Die wichtigsten Stapler-Anbaugeräte-Kategorien im Überblick

Ursprünglich war ein Stapler im Unternehmen für den Transport von Paletten, palettierten Waren und Produkten gedacht – mit dem Aufkommen von Stapler-Anbaugeräten ist das Einsatzspektrum allerdings wesentlich vielfältiger geworden. Ob Arbeitskorb, Kippbehälter, Schaufel, Lastarm oder Fasshandling-Gerät – um hier einen Überblick der vielfältigen Möglichkeiten  zu bekommen, werden im Folgenden die wichtigsten Anbaugeräte für Gabelstapler kurz präsentiert.

Kippbehälter, Lastarme & Schaufeln für Gabelstapler

KippbehälterSchaufeln und Lastarme / Kranarme gehören ohne Frage zu den Favoriten, denn mit diesen Stapler-Anbaugeräten können Spezialmaschinen wie Radlader, Krane etc. ersetzt werden. Die Leistungen der Anbaugeräte lassen sich dabei durchaus mit denen der speziellen Baumaschinen vergleichen: So können bspw. Lastarme je nach Ausführung bspw. bis zu 7500kg aufnehmen – mehr als viele Kräne heben können. Die Stapler-Schaufeln haben bis zu 1,5cbm Volumen und eine Tragfähigkeit von bis zu 3000kg – ebenfalls Werte, die mit einem normalen Radlader konkurrieren können. An den aufgeführten Beispielen kann man erkennen, dass die Nutzung von Stapler-Anbaugeräten anstelle der entsprechenden Spezialmaschine keineswegs gleichbedeutend mit Abstrichen bei den Einsatzmöglichkeiten ist. 

Arbeitsbühnen und Arbeitskörbe – ideal für Reparaturen, Wartungsrbeiten und mehr

Das beste Beispiel, wie der Gabelstapler mit dem richtigen Stapleranbaugerät im Betrieb genutzt werden kann, sind die  Arbeitskörbe für Gabelstapler. Stapler-Arbeitsbühnen kommen bspw. zum Einsatz, wenn im Betrieb kleine Wartungsarbeiten oder Reparaturen in größeren Höhen erledigt werden müssen. Die Alternative – der Kauf oder das Anmieten von Hubarbeitsbühnen – ist weniger flexibel und gleichzeitig sind die Mietkosten schnell höher als der Anschaffungspreis einer Stapler-Arbeitsbühne, die schon für unter 400€ zu haben sind. Nicht umsonst sind die Arbeitsbühnen für Stapler daher die absoluten Topseller unter den Anbaugeräten – flexibel, robust und gleichzeitig günstig in der Anschaffung und im Unterhalt.

Klappbodenbehälter – für die Sammlung von Wertstoffen im Recycling

Stapler-Klappbodenbehälter sind eines der Stapler-Anbaugeräte, das vornehmlich im Rahmen der Werstoffnutzung zum Einsatz kommt. Die Klappbodenbehälter werden über den Behälterboden geleert, indem dieser nach unten klappt und der Inhalt wird an das darunterstehende Gefäß, häufig ein Container, abgegeben. Um die Entleerung durch den Boden zu ermöglichen werden die Klappbodenbehälter auch nicht über untenliegende Einfahrtaschen aufgenommen, denn dadurch würde der Öffnungsmechanismus blockiert werden. Die Klappbodenbehälter sind daher mit sogenannten Einfahrbügeln ausgestattet, die oben am Anbaugerät montiert sind. Die meisten Klappbodenbehälter besitzen zusätzlich auch normale Einfahrtaschen, damit sie bspw. mit einem Gabel-Hubwagen versetzt werden können. Über 30 verschiedene Modelle bieten eine große Auswahl – ob als klassicher Klappbodenbehälter, Rundbodenbehälter, besonders tragfähiges Modell oderauch Mehrkammerbehälter für die einfache Wertstofftrennung.

Spänebehälter – für die Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen

Die Spänebehälter für Gabelstapler finden ebenfalls Rahmen des Recyclings bzw. der Wertstoffnutzung im Unternehen primäre Verwendung. Im Unterschied zu klassischen Kippbehältern oder vorher genannten Klappbodenbehältern sind Spänebehälter zur Sammlung von Flüssigkeiten gedacht, die mit Feststoffen versetzt sind. Die Besonderheit der Spänebehälter ist die integrierte Abscheidemöglichkeit, durch welche die Feststoffe und die Flüssigkeit voneinander getrennt werden können. In diesen Stapler-Anbaugeräten sind Siebblecheinsätze oder ein Lochblechböden, womit die Feststoffen aus den Flüssigkeiten herausgefiltert werden können. Zusätzlich besitzen die Spänebehälter einen Ablasshahn, über den die Flüssigkeit abgelassen werden kann. In einem zweiten Schritt können dann die Feststoffe über über eine Kippmechanismus entleert werden. Von der Konstruktion ähneln die Spänebehälter daher auch den Kippbehältern – mit den beiden Unterschieden, dass sie über eine Abscheidemöglichkeit verfügen und den Ablasshahn. Auch ölverschmierte Feststoffe etc. können mit den sogenannten Spänebehältern gesammelt werden. 

Dies ist nur ein Auszug aller Stapler-Anbaugeräte – eine wesentlich umfangreichere Auswahl finden Sie hier: Stapler-Anbaugeräte aller Art

Starre Lastarme machen den Stapler preisgünstig zum Kran

Bei weitem nicht alle Produkte und Waren sind auf Paletten gelagert, oftmals sind die nur per Kran transportierbar. Wenn kranbare Güter mit einem Gabelstapler transportiert werden sollen, sind Lastaufnahmegeräte die Anbaugeräte der Wahl, aus eine Gabelstapler einen mobilen Kran zu machen. Starre Lastenarme sind hier eine gute Möglichkeit, für einen vergleichsweise kleinen Preis aus einem Stapler einen vollwertigen Kran zu machen.

Unterschied zwichen starren Lastarmen und Stapler-Kranarmen

Im Unterschied zu den Stapler-Teleskopladern sind  starre Lastarme nicht in der Länge verstellbar und ebenso ist Winkel fest vorgegeben. Die starren Lastarme sind durch die relativ einfache Konstruktion belastbar, langlebig und schnell einsatzbereit. Allerdings sind diese Lastaufnahmegeräte nicht so flexibel einsetzbar, wie bspw. die Stapler-Kranarme, die in Länge und teilweise auch im Winkel verstellbar sind.

Günstig und Schnell einsetzbar

Durch die einfache Konstruktion der Lastaufnahmegeräte sind sie sehr günstig und gleichzeitig schnell einsetzbar. Im Vergleich zu den teleskopierbaren Stapler-Kranarme kosten sie nur eine Bruchteil  und die günstigsten Modelle beginnen schon bei 443€. Aber nicht nur der günstige Preis spricht für diese Anbaugeräte, auch in puncto Wartung und Pflege können sie überzeugen, denn hier ist der Aufwand minimal, um die Anbaugeräte für viele Jahre und Jahrzehnte nutzen zu können.
Neben dem Preis und den Unterhaltskosten spricht auch die schnelle Einsatzbereitschaft für die Lastenarme. Mit den Gabelzinken kann der Stapler das Anbaugerät aufnehmen und nachdem die Lastarme mit einer Kettensicherung gegen das Abrutschen geschützt werden, kann die Nutzung beginnen. Im Lieferumfang der starren Kranarme sind die Wirbellasthaken bereits enthalten.

Große Auswahl von Lastarmen für Stapler

Je nach Modell haben die starren Stapler-Kranarme eine Länge von 1600 – 2400mm und können Lasten bis zu 5to heben. Bei der Farbwahl sind den persönlichen Wünschen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Standardmäßig werden sie in einer den gängigen RAL-Farben geliefert, wobei auch Sonderfarben oder bspw. feuerverzinkte Ausführungen der Stapler-Lastarme problemlos lieferbar sind. 

Kriterien für Auswahl von Kranarmen und Teleskopladern für Stapler

Stapler Kranarme gehören, neben Arbeitskörben und Kippbehältern, zu den wichtigsten und beliebtesten Stapler-Anbaugeräten, denn sie ermöglichen einen kostengünstigen und effizienten Transport kranbarer Güter im Unternehmen, ohne das ein dedizierter Kran zum Einsatz kommt. Die Auswahl von Teleskopladern für Gabelstapler ist groß, daher muss man beim Kauf viele Kriterien in die Entscheidung mit einfließen lassen. Was man bei Kauf von Stapler-Kranarmen berücksichtigen sollte, zeigt der heutige Artikel.

Maximale Länge des Auslegers vom Stapler-Kranarm

Je nach Ausführung und Modell des Stapler-Teleskopladers haben die Lastaufnahmegeräte eine Länge von 695-3655mm. Die besondere Flexibilität der Teleskoplader liegt aber nicht nur in diesen  Werten, sondern der echte Mehrwert gegenüber den starren Stapler-Lastarmen ist die einstellbare Länge. Über die integrierte Teleskopfunktion (daher auch der Name Teleskoplader) kann die Länge je nach Bedarf angepasst werden, so dass man sich überlegen sollte, welche maximale Auslegerlänge benötigt wird.

Maximale Tragkraft des Stapler-Kranarms

Neben der maximalen Auslegerlänge ist auch die Tragkraft ein entscheidender Faktor bei der Auswahl des richtigen Modells. Bis zu 5to können einige Teleskoplader anheben, wobei hier immer das Lastdiagramm und die Tragfähigkeit des Staplers berücksichtigt werden muss. Diesen Punkt sollte man entsprechend ebenso bei der Kaufüberlegung frühzeitig mit berücksichtigen.

Höhenverstellbarkeit von Teleskopladern

Neben der maximalen Ausleger-Länge des Teleskoplader spielt bei der Auswahl eines neuen Lastaufnahmegerätes auch die Frage nach der Höhenverstellbarkeit eine wichtige Rolle, denn darin unterscheiden sich die Modelle voneinander. Bei höhenverstellbaren Modellen ist der Winkel des Auslegers  mehrfach verstellbar, so dass die  Nutzungmöglichkeiten noch wesentlich größer sind als bei nicht höhenverstellbaren Stapler-Kranarmen. Die nicht verstellbaren Teleskoplader haben dahingegen zwar eine justierbare Länge des Auslegers (wie alle Stapler-Kranarme), der Ausleger selbst ist aber immer waagerecht fixiert. 

Flexible Nutzung und schnelle Einsatzbereitschaft

Die Aufnahme der Lastaufnahmgeräte erfolgt über Einfahrtaschen für Gabelzinken und eine robuste Kettensicherung, die das Abrutschen verhindert. Die Einstellung der Arbeitslänge des Stapler-Kranamrms erfolgt über Steckbolzen, mit der das Anbaugerät auf die gewünschte Länge fixiert wird. Für einige Teleskoplader ist ebenfalls als optionales Zubehör eine Hydraulik-Einheit erhältlich, die eine Verstellung des Kran-Auslegers über die Bordhydraulik ermöglicht. 
Neben der Längenverstellung sind einige Stapler-Lastaufnahmegeräte ebenfalls in der Höhe verstellbar – bis zu einem Arbeitswinkel von 45°. Bei der Einstellung der Arbeitslänge und Höhe des Teleskopladers sollte man allerdings immer auf die Tragfähigkeit des Gabelstaplers achten und die jeweiligen Last-Diagramme hinzuziehen, um Probleme oder evtl. Unfälle zu vermeiden. 

Farbvielfalt und individuelle Farbwünsche

Die Stapler-Teleskoplader sind in den gängigen RAL-Farben oder auch in verzinkter Ausführung lieferbar. Ebenso können Sonderwünsche in Bezug auf die farbliche Gestaltung berücksichtigt werden. Selbstverständlich sind die Teleskoplader für den intensiven Einsatz und mit einer robusten Stahlkonstruktion gebaut und erfüllen alle geltenden Normen und Richtlinien. 

Lastarme und Teleskoplader für Gabelstapler

Der Transport kranbarer Güter kann mitunter große Herausforderungen für ein Unternehmen darstellen, insbesondere wenn man keinen mobilen Kran oder bspw. einen Hallenkran zur Verfügung hat. Man sieht dann immer wieder gewagte Konstruktionen mit Anschlagketten oder Vierstrangketten, die bspw. direkt über die Gabezinken eines Stapler gelegt werden. Das ist nicht nur häufig gefährlich, sondern auch alles andere als sicher und praktisch – daher kann man mit sogenannten Lastaufnahmegeräten für Stapler mit wenig Aufwand einen perfekten Ersatz für einen mobilen Kran schaffen.

Lastarme und Teleskoplader – die Unterschiede

Neben den einfachen Lasthaken, die auf die Gabelzinken des Staplers aufgenommen werden, sind für den Einsatz als Kranersatz vor  allen Dingen Lastarme / Kranarme und Teleskoplader für Stapler im Einsatz. Im Gegensatz zu den einfachen Lasthaken für Stapler ermöglichen sie nicht einfach den Transport kranbarer Produkte und Güter, sondern vergrößern gleichzeitig die Reichweite.

STapler-Lastenarme bieten hohe Tragkraf zum günstigen Preis

Wenn man nicht einfach nur kranbare Güter transportieren möchte, sondern gleichzeitig auch die Reichweite des Stapler vergrößern möchte, sind die Lastarme für Gabelstapler die beste Wahle. Bis zu 2400mm kann mit diesen Stapler-Lastaufnahmegeräten die Reichweite erhöht werde. Zudem bekommt man zum Preis ab 420€ mit den Stapler-Lastarmen schon einen effektiven Kranersatz, der bis zu 5to heben kann und ohne viel Aufwand von mit den Gabelzinken aufzunehmen ist. Je nach Wunsch werden die Lastarme für Gabelstapler in den gängigen RAL-Farben geliefert, auch individuelle Anfertigungen sind möglich. Bei der Nutzung der Lastarme für Stapler ist immer die individuelle Tragkraft der Gabelstaplers zu berücksichtigen und jedes Lastaufnahmegerät wird daher auch mit einem dedizieren Lastdiagramm ausgeliefert, so dass man genau sehen kann,  wie die Lasten zu verteilen sind bzw. welche Lasten mit dem Stapler-Anbaugerät zu heben ist.

Teleskoplader – volle Flexibilität durch variable Reichweite

Im Unterschied zu den starren Stapler-Lastenarmen bieten die Teleskoplader für Stapler die Möglichkeit, die Reichweite zu variieren und sind damit von der normalen Funktionalität eines mobilen Krans kaum unterscheidbar. Mit einer maximalen Länge von 3655mm und 5to Tragkraft können die meisten Kranarbeiten dann auch mit dem Stapler erledigt werden. Wie die anderen Lastaufnahmegeräte auch, werden die Teleskoplader über die Gabelzinken aufgenommen.

Lastaufnahmegeräte – so wird der Stapler zum mobilen Kran

Wenn im Unternehmen kranbare Waren bewegt werden müssen, gibt es für Unternehmen in der Regel zwei Optionen: Entweder man nutzt einen mobilen Kran oder greift auf sogenannte Lastaufnahmegeräte für Stapler zurück, mit denen ein normaler Stapler zum idealen Kranersatz wird. Die günstigsten Lastaufnahmegeräte, die sogenannten Lasthaken, sind dabei schon für unter 170€ zu haben. Selbst die komplexeren Lastaufnahmegeräte für Stapler, die sogenannten Teleskoplader, liegen mit Preisen unter 1000€ noch immer weit unter den Preisen für einen mobilen Kran und sind daher vom Preis-Leistungsverhältnis immer eine Überlegung zur Alternative Kran.

Stapler-Lastaufnahmegeräte für jeden Bedarf

Die Bandbreite der Lastaufnahmegeräte für Gabelstapler ist extrem groß – angefangen von einfachen Lasthaken, die mit den Gabelzinken aufgenommen werden können, über starre Lastarme (mit fester Reichweite) bis hin zu Teleskopladern für Stapler, die mit einer flexiblen Reichweite. So gibt für fast jeden Bedarf das passende Stapler-Anbaugerät, das den Gabelstapler zur idealen Alternative eines teueren mobilen Krans werden lässt.

Lasthaken  – die günstigste Option

Stapler - Lasthaken LH-I

Stapler – Lasthaken LH-I

Einfache Lasthaken  sind die günstigste Möglichkeit, mit einem Stapler kranbare Güter zu bewegen. Je nach Modell werden die Lasthaken einfach mit einer oder beiden Gabelzinken aufgenommen und mit den Wirbellasthaken können dann die kranbaren Güter angehoben werden. Die vergleichsweise einfache und robuste Bauweise der Lasthaken ermöglicht eine Tragfähigkeit von bis zu 7,5to (bei den Modellen für zwei Gaeblzinken). Die günstigsten Modelle sind schon unter 170€ zu haben und werden immer mit dem Wirbellasthaken geliefert. 

Starre Lastenarme  – mit fester Länge und hoher Tragkraft

Starre Lastarme für Stapler erweitern die Nutzungsmöglichkeiten eines Gabelstapler gleich aus doppel: Auf der einen Seite können – genau wie mit den Lasthaken – auch mit den starren Lastenarmen kranbare Güter angehoben und bewegt werden. Zugleich erhöhen die Lastarme auch die Reichweite des Staplers bis zu einer Reichweite von  2400mm. Zu Preisen ab 420€ bekommt man mit den Stapler-Lastarmen einen vollwertigen Kranersatz, der bis zu 5to heben kann.

Teleskoplader / Kranarme für Stapler – volle Flexibilität durch variable Reichweite

Im Unterschied zu den starren Lastenarmen bieten die Teleskoplader für Stapler noch die Möglichkeit, die Reichweite zu variieren und sind damit von der normalen Funktionalität eines mobilen Krans kaum unterscheidbar. Mit einer maximalen Länge von 3655mm und 5to Tragkraft können die meisten Kranarbeiten dann auch mit dem Stapler erledigt werden. Wie die anderen Lastaufnahmegeräte auch, werden die Teleskoplader über die Gabelzinken aufgenommen.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der passenden Lastaufnahmegeräte für Stapler – sprechen Sie uns an.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

 

Lasthaken, Lastarme und Teleskoplader – Lastaufnahmegeräte für Stapler im Überblick

Sogenannte Lastaufnahmegeräte gehören zu den häufig im Unternehmen zum Einsatz kommenden Stapler-Anbaugeräten, denn mit diesen Kran- und Lastarmen können kranbare Produkte auch schnell und sicher per Gabelstapler transportiert werden, ohne dass extra ein mobiler oder staionärer Kran verwendet werden muss. Die Auswahl der Lastaufnahmegeräte ist groß – angefangen bei einfachen Kranhaken für Gabelzinken bis zu variabel einsetzbaren Teleskopladern. Der heutige Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Stapler-Lastaufnahmegeräte und erläutert die Unterschiede.

Stapler-Lasthaken – der Kranhaken für die Gabelzinken

Die sogenanten Last- und Transporthaken für Gabelstapler sind die einfachsten Lastaufnahmegeräte und sind im Prinzip ein Stahl-Schuh mit Wirbellasthaken, der mit einem oder zwei Gabelzinken aufgenommen werden kann. Die Stapler-Lastkaken sind aufgrund der einfachen Bauweise günstig und flexibel nutzbar, um kranbare Lasten mit dem Stapler transportieren zu können. Schon für unter 170€ sind die Lasthaken zu haben und machen so den Gabelstapler zu einem einfachen Kranersatz. Je nach Ausführung werden die Stapler-Lasthaken mit einer oder auch beiden Gabelzinken aufgenommen und sind für Belastungen bis zu 7,5to ausgelegt, passende Wirbellasthaken sind im Lieferumfang der Lasthaken  werden mitgeliefert.

Stapler-Lastarme – erhöhen die Reichweite des Stapler

Starre Kranarme für Gabelstapler sind die Klassiker unter den Lastaufnahmegeräten. Diese sind  schon funktionaler als die Lasthaken, denn sie erhöhen die Reichweite und Funktionalität des Gabelstaplers. Dabei gibt es komplett starre Modelle, aber auch Stapler-Lastarme, die höhenverstellbar sind. Ebenso unterschieden sich die Lastarme in der Belastbarkeit – die Modelle mit der größten Tragfähigkeit können bis zu 5000kg heben. Im Unterschied zu den Teleskopladern haben die Stapler-Kranarme eine fixe Länge (je nach Modell von 780 – 2500mm). Aufgenommen werden die Lastarme, wie die meisten Anbaugeräte für Gabelstapler, mit den Gabelzinken.

Stapler-Teleskoplader – echter Kranersatz

Mit dem passenden Teleskoplader wird der Gabelstapler entsprechend zum flexibeln einsatzbaren Kran, ohne dass man große Abstriche bei der Funktionalität macht, denn Stapler-Teleskoplader in der Länge flexibel (teleskopierbar), genau wie die meisten Kräne. Je nach Ausführung haben diese Lastaufnahmegeräte eine Länge von 695-3655mm und können Lasten von bis zu 5000kg heben. Über die integrierte Teleskopfunktion (daher auch der Name Teleskoplader) kann die Länge je nach Bedarf angepasst werden. Wo normale Lastenarme immer nur mit der starr vorgegebenen Länge genutzt werden können, kann die Arbeitslänge des Teleskopladers je nach aktueller Situation eingestellt werden und ermöglicht so ein extrem vielseitiges Anwendungs- und Einsatzprofil dieses Stapler-Anbaugeräts.

Ob Kranarme, Teleskoplader oder Lasthaken – mit den passenden Lastaufnahmegeräten wird der Unternehmensstapler schnell zum mobil und flexibel einsetzbarem Kran.

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Die Topseller unter den Stapler-Anbaugeräten in 2016

Auch wenn alle Anbaugeräte für Gabelstapler im Prinzip die Funktionalität erweitern, nicht alle Geräte sind bei den Kunden gleich beliebt. Das liegt auf der einen Seite natürlich daran, dass nicht es nicht für alle Anbaugeräte gleichviele Einsatzmöglichkeiten gibt, und so ist es wenig verwunderlich, dass sehr spezielle Anbaugeräte eher selten gekauft werden, wohingegen flexibel und häufig gebrauchte Modelle sich sehr gut verkaufen. Im heutigen Beitrag stellen wir die Topseller unter den Anbaugeräten aus 2016 vor: Platz drei belegten in 2016 Stapler-Lastarme / Kranarm, den zweiten Platz eroberten die Kippbehälter und auf Platz eins mit deutlichem Abstand konnten Stapler-Arbeitskörbe sich wieder als meistverkauftestes Anbaugeräte behaupten.

Platz 3 der meistverkauften Anbaugeräte: Lastaufnahmegeräte

Den dritten Platz der meistverkauften Stapler-Anbaugeräte belegen Lastaufnahmegeräte und genauer sind es die Stapler-Lastarme (auch Stapler-Kranarme genannt). Mit derartigen Anbaugeräten ausgestattet, kann ein Gabelstapler wie ein normaler, mobiler Kran genutzt werden. Gleichzeitig wird die Reichweite von einem normalen Stapler über die Länge der Gabelzinken hinaus stark erweitert. Neben den starren Ausführungen gibt es hier noch die variablen Lastarme – die sogenannten Teleskoplader für Gabelstapler– deren Reichweite durch eine Teleskop-Funktion flexibel eingestellt werden kann.

Platz 2 der meistverkauften Anbaugeräte: Kippbehälter

Platz zwei bei den beliebtesten Stapler-Anbaugeräten haben in 2016 die Kippbehälter für Stapler erobert. Durch die Nutzung von Kippbehältern können Schüttgüter aller Art nicht nur transportiert werden, sondern – wie der Name schon vermuten lässt – auch zielsicher abgekippt werden. Nicht nur im Recycling und der Wertstoffnutzung werden diese Stapler-Anbaugeräte eingesetzt, sondern ebenso in vielen anderen Bereichen kommend die Kippbehälter zum  Einsatz, wenn bspw. der Gabelstapler als Alternative zum Radlader genutzt werden solle. Gerade wenn man nur selten Schüttgüter transportieren und abkippen muss, sind Kippbehälter einem Radlader vorzuziehen, denn so hat man eine wesentlich günstigere und flexibel einsetzbare Lösung.

Platz 1 der meistverkauften Anbaugeräte: Stapler-Arbeitskörbe

Arbeitskorb SIKO-M für Gabelstapler

Arbeitskorb SIKO-M für Gabelstapler – ein Topseller unter den Anbaugeräten

Schon seit vielen Jahren sind Arbeitsksköbre die beliebstesten Anbaugeräte und so war es auch im Jahr 2016. Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Arbeitskörbe sind sie fast in jedem Betrieb zu finden. Ob für Wartung, Reparatur, Reinigung oder andere Arbeiten in der Höhe – mit einem passenden Stapler-Arbeitskorb können ein oder auch mehrere Mitarbeiter schnell und problemlos die verschiedensten Arbeiten vornehmen arbeiten. Wo früher Leitern oder Gitterboxen ohne Zulassung zum Einsatz kamen, übernehmen Stapler-Arbeitsbühnen nun diese Aufgabe. Ob für eine oder mehrere Personen – je nach Bedarf gibt es hier passende Modelle und mit Einstiegspreisen von unter 400€ sind günstige Stapler-Arbeitskörbe keine Investition, über die man lange überlegen sollte.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Teleskoplader, Lastarme und Lasthaken für Gabelstapler

Auch wenn der Gabelstapler schon ein sehr vielseitiges Arbeitsgerät ist und die Funktionalität durch unzählige Anbaugeräte noch erweitert werden kann – beim Heben von Lasten ist man in der Regel darauf angweiwiesen, dass die Produkte auf Palleten stehen. Andere Güter wie Big-Bags, große Einzelteile Anschlagketten etc. sind mit einem Gabelstapler nicht so ohne weitere zu heben – dafür benötigt man entweder einen Kran oder ein Stapler-Lastaunahmegerät. Hier gibt es allerdings zahlreiche Unterschiede zwischen Stapler-Kranarmen, Lastarmen, und Lasthaken für Gabelstapler, die heute detailliert erläutert werden.

Lasthaken für Stapler – die günstigste Wahl um den Stapler zum Kran zu machen

Sogenannte Lasthaken für Stapler sind extrem einfach und robust konstruiert und gleichzeitig die günstigste Wahl, um aus dem Gabelstapler einen Kran zu machen. Die Stapler-Lasthaken werden mit einer oder zwei Gabelzinken aufgenommen und können Lasten bis zu 7500kg heben (je nach Ausführung und Belastbarkeit des Stapler). Hier hat man allerdings immer die Einschränkung, dass man nur auf die Reichweite des Gabelstaplers zurückgreifen kann. Benötigt man eine größere Reichweite, so sind Lastarme oder Teleskoplader für Gabelstapler die bessere Wahl.

Stapler-Lastarme – sehr belastbar und mit fester Reichweite

Die Lastarme für Stapler für Gabelstapler erinnern schon an einen richtigen Kran. Auch diese Stapler-Anbaugeräte werden über Einfahrtahschen mit den Gabelzinken aufgenommen und sind dann einsatzbereit. Im Unterschied zu den Teleskopladern haben die Lastarme eine feste Reichweite und sind hier nicht indivduell an den jeweiligen Einsatz anpassbar. Mit einer Reichweite von 1600mm – 2400mm (je nach Modell) und einer Tragfähigkeit von bis zu 5000kg sind die Stapler-Lastarme schon ein sehr guter Kranersatz für viele Unternehmen.

Teleskoplader für Stapler – der perfekte Kranersatz

Wenn es um einen möglichst vielseitig einsetzbaren Kranersatz geht, sind Stapler-Teleskoplader (auch Staper-Kranarme genannt), die perfekte Wahl. Diese Lastaufnahmegeräte verfügen über eine einstellbare Reichweite, die je nach Modell sogar über die Bordhydraulik des Stapler angepasst werden kann. Mit bis zu 3690mm Reichweite können mit den Stapler-Kranarmen auch schlecht zugängliche Stellen sehr gut erreicht und die Lasten zielsicher abgeladen werden. So eine umfassende Funktionalität hat allerdings auch seinen Preis – die günstigsten Teleskoplader sind ab 1100€ erhältlich, wohingegen Lastarme schon für 421€ und Lasthaken sogar schon ab 164€ erhältlich sind.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl der passenden Lastaufnahmegeräte für Ihren Bedarf – telefonisch oder per E-Mail sind wir immer für Sie erreichbar.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Die beliebtesten Anbaugeräte für Gabelstapler

Anbaugeräte für Gabelstapler sind aus den Betriebsalltag kaum noch wegzudenken, denn so kann ein normaler Stapler – wie er in fast jedem Betrieb zu finden ist – zu einem Helfer in den unterschiedlichsten Situationen und bei weitem nicht nur für den Transport von palettierten Waren genutzt werden. Dabei gibt es Stapler-Anbaugeräte in vielen Variationen, Formen und Anwedungsbereichten. Heute stellen wir die beliebtesten Anbaugeräte für Gabelstapler vor: Kranarme für Stapler, Stapler-Kippbehälter und mit großem Abstand die allseits beliebten Stapler-Arbeitskörbe.

Die Nummer drei der beliebtesten Anbaugeräte sind Lasthebegeräte, genauer Kranarme für Gabelstapler. Mit einem Stapler-Lastenarm kann jeder Stapler zu eine mobilen Kran ausgerüstet werden. Gerade wenn wenn es um den Transport von nicht palettierten Lasten geht kommen die Stapler-Kranarme in vielen Unternehmen zum Einsatz. Die starren Stapler-Lastenarme haben dabei fixe Länge des Auslegers, die sogenannten Teleskop-Lastarme haben eine einstellbare Länge des Kranauslegers und sind somit noch flexibler nutzar.

Kippbehälter für Stapler

Kippbehälter für Stapler gehören zu den beliebtesten Stapler-Anbaugeräten

Den zweiten Rang belegen die Kipbbehälter für Gabelstapler. Kippbehälter für Stapler sind Gabelstapler-Anbaugeräte, mit denen Schüttgüter oder andere Dinge innerhalb des Betriebs bequem mit dem Stapler transportiert werden können. Die Stapler-Kippbehälter werden dabei ganz einfach mit den Staplerzinken aufgenommen. Das Abkippen des Schüttgutes erfolgt entweder bei den einfachen Ausführungen der Gabelstapler-Kippbehälter per Seilzugmechanismus oder bei den besser ausgestatteten Versionen direkt über die Stapler-Hydraulik. Wenn die Güter in größere Höhen gehoben werden sollen, können die sogenannten Kippmulden dafür verwendet werden, denn optional sind Kranösen verfügbar. Mit diesen Kranösen ausgestattet, können auch Krane die Kippbehälter problemlos nutzen.

Unagefochten das beliebteste Anbaugeräte sind die Stapler-Arbeitskörbe. Diese besonders flexibel und vielseitig einsetzbaren Stapler-Anbaugeräte sind aus dem Betriebsalltag in vielen Unternehmen nicht mehr wezugdenken – wo früher Leitern oder Gitterboxen ohne Zulassung zum Einsatz kamen, übernehmen Stapler-Arbeitskörbe nun diese Aufgabe. So können ein oder mehrere Mitarbeiter nicht nur sicher, sondern auch viel flexibler die Arbeiten in der Höhe durchführen.

Das sind nur drei Beispiele für Stapler-Anbaugeräte, die den Gabelstapler zum wahren Alleskönner im Betrieb machen. Das Sortiment von Gabelstapler-Anbaugeräten ist noch wesentlich umfangreicher – gerne beraten wir Sie bei der Auswahl passender Erweiterungen für Ihren Stapler – sprechen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Lastaufnahmegeräte für Stapler: Lastarme, Teleskoplader und Lasthaken im Vergleich

Das Heben schwerer Lasten mit dem Gabelstapler gehört zum  betrieblichen Alltag wie viele andere Dinge auch, allerdings können mit den normalen Gabelzinken oftmals nur eingeschränkt Lasten gehoben werden bzw. ist das Anheben der Lasten nur eingeschränkt komfortabel. Passende Lastaufnahmegeräten für Stapler bieten an dieser Stelle eine optimale Erweiterung, denn damit wird der Betriebs-Stapler zum perfekten Kranersazt. Dabei gibt es drei unterschiedliche Lastaufnahmegeräte – Lastarme / Kranarme, Teleskoplader und Kranhaken für Gabelstapler. Wir erläutern heute die Unterschiede dieser drei Stapler-Anbaugeräte.

Stapler Lasthaken

Lasthaken für Stapler – robust und schnell einsatzbereit

Lasthaken  / Kranhaken für Stapler  sind die einfachsten Lastaufnahmegeräte und die  richtige Wahl, wenn zum Transport der Lasten die Reichweite der Gabelzinken bereits ausreicht. Die Lasthaken können dann einfach mit den Gabelzinken aufgenommen und werden und je nach Ausführung können Lasten mit einem Gewicht von bis zu 7500kg angehoben und transportiert werden. Durch die einfache Konstruktion sind die Lasthaken für Gabelstapler sehr günstig und beginnen bereits bei unter 200€.

Lastarme für Stapler bieten schon mehr Funktionalität als die einfachen Lasthaken. Mit diesen Stapler-Anbaugeräten können nicht nur Lasten angehoben und transportiert werden, auch die Reichweite des Gabelstapler wird signifikant erhöht. Je nach Ausführung haben die Stapler-Lastarme eine Länge von bis zu 2400mmund können Lasten von bis zu 5000kg aufnehmen. Die Nutzung erfolgt – wie bei den meisten Stapler-Anbaugeräten über die Gabelzinken. Diese nehmen die Stapler-Lastarme auf und nachdem sie fixiert worden sind, sind sie einsatzbereit, sind allerdings in der Länge nicht flexibel.

Noch mehr Einsatzmöglichkeiten und eine höhere Flexibilität beim Einsatz bieten die sogenannten Teleskoplader für Stapler. Diese sind in der Funktionalität den Lastarmen zwar ähnlich, sind aber in der Länge variabel, denn sie verfügen über eine Teleskopfunktion. Je nach Bedarf kann damit die Länge der Kranarme für Stapler bis zu einer Reichweite von bis zu 3690mm angepasst werden.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl der passenden Lastaufnahmegeräte für Ihren Bedarf – telefonisch oder per E-Mail sind wir immer für Sie erreichbar.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop