Auffangwannen für die Lagerung von 200-Liter Fässern

Auffangwannen in jeder Größe  gehören zu den wichtigsten Artikeln im Bereich der Umwelt-Lagertechnik, denn wassergefährdende Stoffe müssen bei der Lagerung immer auf Auffangwannen gelagert werden. Als Primärbehälter für den Transport und die Lagerung der wassergefährdenden Stoffe (wie bspw. Säuren, Laugen, Öle, Kraftstoffe usw.) kommen, neben IBC, sehr häufig in 200-Liter Standard-Fässer zum Einsatz, die auf entsprechenden Auffangwannen gelagert werden müssen. Nach den Vorgaben für die Volumina von Auffangwannen müssen diese dann mindestens diese 200 Liter aufnehmen können, so dass die 200-Liter Auffangwannen zu den Standardgrößen gehören, die für die Lagerung von Fässern zum Einsatz kommen. Insbesondere 200-Liter-Auffangwannen aus Stahl, Kunststoff und Edelstahl werden hier je nach Zweck und Gefahrstoff verwendet, aber auch immer häufiger kommen Modelle aus GfK zum Einsatz.

200-Liter Auffangwannen aus Kunststoff (Polyethylen)

Kunststoff-Auffangwanne (PE) WPA-PE 2/2 für 200-l-Fässer

Kunststoff-Auffangwanne aus PE 200-l-Fässer

200-Liter-Auffangwannen aus Kunststoff sind gerade bei der Lagerung aggressiver Säuren und Laugen ideal, denn Korrosion ist für den Werkstoff Kunststoff / PE keine Rolle nicht relevant. Ebenso sind die 200-Liter Auffangwannen aus Kunststoff sehr leicht, was gerade beim Transport von Gefahrstoffen Vorteile haben kann. Durch die modernen Produktionsverfahren – Kunststoff-Auffangwannen werden im Spritzgussverfahren hergestellt – sind ebenso viel mehr Ausformungen möglich. Allerdings haben auch 200-Liter Kunststoff-Auffangwannen Nachteile: Auf der einen Seite sind sie nicht so robust gegenüber physischen Belastungen und können brechen, wenn man bspw. mit einer Stapler-Gabel diese tangiert. Auch für die Lagerung ölbasierter / brennbarer Gefahrstoffe sind PE-Auffangwannen ungeeignet – dann sollte man auf die klassischen 200-Liter Stahl-Modelle zurückgreifen.

200-Liter Auffangwannen aus Stahl

Die größte Auswahl von 200-Liter Auffangwannen gibt es aus klassischem Stahl, denn diese sind seit Jahrzehnten im Einsatz. Diese sind vergleichsweise preiswert (200-Liter Profilwannen gibt es schon für unter 200€) und haben eine extrem lange Lebensdauer; bei adäquater Nutzung viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. 200-Liter-Stahl-Auffangwannen sind dabei in der Regel für maximal 10 Fässer ausgelegt, viele Modelle gibt es auch für zwei oder vier Fässer. Stahl-Auffangwannen sind dabei primär für die Lagerung von ölbasierten und brennbaren Gefahrstoffen geeignet, starke Säuren oder Laugen können dahingegen den Stahl angreifen und das Material korrodieren lassen.
Wenn aus 200-Liter Stahl-Auffangwannen Säuren oder Laugen gelagert werden sollen, gibt es spezielle Modelle mit einem Kunststoff-Einsatz, die Stahl-Auffangwannen vom TYP AW /PE. Hier sorgt der Einsatz aus PE / Kunststoff dafür, dass die evtl. austretende Säure oder Lauge nicht mit dem Stahl in Berührung kommt und Leckagen vermieden werden. Wenn kein PE-Einsatz genutzt werden soll, muss man für die Lagerung von aggressiver Säuren und Laugen auf Edelstahl zurückgreifen, denn Alternativ dazu können auch Edelstahl-Auffangwannen verwendet werden, allerdings sind diese preislich wesentlich teurer als klassische 200-Liter Stahl-Auffangwannen.

200-Liter Auffangwannen aus GFK

GFK-Auffangwannen vereinen sozusagen die Vorteilen von den Stahlmodellen und den Kunststoff-Auffangwannen. GFK ist chemisch sehr resistent, so dass man GFK-Auffangwannen sowohl für Lagerung aggressiver Säuren und Laugen nutzen kann, wie auch zur Lagerung ölbasierte Gefahrstoffe. Allerdings bezahlt man diese Flexibilität auch mit einem höheren Preis (im Vergleich zu den normalen Stahl- oder Kunststoff-Auffangwannen).

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Auffangwannen aus PE – leicht, robust und vielseitig einsetzbar

Insbesondere im Bereich der Kunststoffe hat die Werkstoff-Forschung in den letzten Jahren und Jahrzehnten große Fortschritte gemacht und entsprechend finden Kunststoffe auch um Bereich der Umwelt-Lagertechnik immer mehr Einzug. Auffangwannen aus Polyethylen (PE) werden immer mehr zu einer beliebten Alternative zu den klassischen Stahl-Auffangwannen, so dass wir unsheute die Eigenschaften von Auffangwannen aus PE einmal genauer anschauen wollen und diese mit klassischen Stahl-Auffangwannen vergleichen.

Polyethylen-Auffangwannen sind extrem resistent gegenüber Säuren und Laugen

Früher kamen im Bereich der Gefahrstoff-Lagerung primär Stahl- oder Edelstahl-Auffangwannen zum Einsatz, wobei Edelstahl-Auffangwannen preislich weit über den normalen Stahl-Wannen liegen. Allerdings stoßen klassische Stahl-Auffangwannen schnell an ihre Grenzen, wenn aggressive Säuren oder Laugen gelagert werden sollen, denn Säuren und Laugen können Stahl problemlos zersetzen. Entweder musste man dann zu den teuren Edelstahl-Auffangwannen greifen oder man nutzte zusätzliche Einsätze in den Auffangwannen, die den Stahl schützen sollten. Polyethylen dahingegen ist chemisch extrem resistent und hält auch aggressiven Säuren und Laugen stand, so dass man inbesondere für die Lagerung dieser Gefahrstoffe nun auf Kunststoff als Werkstoff für Auffangwannen zurückgreif. Mit der Entwicklung von PE-Auffangwannen hat man hier eine gute Möglichkeit gefunden, Säuren und Laugen vergleichsweise günstig und trotzdem sicher lagern zu können, denn Kunststoff-Auffangwannen sind gegenüber diesen aggressiven Gefahrstoffen resistent und nicht anfällig für Korrosion etc.

Moderne Produktionsverfahren bei PE-Auffangwannen ermöglichen neue Formen

Stahl-Auffangwannen werden aus massivem Stahlblech geformt und dann verscheißt. Eine etablierte Methode, die aber gerade bei dem Möglichkeiten für die Formgebung schnell an ihre Grenzen stößt. Bei den Kunststoff-Auffangwannen aus Polyethylen erfolgt die Produktion komplett anders, nämlich im Spritzgussverfahren. Entsprechend sind mit diesem Produktionsverfahren ganz neue und wesentlich detailliertere Formen für Kunststoff-Auffangwannen möglich. Gleichzeitig ist das Produktionsverfahrenverfahren  für große Stückzahlen günstiger, so dass Kunststoff-Auffangwannen von den reinen Produktionskosten häufig sogar noch ein stückweit günstiger sind, als Stahl-Auffangwannen in vergleichbarer Größe. Der 3D-Druck ist  auch für Kunststoff-Auffangwannen prinzipiell denkbar, so dass in Zukunft Kunststoff-Auffangwannen vollkommen individuell nach Kundenwünschen bspw. per 3D-Drucker erstellt werden.

Kunststoff-Auffangwannen wiegen bis zu 60% weniger als Stahl-Auffangwannen

Paletten-Auffangwanne aus Polyethylen / PE

Paletten-Auffangwannen sind in der Regel aus PE gefertigt

Das Eigengewicht ist ein weiter, wichtiger Vorteil von PE-Auffangwannen. Im Vergleich mit Stahl-Auffangwannen gleicher Größe spart man bei Kunststoff-Auffangwannen bis zu 60% und mehr beim Eigengewicht. In der Logistik macht sich dieser Gewichtsvorteil stark bemerkbar, so dass die meisten Paletten-Auffangwannen (Auffangwannen in den Maßen von Euro- oder Industriepaletten; diese werden genutzt, um auf den Paletten die Gefahrstoffe zu transportieren) auch aus Kunststoff gefertigt werden.

Chemische Resistenz gegenüber aggressiven Gefahrstoffen wie Säuren und Laugen, größe Flexibilität bei der Formgebung und Herstellung und das geringen Gewicht – diese Faktoren machen PE-Auffangwannen zu einer immer beliebteren Alternative zu den klassichen Modellen aus Stahl oder Edelstahl.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Flache Kunststoff-Auffangwanne – ideal für Paletten und Flächenschutzsysteme

Auffangwannen aus Kunststoff werden in vielen Bereichen heutzutage den etablierten Stahl-Auffangwannen vorgezogen. Die Kunststoff-Modelle sind leichter und sind vor allen Dingen auch für die Lagerung von Säuren und Laugen geeignet, für die Stahl-Auffangwannen nur schlecht nutzbar bzg. teilweise sogar komplett ungeeignet sind. Einen detaillierten Vergleich von Stahlauffangwannen und Kunststoff-Auffangwannen finden sier hier: Vergleich von Stahl- und Kunststoff-Auffangwannen

Flache Kunststoff-Auffangwannen sehr flexibel einsetzbar

Ein weiterer Vorteil vieler Kunststoff-Auffangwannen ist die vergleichsweise geringe Bauhöhe. Durch die spezielle Fertigungsprozesse von Kunststoff-Auffangwannen in einem Spritzgussverfahren, sind nicht nur sehr spezielle Formenund auch individuelle Maßanfertigungen möglich, auch sehr flache Kunststoff-Auffangwannen können mit so einem Produktionsverfahren gefertigt werden. Besonders flache Kunststoff-Auffangwannen sind gerade in der inner- und zwischenbetrieblichen Logistik effizient einsetzbar, so zum Beispiel als spezielle Paletten-Auffangwannen oder auch als Einstellwannen und Flachbodenwannen. Bei Paletten-Auffangwannen ist es wichtig, dass die Bauhöhe möglichst gering ist, denn so geht weniger Nutzhöhe durch die Verwendung flacher Kunststoff-Auffangwannen verloren. Ein simples Rechenexempell illustriert den Vorteil flacher Auffangwannen aus Kunststoff.

Paletten-Auffangwannen aus Kunststoff sind häufig besonder flach

Paletten-Auffangwanne aus Kunststoff

Flache Kunststoff-Auffangwanne mit geringer Bauhöhe- ideal für verschiedene Situationen

Flache Paletten-Auffangwannen aus Kunststoff haben eine Bauhöhe von 175mm und so ergibt sich als Kombination aus Palette (Euro-Paletten habe eine Höhe von 144mm) und Auffangwanne eine Gesamthöhe von unter 3200mm. Bei einer typischen Gesamt-Nutzhöhe von 240cm verbleiben so noch über 2m für die Gefahrstofflagerung auf den Kunststoff-Auffangwannen. Ebenso kommen die flachen Kunststoff-Auffangwannen zum Einsatz, wenn situationsbedingt keine Möglichkeit gibt, höhere Auffangwannen zu nutzen. Auch für Flächenschutz-Systeme, bei denen ein leichtes Befahren möglich sein soll, kommen die flachen Kunststoff-Auffangwannen zum Einsatz.

Flache Kunststoff-Auffangwannen haben nur eingschränktes Auffangvolumen

Natürlich geht die geringe Bauhöhe von flachen Kunststoff-Auffangwannen auch mit einem eingeschränkten Volumen der Auffangwannen einher, so dass man immer sicherstellen muss, dass die genutzten Modelle gesetzlich geforderten Mindestgrößen erfüllen. 

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Auffangwannen aus Stahl oder Polyethlyen (PE)? Diese Faktoren sollte man beim Kauf beachten

Fast jedes Unternehmen benötigt Auffang-Wannen für die Lagerung von Gefahrstoffen. Beim Kauf stellt sich die Frage: Auffangwanne aus Kunststoff oder Stahl-Sicherheitswanne? Dieser Kaufberater hilft bei der Entscheidung.

Bei den Umwelt-Auffangwannen haben sich zwei Materialien im Laufe der Zeit immer mehr durchgesetzt: Stahl und Kunststoff, so dass bei der Anschaffung von Auffang-Wannen die Unternehmen immer vor die Frage gestellt werden, für welches Material sie sich entscheiden. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Entscheidung, denn Auffangwannen aus Stahl und aus PE unterscheiden sich signifikant. Dieser Artikel bietet daher einen Leitfaden bei der Auswahl der passenden Auffangwanne für den eigenen Betrieb.

Am wichtigsten für die Entscheidung ob Kunst-Stoff-Auffangwanne oder ein Modell aus Stahl ist der Gefahrstoff. Nicht alle Auffang-Wannen sind für alle Gefahrstoffe zugelassen oder ideal geeignet. Sollen bspw. leicht oder sogar hoch entzündliche Stoffe gelagert werden, sind Stahl-Umwelt-Auffangwannen die erste Wahl, denn Stahl ist selbst nicht brennbar (Baustoffklasse A1), Polyethlyen (PE) dahingegen schon. Im Gegensatz dazu eignen sich Kunststoff (PE)-Auffangwannen perfekt, um starke Säuren oder Laugen zu lagern, denn Polyethlyen (PE) ist – im Gegensatz zu Stahl – chemisch sehr resistent gegenüber Säuren und Laugen.

Auffangwanne aus Kunststoff – für Säuren und Laugen die erste Wahl

Auffangwanne aus Kunststoff – für Säuren und Laugen die erste Wahl

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die sogenannte Funktionalität von Auffangwannen – auch hier haben Modelle aus Stahl und aus Kunststoff (PE) wieder individuelle Vor- und Nachteile, die beim Kauf einer Sicherheitswanne berücksichtigt werden sollten. Kunststoff (PE)-Auffang-Wannen sind bspw. wenig anfällig für Korrosion und könnten daher auch direkt auf dem Boden gelagert werden, so dass sie bauartbedingt oftmals flacher sind, als die Sicherheitswannen aus Stahl. Gleichzeitig sind die PE-Auffang-Wannen wesentlich leichter als die Pendants aus Stahl und in der Regel auch stapelbar, so dass sie bei Nichtbenutzung nur wenig Platz verbrauchen. Auch wenn die Kunststoff-Sicherheitswannen auf Paletten transportiert werden sollen, gibt es entsprechend genormte Auffangwannen aus Polyethlyen (PE), die genau die Maße einer Euro-Palette haben. Demgegenüber gibt es zwei wichtige Argumente, die für Stahl-Auffang-Wannen sprechen: Auf der einen Seite sind Auffang-Wannen aus Stahl mechanisch sehr stabil. Auch wenn ein unvorsichtiger Mitarbeiter mit dem Gabelstapler vor eine Stahl-Auffangwanne fährt, bleibt die Umwelt-Auffangwanne intakt. Ganz anders bei den Polyethlyen (PE)-Auffangwannen, denn hier würde so ein Unfall dazu führen, dass die Sicherheitswanne unbrauchbar wird. Auch die Traglast ist bei Stahlwannen in der Regel höher als bei Auffangwannen aus PE.

Neben der Verwendung und den funktionalen Eigenschaften ist für jeden Unternehmer der Preis ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf von Auffangwannen. Hier kann man allerdings keine generelle Aussage treffen, also das entweder Stahl- oder Kunst-Stoff-Sicherheitswannen teurer sind. Beide bewegen sich auf einem ähnlichen Preisniveau, so dass die vorherigen Kriterien zur Entscheidung herangezogen werden sollten.

Selbstverständlich müssen in Deutschland alle eingesetzten Auffangwannen – egal ob aus Stahl oder aus Kunst-Stoff über die notwendige Zulassung verfügen. Diese ist für sowohl für PE-Umwelt-Auffangwannen wie auch für Stahl-Auffangwannen erkennbar am sogenannten Übereinstimmungssymbol (Ü-Zeichen), vergeben vom DIBt.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Spezielle Auffangwannen für Euro-Paletten – die neuen Modelle aus Kunststoff im Überblick

Um flüssige Gefahrstoffe auf Paletten zu transportieren braucht man entweder teure Spezialkonstruktionen oder Umwelt-Auffangwannen, die exakt auf die Paletten passen. Mit speziellen Auffangwannen aus Kunststoff für Paletten können jetzt auch Gefahrstoffe problemlos auf Euro-Paletten transportiert werden – ein Überblick über die neuen Kunst-Stoff-Auffang-Wannen für Euro-Paletten.

Umwelt-Auffangwannen sind in der Lagerung von flüssigen Gefahrstoffen Vorschrift und daher aus so gut wie keinem Betrieb mehr wegzudenken. Aber spätestens wenn es um den Transport von Fässern oder IBC-Container kommt, sind die normalen Stahl-Auffangwannen schnell nur noch eingeschränkt nutzbar. Die Fässer und IBC-Container werden in der modernen Logistik auf Paletten transportiert, denn nur so wird ein einfaches und effizientes Handling ermöglicht. Standard-Auffangwannen könnte man prinzipiell zwar auch auf Paletten transportieren, aber das Eigengewicht der Stahl-Auffangwannen lässt diese Lösung schnell ineffizient, teuer und unflexibel. Die Lösung sind hier Auffangwannen aus PE, die speziell für die Verwendung mit Euro- und Industriepaletten ausgelegt sind.
Allgemein sind Sicherheitswannen aus Kunststoff (PE) gegenüber den Auffangwannen aus Stahl wesentlich leichter – ein großer Vorteil in der Logistik, in der jedes Kilogramm Mehrgewicht wieder weniger Zuladung und damit einen finanziellen Verlust bedeutet. Gleichzeitig bieten Auffangwannen aus PE vielfältige Möglichkeiten bei der Form der Sicherheitswannen. Im Produktionsprozess ist Polyethlyen (PE) wesentlich leichter formbar und lässt wesentlich filigranere Formen zu, als bspw. Umwelt-Auffangwannen aus Stahl. Gleichzeitig sind Auffangwannen aus Polyethlyen (PE) auch etwas teuer als die Pendants aus Stahl, haben dafür den großen Gewichtsvorteil. Von der Haltbarkeit her gibt es zwischen Stahl und Kunststoff (PE) keine großen Differenzen.

Auffangwanne passend für Europaletten

Auffangwanne passend für Europaletten

In der Logistik sind Paletten das mit Abstand am häufigsten genutzte Transportmittel und entsprechend wichtig es, dass es für diese Transportmittel auch passende Auffangwannen bereitzustellen. Für Euro- und Industriepaletten passende Auffang-Wannen gibt es daher in verschiedenen Ausführungen: Entweder die Sicherheitswanne hat genau die Ausmaße der Palette, so dass sie auf der genutzt werden kann (bspw. für den Transport), oder die Auffang-Wanne bietet genau eine Abstellfläche für eine Palette, so dass die Palette direkt vom LKW auf die Sicherheitswanne gestellt werden kann, ohne  dass die die Fässer oder anderen Gebinde umgeladen werden müssen. Auch für kleine Mengen Gefahrstoffen gibt es entsprechende Kleingebindewannen für Paletten, die dann entsprechend nur einen Teil des Gesamtplatzes auf den Paletten einnehmen. Bis auf die Kleingebinde-Auffangwannen sind die Auffangwannen für Paletten aus Kunststoff (PE) , weil diese wenig Gewicht im Vergleich zu den Auffang-Wannen aus Stahl haben.

Gefahrstofftransporte auf Euro-Paletten gehören zum Alltag im Unternehmen. Umwelt-Auffangwannen sind hier unabdingbar, um die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen. Mit neuen, speziellen Umwelt-Auffangwannen aus Kunst-Stoff für Euro-Paletten bieten sich zahlreiche Optionen, die Logistik noch effizienter zu gestalten.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Kunststoff (PE)-Auffangwannen sind ein ganz neuer Trend für Gefahrgut-Lagerung – Die Vorteile von Polyethlyen (PE)-Sicherheitswannen im Überblick

Umwelt-Auffangwannen sind seit Jahrzehnten integraler Bestandteil der Gefahrstoff-Lagertechnik und für fast jeden Bedarf gibt es inzwischen bestimmte Typen von Sicherheitswannen – ob Standard-Umwelt-Auffangwanne für Fässer, Kleingebinde-Auffangwanne für kleine Gefahrstoffmengen, Bodenschutzwannen, die sogar befahrbar sind oder Containerwannen, die speziell für Absetzcontainer konstruiert werden – in fast jedem produzierenden Betrieb kommen Auffang-Wannen unterschiedlichster Couleur zum Einsatz. Traditionell werden Sicherheitswannen für den industriellen Einsatz dabei aus Stahl gefertigt, denn Stahl ist relativ günstig, leicht zu verarbeiten, robust und gegenüber vielen Gefahrstoffen resistent, so dass eine gute Stahl-Auffangwanne schnell Jahrzehnte halten kann. Trotz dieser beeindruckenden Eigenschaften von Stahl macht in den letzten Jahren ein neues Material für Auffang-Wannen auf sich aufmerksam – Kunststoff.

Die Material- und Werkstoffentwicklung hat vor allen Dingen im Kunststoff-Bereich viele Fortschritte gemacht und so wird Polyethlyen (PE) in vielen, industriellen Anwendungen als neuer Werkstoff entdeckt – so auch im Bereich der Auffangwannen. Dabei hat Polyethlyen (PE) gegenüber Stahl bei der Verwendung als Auffang-Wanne drei zentrale Vorteile: Auf der einen Seite sind Kunst-Stoff-Auffangwannen wesentlich leichter als gleiche Modelle aus Stahl. Polyethlyen (PE)-Auffangwannen sind so leicht, dass es sogar komplett mobile Modelle gibt, die sich wie ein normaler Handwagen bewegen lassen – bei Stahl-Sicherheitswannen wegen des Gewichtes undenkbar.

Der zweite Vorteil von Kunst-Stoff ist die hohe, chemische Beständigkeit des Materials. Außerdem ist Kunststoff absolut korrosionsfrei – in Verbindung mit Gefahrstoffen zwei Eigenschaften, die für Sicherheitswannen besonders wichtig sind. Zwar kann bei Stahl durch eine entsprechende Lackierung / Verzinkung die Beständigkeit auch erhöht werden, aber bei vielen Gefahrstoffen haben Kunst-Stoff-Auffangwannen trotzdem eine Robustheit, die von Stahl nicht erreicht wird.

Eine mobile Kunststoff-Auffangwanne aus Polyethylen

Eine mobile Kunststoff-Auffangwanne aus Polyethylen

Der dritte Vorteil ist die einfachere Verarbeitung, denn Kunststoff kann mit vergleichsweise wenig Aufwand in jede erdenkliche Form gebracht werden, so dass für alle Anwendungskontexte eine passende PE-Auffangwanne konstruiert und in kürzester Zeit produziert werden kann. Selbst die Produktion über den immer weiter verbreiteten 3D-Druck ist bei Polyethlyen (PE)-Auffangwannen denkbar, wenn auch in der Praxis noch nicht umgesetzt.

Diese drei Vorteile lassen Polyethlyen (PE) auch im Bereich der Auffang-Wannen Stahl als primären Werkstoff immer weiter in den Hintergrund treten und so sind Kunststoff-Auffangwannen heute schon für fast alle Anwendungsgebiete, von der Kleingebinde-Auffang-Wanne bis zur großen Auffang-Wanne mit 1000 Liter Auffangvolumen erhältlich.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Immer die passende Auffangwanne – ob Stahl, Kunststoff – klein, mittel oder groß – oder auch nach individuellen Wünschen angefertigt

Sehr geehrte Lagerprofis und Logistiker,

Gefahrstoff-Auffangwannen kommen fast in jedem Betrieb zum Einsatz, denn fast überall werden Flüssigkeiten oder andere Stoffe in der Verarbeitung oder im Betriebsalltag verwendet, die nicht einfach so ins Abwasser oder auch in die Umwelt gelangen dürfen.

Aufgrund der großen Anzahl von Anwendungsmöglichkeiten gibt es auch zahllose Typen von Auffangwannen: Ob Auffangwanne für Kleingebinde, Modul-Auffangwanne oder Container-Wanne – für fast jeden Einsatz und Zweck gibt es bereits ein passende Modell in unserem Sortiment. Auch bei der Auswahl der passenden Materialien gibt es zahlreiche Wahlmöglichkeiten: So gibt es Auffangwanne aus Stahl, Wannen aus Edelstahl oder auch aus neuen Kunststoffmaterialien (insbesondere sind Auffangwannen aus PE und aus GFK in den letzten Jahren immer stärker im Einsatz), um jeder Anforderung und jeder Situation gerecht zu werden.

Wenn bei dieser großen Auswahl von Auffangwannen immer noch nicht die passenden Wannen für Ihren Bedarf dabei sind, ist das immer noch kein Problem für uns. Wir bieten auch Auffangwannen an, die genau nach Ihren Wünschen angefertigt werden. Sie können dafür ganz bequem über ein Formular eine kostenlose und unverbindliche Anfrage stellen und wir melden uns umgehend mit einem attraktiven Angebot für die individuelle Auffangwanne, die genau Ihren Wünschen entspricht.

Sollten Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter – sprechen Sie uns an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Stapler-Profishop-Team

Auffangwannen gibt es aus Stahl, Edelstahl oder GFK – aber welche ist die richtige?

Liebe Lagerprofis und Gewerbetreibende,

Auffangwannen werden in fast jedem Unternehmen benötigt, denn wenn wassergefährdende Stoffe oder Flüssigkeiten bei der Produktion zum verwendet werden oder auch einfach nur gelagert werden, müssen die richtigen Sicherheitswannen zur korrekten Lagerung vorhanden sein. Die Erfordernis von Sicherheitswannen wird durch § 62  Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und den daraus resultierenden Verordnungen und Vorschriften definiert. Bei  einem evtl. Austritt dieser umweltgefährdenden Flüssigkeiten soll die jeweilige Auffangwanne die Umwelt und die Mitarbeiter schützen und vor Schäden zu bewahren. Die Auswahl der erhältlichen Sicherheitswannen ist dabei sehr groß und für den Unternehmer schnell unübersichtlich. Verschiedene Materialien werden für viagra canadian sales die Umwelt-Schutzwannen verwendet, ebenso sind die Auffang-Wannen in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Worin unterscheiden sich die einzelnen Boden- oder Gebindewannen im Detail und wann ist welche Auffangwanne die richtige Wahl für Ihr Unternehmen? Viele Antworten werden hier gegeben, so dass die Auswahl der korrekten Auffangwanne für den jeweiligen Bedarf einfacher wird.

Das erste und mit Sicherheit eines der sehr wichtigen Kriterium ist das Material der Auffangwanne. Etablierte Materialien für die Schutzwannen sind Stahl, Edelstahl und Kunststoff. Gerade wenn als Material Kunststoff verwendet wird, kommt bei der Auffangwanne oftmals GFK zum Einsatz (Glasfaserverstärkter Kunststoff) oder Polythelyn zum Einsatz.

Schon seit langer Zeit kommen Umwelt-Schutzwannen aus Stahl und Edelstah im Unternehmen zum Einsatz. Für die  Verwendung dieser Art von Umwelt-Auffangwannen spricht nicht nur deren robuste Bauweise, sondern diese Auffangwannen sind auch relativ günstig und in vielen Bereichen einsetzbar. Insbesondere zur Lagerung von Farben, Lacken oder Altölen sind die Stahl-Auffangwannen gerne gewählt, bspw. in Form von Kleingebindewannen.

Gerade im Lebensmittelbereich werden Boden- oder Gebindewannen aus Edelstahl verwendet, da diese in der Regel eine Zulassung für den Nahrungsmittelbereich besitzen. Sicherheitswannen für den Lebensmittelbereich unterliegen wesentlich strengeren Regeln als allgemein genutzte Boden- oder Gebindewannen, die Umwelt-Auffangwannen aus Edelstahl sind gegenüber ebenso Stahlwannen noch resistenter gegen aggressive Materialien (wie bspw. Säuren, Laugen etc.). Der Nachteil dieser Art Auffangwannen ist der relativ hohe Anschaffungspreis.

Auffangwannen aus Kunststoff (GFK und PE) sind nicht nur sehr korrosionsbeständig (und damit Wannen aus einfachem Stahl überlegen), sondern können ebenso universell eingesetzt werden. Die Kunststoff-Sicherheitswannen sind dabei resistent gegenüber Altölen, Laugen, Säuren etc. Der große Vorteile von Kunststoff-Wannen im Vergleich zu Umwelt-Schutzwannen aus Stahl oder Edelstahl ist das niedrige Gewicht, wodurch das innerbetriebliche Handling der Auffangwannen wesentlich flexibler wird.

Welches Volumen eine Auffangwanne haben muss, ist sehr individuell und  lässt sich nicht zwingend verallgemern, so dass Unternehmer hier am besten einen Fachhändler für Boden- oder Gebindewannen um Beratung bitten sollten.

Gerne stehen wir Ihnen zur Beratung zur Verfügung, wenn Sie auf der Suche nach der optimale Auffangwanne für Ihren Betrieb sind – sprechen Sie uns einfach an!

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishops

Große Auswahl von Auffangwannen – für jede Situation die passende Umwelt-Auffangwanne finden

Liebe Lagerprofis,

heute wollen wir mal etwas Licht in das große Gebiet der Auffangwannen bringen. Welche Auffangwannen gibt es und wann sind die unterschiedlichen Auffangwannen ideal zu nutzen?

Der größte Unterschied liegt im Material, aus dem die verschiedenen Sicherheitswannen gefertigt werden: Kunststoffen-Umweltwannen werden aus Polyethylen (PE) oder Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) produziert. Diese Art der  Auffangwannen ist besonders leicht, korrosionsbeständig wie nur wenig andere Materialien und gleichzeitig chemisch sehr resistent. Diese Eigenschaften machen Kunststoff-Auffangwannen zu einer beliebten Alternative zu den traditionell etablierten Stahl- oder Edelstahlauffangwannen. Diese Art der Sicherheitswannen sind weit verbreitet – aus robusten Stahl oder Edelstahl gefertigt haben sie zahlreiche Eigenschaften, die diese Wannen bei vielen Unternehmen beliebt machen. Ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis, Langlebigkeit und bei Edelstahl auch die Zulassung für den Lebensmittelbereich zeichnen diese Auffangwannen aus.

Neben dem Material sind natürlich noch zahlreiche, weitere Eigenschaften für den Einsatz im Unternehmen von großer Bedeutung und sollten beim Kauf herangezogen werden. Soll die Wanne flexibel im Unternehmen eingesetzt werden? Dann ist eine mobile Auffangwanne die beste Lösung. Für großflächigen Umweltschutz, bspw. um auch Flüssigkeiten darauf umfüllen zu können oder sogar mit einem Gabelstapler darauf manövrieren zu können, sind Bodenschutzwannen genau die richtige Lösung. Ein weiterer Typ von Umwelt-Auffangwannen für einen speziellen Zweck sind die sogenannten Containerwannen. Diese Auffangwannen kommen unter Absetzcontainern zum Einsatz und schützen so die Umwelt vor evtl. aus dem Absetzcontainer entweichenden Flüssigkeiten.
Hier sehen Sie Beispiele für die verschiedenen Typen der Auffangwannen:

Dies ist nur eine kleine Auswahl der verfügbaren Auffangwannen. Eine komplette Auswahl finden Sie bei uns im Shop – wir beraten Sie auch gerne bei der Auswahl der passenden Öl-Sicherheitswanne, denn auch individuelle Anfertigungen von Auffangwannen sind für ein kein Problem.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

[Neu im Sortiment] Auffangwannen aus Polyethylen (PE) – äußerst robust bei geringem Gewicht

Liebe Lagerprofis und Umwelt-Techniker,

aufgrund der großen Nachfrage nach Auffangwannen aus Kunststoff haben wir unser Sortiment in diesem Bereich noch einmal stark erweitert: Neben den schon bekannten Auffangwannen aus GFK haben wir jetzt auch neuen Auffangwannen aus Polyethylen (PE) im Programm.

Polyethylen-Wannen vereinen dabei zahlreiche Vorteile: Die Schutzwannen aus PE sind chemisch sehr beständig und eigne sich damit zur Lagerung von zahlreichen Gefahrstoffen: Sowohl ätzende, entzündliche, explosive, brandfördernde und giftige Stoffe können sicher in den Polyethylen-Auffangwannen aufbewahrt werden. Zudem sind die PE-Wannen auch geeignet, um starke Laugen und Säuren gesetzeskonform und geschützt zu lagern.

Neben dieser Widerstandsfähigkeit ist Polyethylen sehr leicht (im Vergleich zu Stahl oder Edelstahl), so dass das allgemeine Handling von PE-Auffangwannen problemlos ist.

Die Auswahl der verfügbaren PE-Auffangwannen ist dabei sehr groß – angefangen von Kleingebindewannen über Schutzwannen zur Lagerung von Fässrn und IBC-Container bis hin zu befahrbaren Bodenschutzwannen aus Polyethylen ist für jeden Bedarf die passende Auffangwanne verfügbar.

Hier sehen Sie noch eine Auswahl verschiedener Polyethylen-Auffangwannen:

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Auffangwanne für Ihren Bedarf – ob aus Stahl, Edelstahl, GFK oder Polyethylen (PE) – rufen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishops