Aufsatzrahmen für Paletten – so macht man aus einer Palette eine Gitterbox

Gitterboxen oder Holzboxen sind im Unternehmen unabkömmlich und für eine effiziente Logistik gern gewählt. Mit den passenden Aufsatzrahmen wird jede Palette umgehend zur Transportbox.

Transportboxen sind so etwas wie die Allzweckwaffe der innerbetrieblichen Logistik. Gerade wenn es um die Sammlung und den Transport von Wertstoffen oder anderen Teilen innerhalb des Unternehmens geht, haben sich Gitter- oder Holzboxen seit vielen Jahren bewährt. Die Transportboxen kann man praktisch mit dem Stapler aufnehmen und so auch schwere Lasten problemlos bewegen. Auch in der zwischenbetrieblichen Logistik haben Holzboxen ihren festen Platz seit Jahren etabliert.

Das einzige Problem mit normalen Transport-Gitterboxen ist der große Platzbedarf, um leere Transport-Gitterboxen zu lagern. Gleichzeitig sind starre Transportboxen relativ teuer, so dass hier mitunter viel Kapital gebunden wird. Die Lösung für beide Probleme bieten Paletten-Aufsatzrahmen: Mit den passenden Paletten-Aufsatzrahmen  werden normale Standard-Europaletten flexibel und je nach Bedarf zu einer Transport-Gitterbox – je nach Paletten-Aufsatzrahmen kann man aus den Paletten eine Gitterbox oder auch eine Holzbox machen.

Die Gitter-Aufsatzrahmen für Paletten sind aus robustem Stahl gefertigt und passen je nach Ausführung auf alle gängigen Euro- und Industriepaletten-Formaten. In unterschiedlichen Höhen erhältlich bekommt man mit den Gitter-Paletten-Aufsatzrahmen als Ergebnis Transportboxen mit einer Nutzhöhe von 800 – 1200mm. Bei Nichtgebrauch lassen sich die Gitter-Aufsatzrahmen für Paletten platzsparend zusammenfalten und effizient verstauen. Selbstverständlich sind auch mehrere Gitter-Transportboxen übereinander stapelbar.

Holzaufsatzrahmen für Euro-Paletten

Günstiger Holzaufsatzrahmen für Euro-Paletten

Wird eine Holzbox für den Transport benötigt, sind die Holz-Aufsatzrahmen für Paletten die perfekte Lösung, um aus Paletten eine Holz-Transportbox zu machen. Die einzelnen Holz-Paletten-Aufsatzrahmen haben eine Höhe von 200mm und sind beliebig kombinierbar. In Verbindung mit den passenden Stapelecken sind auch hier die Holzboxen übereinander stapelbar – mit den robusten Holz-Paletten-Aufsatzrahmen kein Problem.

Der Clou sind aber die Holzboxen die mit der Quick-Box aus normalen Standard-Paletten entststehen. Die Quick-Box-Aufsatzrahmen für Paletten machen aus jeder Palette eine robuste Gitterbox, aber gleichzeitig ist in den Quick-Box-Aufsatzrahmen eine Ladungssicherung integriert, so dass hier auch der Transport der Quick-Box-Gitterboxen über weite Strecken kein Problem. In Verbindung mit der Ladungssicherung LasiFix können so die Quick-Box-Aufsatzrahmen auch zum Transport ideal im modernen Güterverkehr eingesetzt werden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profihop

Diesel-Trolleys bringen Flexibilität in die mobile Betankung

Heutzutage ist die mobile Betankung von Fahrzeugen oder Maschinen  – ob auf Baustellen, im Feld oder sonst abseits fest installierte Betankungs-Infrastruktur (Tankstellen etc.)  ein immer wichtigerer Bestandteil des täglichen Geschäftsbetriebs und gehört zu den immer wichtiger werdenden Bereichen, um effizient und konkurrenzfähig arbeiten zu können. Stillstand oder Leerlauf aufgrund von fehlendem Kraftstoff kann sich kein Unternehmer mehr leisten, denn in Zeiten, wo jeder Unternehmer möglichst flexibel auf Situationen reagieren können muss, zählt auch die mobile Betankung zu diesen Faktoren, die geschäftskritisch sein können.

Auch wenn einfache Dieseltanks sind teilweise schon fahrbar und transportabel sind,  trotzdem gibt es immer wieder Situationen, wo man entweder auf Kanister-Betankung angewiesen ist, oder bspw. die Maschinen aufwändig zum Dieseltank bringen muss. Laufen bspw. Dieselgeneratoren auf Baustellen in einer höheren Etage, ist die Betankung dieser Baumaschinen sehr zeitintensiv und verzögert oftmals den Betriebsablauf. Um hier flexibel agieren zu können und die Betankung im Prinzip überall vornehmen zu können, gibt es jetzt die sogenannten Diesel-Trolleys, die hier näher vorgestellt werden. 13

Dieseltrolley - die ideale, mobile Tankanlage

Dieseltrolley – die ideale, mobile Tankanlage

Der Name Diesel-Trolley gibt schon einen Hinweis, dass 1321diese kleinen, aber extrem mobilen und flexibel einsetzbaren Dieseltanks eine bisher ungeahnte Flexibilität ermöglichen, denn die Benennung in Anlehnung an die allseits beliebten Rollkoffer kommt nicht von ungefähr. Die Dieseltrolleys sind so groß wie ein normaler Rollkoffer und verfügen genau wie die Verwandten zum Gepäcktransport über einen praktischen Griff und Rollen, so dass sie schnell und ohne viel Aufwand zum Einsatzort gebracht werden können. Auch höhrere Etagen kann man leicht mit den Dieseltrolleys erreichen.

Die Dieseltrolleys sind dabei wie eine normale Tankstelle  ausgerüstet: Neben dem eigentlichen Dieseltank für 60-100 Liter Dieselkraftstoff verfügen die Dieseltrolleys auch über eine Zapfpistole und damit kann die Betankung genauso durchgeführt werden, wie an einer richtige Zapfsäule. Mit einer Handpumpe ausgestattet sind die Dieseltrolleys unabhängig von Strom und sind daher ideal für jede Situation geeignet und verfügen natürlich über alle notwendigen Zulassungen zur flexiblen Verwendung im Rahmen der mobilen Eigenbetankung. Gerade in Kombination mit stationären Tankanlagen und Tankstationen kann so eine eigenständige Infrastruktur zur Betankung aufgebaut werden – ideal für ein einffizientes Arbeiten auf dem Betriebshof und auf den Baustellen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Teamd des Stapler-Profishops

Fahrbare Kraftstofftanks – wichtiger Bestandteil moderner Baustellenlogistik

Neue, transportable Tankanlagen ermöglichen eine schnelle und problemlose Betankung von Baumaschinen und Generatoren direkt am Einsatzort und ersetzen damit die Kanister oder langwierige Fahrten zur Tankstelle.
Mobile Dieseltanks sind hier das Mittel der Wahl, denn mit diesen kleinen fahrbaren Tankstellen können alle Verbraucher – egal ob Baumaschinen, Generatoren etc. – am Einsatzort betankt werden, sogar teilweise ohne Betriebsunterbrechung. So wird durch die Betankung der Baumaschinen vor Ort viel Zeit gespart.

Früher gab es für die Betankung von Baumaschinen auf der Baustelle zwei Möglichkeiten: Man ist mit den Baumaschinen zu einer stationären Tankstelle gefahren oder es musste per Kanister manuell getankt werden – bei großen Maschinen eine Sisphusarbeit. Inzwischen hat die moderne Lager-Technik hier zahlreiche Produkte, die ein effizientes Betanken von Baumaschinen auf der Baustelle  erlauben, die sog. fahrbaren Diesel-Tankanlagen.

Mobile Kraftstoff-Tankanlage auf LKW-Pritsche

Mobile Kraftstoff-Tankanlage auf LKW-Pritsche

Die mobilen Tankanlagen haben die gleiche Funktionalität wie eine normale Tankstelle, können aber ganz einfach transportiert werden, bspw. auf der Ladefläche eines LKW. So können die mobilen Tankstellen direkt zur Baumaschine an die Baustelle gebracht werden. Der eigentliche Vorgang der Betankung geht dabei genauso schnell und einfach, wie an einer normalen Tankstelle, denn die mobilen Diesel-Tankanlagen verfügen über Zapfpistolen und elektrische Pumpen, mit denen der Kraftstoff, also Diesel oder Benzin, getankt werden kann.
Wegen des umweltgefährdenden Inhalts (Diesel oder andere Kraftstoffe) müssen die fahrbaren Tankstellen vielfältige Auflagen erfüllen. So müssen dxie Behälter der mobilen Kraftstofftanks extrem stabil gebaut sein, in der Regel doppelwandig. Ebenso verfügen die mobilen Krafstoff-Tanks über integrierte Auffang-Wannen, so dass austretender Kraftstoff direkt aufgefangen wird und keine Kontamination des Erdreiches passieren kann.

Je nach Bedarf sind unterschiedliche fahrbare Dieseltankanlagen erhältlich, die bei einem Volumen von 235 Litern für kleinere Einsätze beginnen und bis zu einem Volumen von 1000 Litern reichen, so dass auch die Betankung von vielen Baumaschinen bzw. großen Maschinen ohne Probleme mit dem transportablen Kraftstofftanks möglich ist. Für ein einfaches Handling sind die fahrbaren Tankanlagen mit Einfahrtaschen für Stapler ausgestattet, so dass sie problemlos auf die Ladefläche gesetzt werden können -so ist modernes und vor allen Dingen effizientes Betanken von Baumaschinen kein Problem mehr.

CEMBoxen –Multitalente für die Lagerung von Werkzeug & Kleinteilen

Heute stellen wir einen ganz speziellen Kunststoffbehälter etwas näher vor – die sog. CEMBoxen, ein wahres Multitalent, wenn es um den Transport oder die Aufbewahrung von Kleinteilen und Werkzeugen geht. Mit umfangreichem Zubehör und Erweiterungen gehören CEMBoxen zu einer der beliebtesten Aufbewahrungsmöglichkeiten bei Handwerkern und auf Baustellen entwickelt – nicht zu Unrecht, wie wir sehen werden.

Die CEMBoxen bestehen aus extrem robustem und hochwertigem Polyethylen (PE) und sind durch Materialwahl und Konstruktion für den professionellen Einsatz gemacht. Sie können gestapelt und durch Exzenterverschlüsse sicher und vor allen Dingen dicht verschlossen werden. Durch eine umlaufende Dichtung wird der Inhalt der CEMBoxen sicher vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt.

CEM-Box als Trolley-Version

CEM-Box als Trolley-Version

Aber nicht nur die Lagerung von Kleinteilen und Werkzeugen ist in den CEMBoxen kein Problem, auch der Transport ist denkbar einfach. Alle Boxen verfügen über Handgriffe und bis auf die Einstiegsversion (mit einem Volumen von 150 Litern) sind alle CEM-Boxen auch mit Stapler-Einfahrtaschen ausgestattet. Optional kann man die Transportmöglichkeiten noch mit Kranösen erweitern. Auch Trolley-Versionen und Lenkrollenpakete sind für die CEM-Boxen erhältlich, so dass hier vielfältige Transportmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Häufig kommen die CEMBoxen auch auf Pritschenwagen als fest montierte Werkzeug- und Kleinteilekiste zum Einsatz. Mit dem passenden Set für die Pritschenbefestigung sind die CEM-Boxen dann auch schnell und sicher auf der LKW-Pritsche montiert.

Je nach Bedarf gibt es die CEM-Boxen mit einem Volumen von 150 bis 750 Litern. Durch umfangreiches Zubehör für die CEM-Boxen kann den Innenraum mit Trennwänden, passenden Einstellschalen, Schaumstoffeinlagen etc. ganz an die eigenen Bedürfnisse anpassen und so für fast jede Situation und Anwendung nutzen.

CEM-Boxen – die perfekte Lagermöglichkeit für Kleinteile und Werkzeuge auf Pritschenwagen, Baustellen uvm.!

Bei Fragen zur CEMBox oder anderen Kunststoffbehältern stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung – sprechen Sie uns an oder schreiben Sie und eine Mail (info@stapler-profishop.de).

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Logimat 2015 in Stuttgart zeigt neuste Logistik-Trends

Es ist wieder soweit, vom 10. – 12. Februar 2015 findet in Stuttgart die Logimat 2015 statt und in diesem Jahr ist die Messe stark gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es mit 1100 Ausstellern nicht über 10% Zuwachs bei den ausstellenden Unternehmen, auch die Fläche ist auf 85.000m² gewachsen und belegt sieben Messehallen.

Die Logimat 2015 zeigt die neusten Trends im Logistik-Bereich

Die Logimat 2015 zeigt die neusten Trends im Logistik-Bereich

In diesem Jahr ist das Leitmotto „Komplexität beherrschen – Zukunft intelligent gestalten“. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Verbindung von Handel und Intralogistik, dem auf der Tradeworld (Fachmesse für Handelsprozesse, die in die Logimat integriert ist) ein besonderes Augenmerk gewidmet. Eine effiziente Intralogistik, also die unternehmensinterne Logistik, gewinnt für immer mehr Unternehmen – bspw. im E-Commerce – eine erfolgskritische Bedeutung. Ob einfacher Transportwagen oder hochautomatisierte Intra-Logistiklösung, die Stellräder für eine effiziente Intralogistik sind mannigfaltig und umso wichtiger ist es, die Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und zu kennen und für das eigene Unternehmen genau abzuwägen. Das ist nur ein Grund, warum sich ein Besuch auf der Logimat für jeden Logistiker – egal ob in der Intralogistik in der interorganisationalen Logistik beschäftigt – spannend und sinnvoll.

Auch wir werden wieder die neusten und besten Produkte aus den Bereichen Lagertechnik, Stapler-Anbaugeräte oder Transport- und Handwagen sichten und in unser Sortiment aufnehmen, so dass Sie auch bei uns immer die neusten Artikel aus diesen Bereichen erhalten können.

Viele Grüße,

Alexander Kipp

Vom Team des Stapler-Profishop

Stahl-Auffangwannen – die verschiedenen Modelle im Überblick

Stahl-Auffangwannen sind in Industrieunternehmen sehr weit verbreitet. Kein Wunder, denn Stahl-Auffangwannen sind robust, günstig und in viele Varianten erhältlich. Dieser Artikel gibt einen Überblick der unterschiedlichen Ausführungen der Auffangwannen aus robustem Stahlbleck.

Sicherheitswannen sind ein zentraler Bestandteil der Umwelt-Lagertechnik und sind fast in jedem Betrieb zu finden: Ob produzierendes Gewerbe, Handwerksbetrieb oder großes Industrieunternehmen – Auffangwannen und hier besonders die Modelle aus Stahlblech sehr beliebt, denn nicht nur der Werkstoff Stahl hat viele Vorteile, sondern auch ein günstiger Preis macht Wannen aus Stahl zu einer günstigen Möglichkeit, alle gesetzlichen Auflagen bei der Lagerung oder dem Transport von Gefahrstoffen aller Art einzuhalten.

Stahl gehört zu den am meisten verwendeten Werkstoffen in der Industrie und im Handwerk, denn sowohl die Verarbeitung von Stahl (in Form von Stahlblech) ist relativ einfach, Stahlblech ist vergleichsweise preisgünstig und gleichzeitig auch gut formbar. Zudem ist Stahl ein sehr robustes Material und resistent gegenüber vielen Gefahrstoffen, so dass auch der mit Abstand größte Teil der Auffangwannen aus Stahl gefertigt wird. Entsprechend der Beliebtheit sind auch zahlreiche unterschiedliche Ausführungen dieser  Stahlwannen im Handel erhältlich.

Die kleinsten Stahlauffangwannen sind die sogenannten Kleingebinde-Wannen. Mit einem Volumen von bis zu 60 Litern sind die Kleingebinde-Auffangwannen bspw. zur Lagerung kleiner Mengen Farben, Lacken oder Ölen ausgelegt. So herrscht nicht nur Ordnung in der Werkstatt, auch wenn mal ein Kleingebinde auslaufen sollte, sorgt die Auffangwanne dafür, dass Umwelt und Mitarbeiter perfekt geschützt sind.

Die nächstgrößeren Umwelt-Auffangwannen aus Stahl bieten ein Volumen von 200 Litern und eignen sich zur Lagerung von 200-Liter Standardfässern oder auch den immer mehr verbreiteten 1000l-IBC-Containern. Generell gilt, dass das Volumen einer Auffang-Wanne immer mind. 10% des eingelagerten Volumens betragen muss, so dass zum Beispiel zwei 1000l-IBC-Container mit einem Gesamtvolumen von 2000l nur auf einer Auffang-Wanne mit einem Volumen von 200l (10% der 2000l-IBC-Volumen) gelagert werden dürfen. Je nach Wunsch und individuellen Gegebenheiten sind die unterschiedlichsten Stahlauffangwannen in dieser Größenklasse verfügbar: Profil-Sicherheitswannen, Modul-Sicherheitswannen, spezielle Eck-Auffangwannen etc..

Stahl-Auffangwanne für IBC-Container

Stahl-Auffangwanne für IBC-Container

Die richtig großen Stahl-Auffangwannen können bis zu 1000l aufnehmen und sind daher insbesondere für die Lagerung von sehr großen Mengen Gefahrstoffen ausgelegt. Neben den vorgegebenen Modellen ist Stahl aber so gut zu verarbeiten, dass auch problemlos Stahl-Umwelt-Auffangwannen exakt nach Kundenwünschen gefertigt werden können.

Eine gute Übersicht über alle Modelle der Stahl-Auffangwannen findet man auch hier. Ob 20l-Kleingebinde-Auffangwanne oder 1000l-Auffangwanne für sehr große Lagerstätten – Stahl-Sicherheitswannen haben sich seit vielen Jahren als robuste und günstige Lösung der Umwelt-Lager-Technik erwiesen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Regalcontainer – ideal für die Lagerung und den Transport von bis zu 12 IBC-Containern

Im Bereich der Umwelt-Lagertechnik spielen gerade bei größeren Mengen IBC-Container mit einem Fassungsvolumen von bis zu 1000l Litern eine wichtige Rolle, denn in den IBC-Container können sehr einfach und effizient verschiedenste Flüssigkeiten gelagert und auch transportiert werden.

Enthalten die IBC-Container allerdings umweltgefährdende Flüssigkeiten, kann man sie nicht einfach auf einer normalen Palette lagern, sondern im Innen- und Außenebereich sind spezielle Lagervorrichtungen notwendig, die auch eine Lagerung größerer Mengen umweltgefährdenden und brennbaren Flüssigkeiten erlauben. Wo im Innenbereich Auffangwannen die richtige Wahl sind, schützen einfache Auffangwannen im Außenbereich nicht ausreichend vor Witterungseinflüssen, Diebstahl etc. Daher gibt es für den Außenbereich sog. Regalcontainer – eine ideale Mischung aus Lagerregal für IBC-Container und einem Transportcontainer. Die Regalcontainer haben zahlreiche Eigenschaften, die nicht nur für die Lagerung mehrerer IBC-Container ausgelegt sind, sondern auch einen Transport von mehreren IBC-Containern verwendet werden können.

Je nach Ausführung bieten die Regalcontainer Platz für bis 12 IBC-Container und sind mit einer Auffangwanne ausgestattet, falls Teile der Flüssigkeiten aus den IBC-Containern austreten sollten. Mit einem Volumen von bis zu 1200 Litern erfüllen die Auffangwannen in den Regalcontainer alle gesetzlichen Anforderungen, auch wenn die Regalcontainer mit 12 IBC-Container voll belegt sind.

Ein Schiebetor sorgt für einen guten Schutz vor Diebstahl und auch beim Transport der Regalcontainer. Sowohl mit Gabelstapler, wie auch mit einem Kran können die Regalcontainer bewegt und bspw. für den Transport verladen werden, denn die Regallager für IBC-Container verfügen sowohl über eine Unterfahrhöhe von 100mm, wie auch über Kranösen.

Natürlich sind die Regalcontainer aus robustem Stahlblech konstruiert und für den intensiven Einsatz ausgelegt, so dass eine langjährige Nutzungsdauer garantiert ist. Alle weiteren Informationen zu Regalcontainern findet man hier. Hier sehen Sie auch einige Bilder der Regalcontainer für IBC-Container:

Sie sind auf der Suche nach guten Lager- oder Transportmöglichkeiten für IBC-Container oder 200l-Standardfässer? Mit unserem großen Sortiment von Umwelt-Lagertechnik bieten wir für jeden Bedarf die passende Lösung oder fertigen auch gerne genau die Lager-Technikprodukte, die Sie benötigen – sprechen Sie uns an.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

 

Innovative mobile Dieseltanks – fester Bestandteil effizienter Baustellenlogistik

Liebe Lagerprofis,

neue, fahrbare Tankanlagen ermöglichen eine schnelle und problemlose Betankung von Baumaschinen und Generatoren direkt am Einsatzort und ersetzen damit die Kanister oder langwierige Fahrten zur Tankstelle.

Zeit ist Geld – das Motto gilt in Zeiten des wachsenden Wettbewerbs insbesondere auf Baustellen aller Art, so dass es sich heute kein Unternehmer mehr leisten kann, seine Baumaschinen für die Betankung zu einer Tankstelle zu fahren. Mobile Tankanlagen sind hier das Mittel der Wahl, denn mit den transportablen Tankanlagen können alle Verbraucher, ob Baumaschinen, Generatoren etc., direkt an Ort und Stelle betankt werden und müssen teilweise den Betrieb noch nicht einmal unterbrechen. So wird durch die Betankung der Baumaschinen vor Ort viel Zeit gespart, der Betrieb an der Baustelle kann ohne Unterbrechung weitergehen und im Wettbewerb kann man sich wieder besser positionieren.

Früher gab es für die Betankung von Baumaschinen und anderen Geräten an einer Baustelle zwei Möglichkeiten – entweder man hat die Baumaschinen aufwändig zu einer stationären Tankstelle gefahren oder es musste per Kanister getankt werden, was gerade bei großen Maschinen eine zeitraubende und anstrengende Tätigkeit war. Inzwischen hat die moderne Lager-Technik hier eine Produktkategorie auf den Markt gebracht, die ein effizientes Betanken von Baumaschinen und anderen Verbrauchern direkt vor Ort ermöglicht, die beweglichen Kraftstofftanks.

Die transportablen Dieseltanks haben die gleiche Funktionalität wie eine normale Tankstelle, können aber ganz einfach transportiert werden, bspw. auf der Ladefläche eines LKW. So können die fahrbaren Tankstellen direkt zur Baumaschine an die Baustelle gebracht werden. Der eigentliche Vorgang der Betankung geht dabei genauso schnell und einfach, wie an einer normalen Tankstelle, denn die transportablen Dieseltanks verfügen über Zapfpistolen und elektrische Pumpen, mit denen der Kraftstoff, also Diesel oder Benzin, getankt werden kann.
Wegen des umweltgefährdenden Inhalts müssen die transportablen Diesel-Tankanlagen zahlreiche Auflagen erfüllen und Prüfprozesse durchlaufen, bevor die beweglichen Dieseltanks wirklich zum Einsatz kommen dürfen. Die Behälter der fahrbaren Kraftstofftanks sind dabei besonders stabil gebaut, in der Regel doppelwandig. Ebenso verfügen die transportablen Kraftstofftanks über integrierte Sicherheitswannen, so dass austretender Kraftstoff direkt aufgefangen wird und keine Kontamination des Erdreiches passieren kann.

Je nach Bedarf sind unterschiedliche transportable Diesel-Tankstellen erhältlich, die bei einem Volumen von 235 Litern für kleinere Einsätze beginnen und bis zu einem Volumen von 1000 Litern reichen, so dass auch die Betankung von vielen Baumaschinen bzw. großen Maschinen ohne Probleme mit dem fahrbaren Tankstellen möglich ist. Für ein einfaches Handling sind die beweglichen Krafstoff-Tanks mit Einfahrtaschen ausgestattet, so dass sie problemlos mit einem Motorstapler auf die Ladefläche gesetzt werden können. Modernes und effizientes Baustellen-Management ist mit den fahrbaren Dieseltanks der neuen Generation kein Problem mehr.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

 

Mobile Dieseltanks ermöglichen eine schnelle und sichere Betankung von Baumaschinen

Liebe Lager- und Logistik-Profis,

im Rahmen der modernen BaustellenLogistik gibt es immer wieder zahlreiche Neuerungen und Möglichkeiten, den Ablauf und Betrieb auf Baustellen aller Art effizienter zu gestalten. Ein wichtiger Punkt ist gerade beim Einsatz von Arbeitsmaschinen, diese bedarfsgerecht und schnell mit Kraftstoff zu versorgen. Mobile Dieseltanks bieten hier eine ganz neue Flexibilität, denn mit diesen mobilen Kraftstofftanks können auch große Mengen Diesel schnell zu den Baumaschinen gebracht werden und der Betrieb muss nur für einen minimalen Zeitraum – nämlich der Betankung selbst unterbrochen werden.

Die korrekte Lagerung, aber auch der Transport von großen Mengen Kraftstoff erfordert besondere Maßnahmen, denn Diesel oder auch Benzin können schon in kleinen Mengen zu großen Umweltschäden führen, wenn diese auslaufen. Daher werden an Transportbehälter für Diesel und andere Kraftstoffe sehr hohe Anforderungen in Bezug auf den Umweltschutz gestellt. Gleichzeitig müssen gerade Baumaschinen regelmäßig mit großen Mengen Diesel versorgt werden. Früher kamen dann unzählige Diesel-Kanister zum Einsatz und die Baumaschinen wurden per Kanisterbetankung mit Kraftstoff versorgt.

Inzwischen gibt es hier wesentlich effizientere Möglichkeiten, Baumaschinen etc. mit Diesel zu versorgen – die sog. Mobilen Dieseltanks. Diese mobilen Kraftstofftanks sind im Prinzip mobile Tankstellen und können bspw. auf einer Ladefläche eines LKW direkt zu den Baumaschinen gebracht werden. Direkt aus dem Tank können die Maschinen dann mit frischen Diesel über eine normale Zapfpistole betankt werden – genauso wie an einer normalen Tankstelle.

Natürlich verfügen diese mobilen Tankstellen über alle notwendigen Zulassungen, sind TÜV geprüft und können daher für ein modernes und effizientes Betanken von Baumaschinen etc. eingesetzt werden. Ausgestattet mit Einfahrtaschen für Gabelstapler sind die mobilen Dieseltanks auch problemlos auf die Ladefläche eines LKW gehoben und damit am Einsatzort verfügbar. Auch für große Mengen Diesel sind mobile DieselTanks verfügbar – von 235 Liter bis zu mobilen Dieseltanks mit bis zu 1000 l, so dass auch große Mengen Kraftstoff unproblematisch zu den Maschinen transportiert und entsprechend getankt werden können.

Mobile Kraftstofftanks – effizientes und modernes Kraftstoff-Management beim Einsatz von Baumaschinen aller Art.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Auffangwannen sind ein zentraler Bestandteil der betrieblichen Innerbetriebliche Lagertechnik – ein Überblick

Liebe Lagerprofis und innebetrieblichen Logistiker,

Umweltgerechte Lagertechnik wird in den letzten Jahren immer wichtiger für jedes Unternehmen. Sicherheitswannen sind dabei ein wichtiger Bestandteil, um die geltenden Auflagen zur korrekten Lagerung einzuhalten. Da jeder Betrieb individuelle Anforderungen hat, ist die Auswahl an Sicherheitswannen entsprechend groß: Ob Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder GFK- für jeden Bedarf gibt es die passenden Auffang-Wannen.

Die korrekte Lagerung von umweltgefährdenden Stoffen im Betrieb ist für fast jedes Unternehmen ein wichtiges Thema. Öle, Lacke, Säuren, brennbare Flüssigkeiten oder andere Produktions- und Betriebsstoffe – bei der Lagerung und Verwendung dieser Produkte muss spezielle Lagertechnik zum Einsatz kommen, damit die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Gleichzeitig darf die Effizienz im Betrieb nicht unter der Intra-Lagertechnik leiden, so dass hier ein guter Mittelweg aus Umwel-Lager-Technik und Effizienz im Produktionsbetrieb (in Form von passenden Sicherheitswannen) gefunden werden muss.

Wie schon erwähnt, Auffangwannen sind dabei der zentrale Bestandteil, wenn mit problematischen Flüssigkeiten gearbeitet wird. Da jeder Betrieb stark divergierende Produktionsabläufe hat und Anforderungen an die Innerbetriebliche Lagertechnik stellt, ist die Auswahl an verschiedenen Auffangwannen riesig und die Unterscheidungsmerkmale zahlreich. Auf der einen Seite gibt es AuffangWannen aus diversen Materialien, angefangen bei Stahl, Edelstahl über GFK bis hin zu Kunststoff und Polyethylen (PE). Je nach Gefahrstoffklasse, die gelagert werden soll und Branche sind andere Materialien für die Umwelt-Auffangwannen sinnvoll bzw. vorgeschrieben.

Stahl-Auffangwannen sind dabei vor allen Dingen in der Industrie weit verbreitet, denn Stahl als Material ist relativ günstig, gut formbar und robust gegenüber zahlreicher Gefahrstoffe. Entsprechend gibt es fast alle Arten von Sicherheitswannen aus Stahl, (Kleingebindewannen, Bodenschutzwannen, Container-Wannen und natürlich die Standard-Auffang-Wannen).  Besonders in der Lebensmittelbranche ist Edelstahl das am häufigsten nachgefragte Material für Auffangwannen, denn die lebensmittelrechtlichen Anforderungen bedingen die Nutzung von Edelstahl- Auffangwannen aus hygienischen Gründen. Edelstahl-Kleingebindewannen mit einem Volumen von bis zu 100 Litern sind hier in vielen verarbeitenden Betrieben und in der Gastronomie beliebt.
Kunststoff-Umwelt-Auffangwannen, also die Modelle aus GFK (glasfaserverstärktem Kunststoff) und Polyethylen (PE), sind besonders dort gefragt, wo diese Werkstoffe ihren Gewichtsvorteil ausspielen können. Im Vergleich zu Kleingebindewannen aus Stahl oder Edelstahl sind die Kunststoff-Auffangwannen wesentlich leichter und gleichzeitig absolut robust gegenüber Korrosion und beständig bei Laugen und Säuren. Entsprechend sind auch mobilen Auffang-Wannen in der Regel aus GFK oder PE gefertigt, denn die Mobilität wird durch den Gewichtsvorteil der Umwelt-Auffangwannen noch unterstützt.

Ob Kleingebinde-Auffangwanne, Auffangwanne für die Fasslagerung, Container-Auffang-Wanne für Absetzcontainer oder großflächige Bodenschutz-Auffangwannen – nur mit der richtigen Lagertechnik werden nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten, sondern auch der Produktionsablauf im Betrieb proaktiv unterstützt.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishops