sich der heutige Beitrag mit Schaufeln, die an die Bordhydraulik des Gabelstaplers angeschlossen werden. Generell besteht der größe Unterschied zu dem mechanischen Stapler-Schaufeln dann darin, dass der Kippmechanismus besonders dosiert erfolgen kann und Zurückkippen der Schaufel bei den hydraulischen Modelle in jeder Höhe möglich ist (bei mechnischen Stapler-Schaufeln erfolgt das Zurückkippen immer über das Aufsetzen der Schaufel). Entsprechend bieten die hydraulischen Gabelstapler-Schaufeln nicht nur eine komfortablere Bedienung, sondern bei empfindlichen Schüttgütern kann das dosierte Entleeren zudem dafür sorgen, dass sie schadlos abekippt werden können.

Stapler-Schaufeln TYP BSE-H

Die Stapler-Schaufeln vom TYP BSE-H sind die hydraulische Alternative zur Modellserie BSE. Mit einer großen Auswahl verschiedener Volumina, Nutzlasten und Schaufelbreiten gibt es vom TYP BSE-H für fast jeden Einsatz eine entsprechende hydraulische Stapler-Schaufel. Angefangen bei den kleinen Modellen mit mit 0,5cbm Volumen und 1000kg Nutzlast bis Schwerlastschaufeln mit 2,5cbm und 3000kg Nutzlast sollten bei den hydraulischen Stapler-Schaufeln BSE-H die meisten Unternehmen fündig werden.

Stapler-Schaufeln TYP BSM-H

Die Schaufeln vom TYP BSM-H sind, ähnlich wie die  Modelle BSE-H, eine hydraulische Ausführung der mechanischen Schaufeln vom TYP BSM. Analog zu den mechanischen Modelle verfügen auch die Schaufeln BSM-H über ein Öffnung innerhalb der Schaufel, in die die Gabelzinken einfahren können und über die die Aufnahme erfolgt. Ob 0,5cbm Volumen und 1000kg Tragfähigkeit oder auch 2,5cbm und 3000kg Nutzlast – die  hydraulischen Stapler-Schaufeln BSM-H gibt es in einer großen Auswahl.

Stapler-Schaufeln TYP DGS

Die Schaufeln vom TYP DGS machen auch aus jedem Stapler den perfekten Radlader-Ersatz. Durch die spezielle Form haben diese Stapler-Schaufeln einen besonders günstigen Lastenschwerpunkt und nehmen Nutzlasten bis zu 1500kg auf. Die hydraulischen Stapler-Schaufeln DGS sind mit einer Schürfleiste aus Spezialstahl ausgestattet und durch den stabilen Grundrahmen für einen langjährigen und intensiven Einsatz ausgelegt.

Stapler-Schaufeln TYP HVR

Hydraulische Schaufel für Stapler HVR-75

Hydraulische Schaufel für Stapler HVR-75

Die Stapler-Schaufeln TYP HVR fallen als erstes durch die Form mit einer Mulde auf.  Durch die zwei Hydraulikzylinder sind diese hydraulischen Gabelstapler-Schaufeln flexibel nutzbar und können Lasten von bis zu 2500kg ohne Probleme aufnehmen. Die Zwei-Zylinder-Hydraulik erlaubt zudem eine sehr dosierte Entleerung. Die hydraulischen Stapler-Schaufeln HVR sind mit einer Schürfleiste aus Spezialstahl ausgestattet und durch den stabilen Grundrahmen für einen langjährigen und intensiven Einsatz ausgelegt. Gegen das unbeabsichtigte Abrutschen sind die Schaufeln selbstverständlich gesichert. Je nach Modell besitzen diese hydraulischen Schaufelmodelle HVR ein Volumen von 0,5 – 1,5cbm und eine Nutzlast von bis zu 2500kg.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop