Einfache Ameise oder Hochhubwagen? Ein Kaufberater für Flurfördergeräte im Unternehmen

Die Auswahl von manuellen Flurfördergeräten ist groß und wir geben heute einen Überblick über zwei sehr beliebte Ausführungen – den Hubwagen (auch Ameise genannt) oder den Handstapler. Zwei beliebte Alternativen zu den teuren, motorgetriebenen Gabelstapler.

Nicht immer lohnt sich die  gleich ein Motorstapler für ein Unternehmen, aber fast in jedem Betrieb müssen regelmäßig Paletten von einem zum  anderen Ort bewegt werden. Hubwagen / Ameisen oder auch  Handstapler sind dann beliebte Flurfördergeräte.

Hand-Stapler und Roll-Hubwagen sind auf den ersten Blick für die gleiche Arbeit gebaut worden: Hubwagen und Hochhubwagen / Handstapler können Paletten anheben und transportieren. Trotzdem gibt es zahlreiche Unterschiede der beiden Flurfördergeräte, nicht zuletzt der Preis, denn Gabel-Hubwagen beginnen preislich schon unterr 300€, wobei der günstigste  manuelle Hand-Stapler mind. 1100€ kostet und elektrisch angetriebene Modelle auch schnell mit über 2500€ zu Buche schlagen.

Der wichtigste Unterschied zwischen einem Roll-Hubwagen und einem Hand-Stapler ist die Hubhöhe (wie hoch eine Palette angehoben werden kann): Mit den einfachen Roll-Hubwagen sind hier nur maximale Hubhöhen von bis zu 20cm machbar. Das reicht für den einfachen Transport von Paletten im Unternehmen auf jeden Fall aus. Wenn die Paletten allerdings nicht vom Boden aufgenommen werden sollen oder nicht auf dem Boden abstellt werden sollen, gerät der einfache Hubwagen schnell an seine Grenzen. So ist es bspw. unmöglich, eine Palette mit Hilfe eines einfachen Roll-Hubwagens  in ein Regal zu stellen oder auch von einem LKW abzuladen oder aufzuladen.

Dann kommen  Hochhubwagen zum Einsatz, die eine Palette bis max. 3,40m hoch heben können und entsprechend ist es mit einem Hochhubwagen ist es also problemlos möglich, Paletten auch aus großen Höhen abzuladen oder in große Höhen zu transportieren, die für einfache Gabel-Hubwagen unerreichbar sind. Innerhalb der  Geh-Stapler ist noch eine weitere Unterscheidung möglich, denn es gibt Modelle, die rein mechanisch funktionieren und so nur manuell betrieben werden können. Darüber hinaus gibt es  aber auch  Handstapler, die durch einen elektrischen Hub die volle Höhe von 3400mm erreichen können.

Ein weiterer Unterschied zwischen Gabel-Hubwagen und Handstaplern sind die maximal zu transportierenden Lasten.  Kleinstapler können hier aufgrund des hohen Hubs etwas weniger transportieren, als einfache Hubwagen, so dass die gängigen  Handstapler eine Tragkraft von  1000kg (manuelle  Handstapler) bzw. 1500 kg (einige elektrische  Hand-Stapler) besitzen. Hub-Ameise haben oftmals größere Maximallasten, die bis zu 2500kg reichen können.

Insgesamt liegt der Vorteil von Rollhubwagen und Handstaplern im preislichen Vergleich zu traditionellen Staplern, aber auch in anderen Bereichen sind diese Transportgeräte ideal. Gabel-Hubwagen und  Kleinstapler können auf extrem kleiner Fläche operieren, so dass besonders in sehr engen Situationen ein Hub-Ameise oder ein  Kleinstapler besser geeignet ist, als ein normaler Stapler. Ebenso benötigt man für die Bedienung von Gabel-Hubwagen oder Handstaplern keinen speziellen Führerschein.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl eines passenden Flurfördergerätes für Ihren Betrieb – ob einfacher Roll-Hubwagen oder elektrischer / manueller Handstapler – unser Sortiment hält die passende Lösung für Ihren Betrieb bereit.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Roll-Hubwagen oder Handstapler – Wann ist welche Flurfördergerät für einen Betrieb die ideale Lösung?

Nicht immer lohnt sich die Anschaffung eines  Motorstaplers für ein Unternehmen. Trotzdem müssen in den meisten Unternehmen regelmäßig Paletten von einem zum  anderen Ort bewegt werden. Als alternative Flurfördergeräte stehen dann Hubwagen / Ameisen oder auch  Handstapler zur Verfügung. Wann lohnt sich der Kauf eines Handstaplers bzw. wann reicht ein einfacher Roll-Hubwagen für das eigene Unternehmen aus? Die Antworten liefert dieser Artikel.

Hand-Elektrostapler und Hubwagen sind auf den ersten Blick für die gleiche Arbeit: Sowohl Roll-Hubwagen, wie auch  Hochhubwagen / Handstapler können Paletten anheben und transportieren. Trotzdem unterscheiden sich bei Geräte der Lagertechnik deutlich im Preis. Ein einfacher Gabel-Hubwagen beginnt schon zu Preisen unter 300€, wobei der günstigste  Hand-Stapler mind. 1100€ kostet. Soll der  Kleinstapler noch zusätzlich elektrisch angetrieben werden, steigt der Preis schnell über 2500€. Die Unterschiede von einem Roll-Hubwagen und einem  Handstapler werden im Folgenden detailliert erläutert.

Der primäre Unterschied zwischen einem Roll-Hubwagen und einem Geh-Stapler liegt in der möglichen Hubhöhe, also wie hoch eine Palette mit dem jeweiligen Gerät angehoben werden kann: Mit den einfachen Gabel-Hubwagen sind in der Regel nur Hubhöhen von bis zu 200mm machbar. Ein einfacher Transport von Paletten von Punkt A zum Punkt B ist damit problemlos durchführbar. Wenn die Paletten allerdings nicht vom Boden aufgenommen werden sollen oder nicht auf dem Boden abstellt werden sollen, gerät der Gabel-Hubwagen schnell an seine Grenzen. So ist es bspw. unmöglich, eine Palette mit Hilfe eines einfachen Roll-Hubwagens  in ein Regal zu stellen oder auch von einem LKW abzuladen oder aufzuladen.

Genau an dieser Stelle kommen  Hochhubwagen zum Einsatz, die eine Hubhöhe von bis zu 3400mm ermöglichen. Mit einem  Geh-Stapler ist es also problemlos möglich, Paletten auch aus gro0en Höhen abzuladen oder in große Höhen zu transportieren, die für einfache Gabel-Hubwagen unerreichbar sind. Innerhalb der  Geh-Stapler ist noch eine weitere Unterscheidung möglich, denn es gibt Modelle, die rein mechanisch funktionieren und so nur manuell betrieben werden können. Darüber hinaus gibt es  aber auch  Handstapler, die durch einen elektrischen Hub die volle Höhe von 3400mm erreichen können.

Ein weiterer Unterschied zwischen Gabel-Hubwagen und Handstaplern sind die maximal zu transportierenden Lasten.  Kleinstapler können hier aufgrund des hohen Hubs etwas weniger transportieren, als einfache Hubwagen, so dass die gängigen  Handstapler eine Tragkraft von  1000kg (manuelle  Handstapler) bzw. 1500 kg (einige elektrische  Hand-Stapler) besitzen. Hub-Ameise haben oftmals größere Maximallasten, die bis zu 2500kg reichen können.

Insgesamt liegt der Vorteil von Rollhubwagen und Handstaplern im preislichen Vergleich zu traditionellen Staplern, aber auch in anderen Bereichen sind diese Transportgeräte ideal. Gabel-Hubwagen und  Kleinstapler können auf extrem kleiner Fläche operieren, so dass besonders in sehr engen Situationen ein Hub-Ameise oder ein  Kleinstapler besser geeignet ist, als ein normaler Stapler. Ebenso benötigt man für die Bedienung von Gabel-Hubwagen oder Handstaplern keinen speziellen Führerschein.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl eines passenden Flurfördergerätes für Ihren Betrieb – ob einfacher Roll-Hubwagen oder elektrischer / manueller Handstapler – unser Sortiment hält die passende Lösung für Ihren Betrieb bereit.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Hubwagen oder gleich ein Handstapler für die innerbetriebliche Palettenlogistik – ein Kaufberater

Sehr geehrte Lagerprofis,

Nicht immer lohnt sich die Anschaffung eines  Staplers für ein Unternehmen. Trotzdem müssen in den meisten Unternehmen regelmäßig Paletten bewegt werden. Als Alternative stehen dann entweder Roll-Hubwagen oder auch Handstapler zur Verfügung. Wann lohnt sich der Kauf eines Handstaplers bzw. wann reicht ein Hubwagen für das eigene Unternehmen aus? Wir zeigen heute die wichtigsten Unterschiede zwischen Handstaplern und Ameisen-Hubwagen und geben eine Hilfe bei der Kaufentscheidug.

Hand-Elektrostapler und Roll-Hubwagen haben auf den ersten Blick viele Ähnlichkeiten und werden für ähnliche Arbeiten eingesetzt: Sowohl die sog. Ameisen (Gabel-Hubwagen), wie auch Hand-Stapler werden für die innerbetriebliche Palettenlogistik eingesetzt. Trotzdem unterscheiden sich die beiden Geräte der Lagertechnik deutlich im Preis. Ein einfacher Roll-Hubwagen ist schon für unter 300€ zu haben, wohingegen  günstigste Kleinstapler (auch Hochhubwagen genannt) mind. 1100€ kostet. Soll der  Hand-Stapler noch zusätzlich elektrisch angetrieben werden, kann der Preis schnell die Marke von 2500€ übersteigen.

Der primäre Unterschied zwischen einem einfachen Hubwagen und einem richtigen  Handstapler liegt in der maximalen Hubhöhe, also wie hoch eine Palette mit dem jeweiligen Gerät angehoben werden kann: Mit den einfachen Roll-Hubwagen sind in der Regel nur Hubhöhen von bis zu 200mm machbar. Ein einfacher Transport von Paletten von Punkt A zum Punkt B ist damit problemlos durchführbar. Wenn die Paletten allerdings nicht vom Boden aufgenommen werden sollen oder nicht auf dem Boden abstellt werden sollen, gerät der Hubwagen schnell an seine Grenzen. So ist es bspw. unmöglich, eine Palette mit Hilfe eines einfachen Gabel-Hubwagens in ein Regal zu stellen oder auch von einem LKW abzuladen oder aufzuladen.

Genau an dieser Stelle kommen sog. Handstapler oder auch  Hochhubwagen zum Einsatz, die eine Hubhöhe von bis zu 3400mm ermöglichen. Mit einem  Handstapler ist es also problemlos möglich, Paletten auch aus gro0en Höhen abzuladen oder in große Höhen zu transportieren, die für einfache Hub-Ameise unerreichbar sind. Innerhalb der  Hochhubwagen ist noch eine weitere Unterscheidung möglich, denn es gibt Modelle, die rein mechanisch funktionieren und so nur manuell betrieben werden können. Darüber hinaus gibt es  aber auch  Kleinstapler, die durch einen elektrischen Hub die volle Höhe von 3400mm erreichen können.

Ein weiterer Unterschied zwischen Roll-Hubwagen und Handstaplern sind die maximal zu transportierenden LastenHand-Stapler können hier aufgrund des hohen Hubs etwas weniger transportieren, als einfache Roll-Ameisen, so dass die gängigen  Hochhubwagen eine Tragkraft von 1000kg (manuelle  Handstapler) bzw. 1500 kg (einige elektrische  Handstapler) besitzen. Roll-Hubwagen haben oftmals größere Maximallasten, die bis zu 2500kg reichen können.

Insgesamt liegt der Vorteil von Hub-Ameise und Handstaplern im preislichen Vergleich zu traditionellen Staplern, aber auch in anderen Bereichen sind diese Transportgeräte ideal. Roll-Hubwagen und  Kleinstapler können auf extrem kleiner Fläche operieren, so dass besonders in sehr engen Situationen ein Gabel-Hubwagen oder ein  Handstapler besser geeignet ist, als ein normaler Stapler. Ebenso benötigt man für die Bedienung von Hubwagen oder Handstaplern keinen speziellen Führerschein.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl eines passenden Hubwagens oder eines Handstaplers für Ihren Bedarf – sprechen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Kleinkrane und Handstapler – ideale Lastheber für Werkstätten und kleine Unternehmen

Liebe Lagerprofis,

Auch kleine Unternehmen müssen oftmals schwere Lasten bewegen oder anheben. Ein Gabelstapler ist dabei für größere Unternehmen in der Regel die erste Wahl – mit dem richtigen Anbaugerät wird der Gabel-Stapler zum Helfer in vielen Situationen.
Trotzdem gibt es viele Unternehmen und Situationen, bei denen ein Gabelstapler nicht verfügbar ist – entweder der Motorstapler ist zu teuer in Anschaffung und Unterhalt, die Art der Anwendung ist nicht optimal oder es ist kein Mitarbeiter vorhanden, der einen Staplerschein besitzt. Für das Anheben und Halten, wie auch der Transport von großen Paletten sind inzwischen Handgeräte am Markt, die den Unternehmensalltag erleichtern.

Industriekrane sind die perfekte Lösung für das Anheben und Halten von einem Gewicht  bis zu 3000kg. Vor allen Dingen in der Kommissionierung oder auch als Montagehilfe werden Montagekrane eingesetzt, denn die flexible Anwendung ermöglicht ein rückenfreundliches Arbeiten. Soll ein Motor aus einem PKW gehoben werden? Soll eine Maschine für den Versand auf eine Palette gehoben werden? Dies sind nur zwei beispielhafte Anwendungen, wo Montagekrane im Betrieb eingesetzt werden können.  Wenn die Montagekrane nicht gebraucht werden, sind die Montagekrane platzsparend gelagert werden. Ebenso sind Leichtbaukrane eine günstige Lösung im Vergleich zu einem normalen Kran und eignen sich oft besser als bspw. ein Flaschenzug am Radlader.

Neben  typischen Montagekranen und Werktstattkranen gibt es darüber hinaus noch Industriekrane mit Gegengewicht. Diese Gegengewichtskrane ermöglichen durch das integrierte Gegengewicht ein direktes Anfahren der Last, ohne dass der Schwerpunkt der Last zentriert werden muss. Dadurch werden das Heben und der Transport von Lasten stark vereinfacht. Die Kleinekrane sind dabei in manuellen Ausführungen, wie auch in elektrischen Versionen vorhanden und in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausführung unterstützt hier ein 12V- bzw. 24V-Elektromotor den Kleinkrank beim Heben & Manövrieren von unterschiedlichsten Gewichten.

Neben dem stationären und präzisen Heben von Lasten ist auch der Transport von Lasten in jedem Unternehmen alltägliches Geschäft. Die Palette (Europalette oder Industriepalette) hat sich hier als praktische Transporthilfe erwiesen. Für den einfachen Transport stehen Rollwagen oder Hubwagen (sog. Ameisen) zur Verfügung. Wenn die Paletten aber auf eine bestimmte Höhe gestellt oder von einer bestimmten Höhe abgeladen werden sollen, kommen normale Roll-Hubwagen schnell an die Grenzen. Wer aber vor dem Kauf und Unterhalt eines Staplers Abstand nehmen möchte, bekommt mit einem Handstapler eine kostengünstige und funktionale Alternative: Ein Handstapler ist wesentlich günstiger als ein normaler Gabel-Stapler und ebenso kann ein Handstapler ohne Gabelstapler-Führerschein verwendet werden.

Die preiswertesten Versionen der Handstapler werden dabei komplett von Hand betrieben, d. h. der Hub und die Fortbewegung des Handstaplers erfolgt mit manueller Kraft. Alternativ gibt es auch elektrische Handstapler, wo ein Elektromotor im Handstapler Unterstützung leistet, entweder nur beim Hub der Last oder beim Hub und bei der Fortbewegung der Paletten. Mit den Handstaplern sind Hubhöhen von bis zu 3,4m und Tragfähigkeiten von bis zu 1,5to problemlos möglich.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishops

Transportgeräte für innerbetriebliche Logistik – Hubwagen und Transportwagen im Überblick

Liebe Leser unsere Blogs für Stapler-Anbaugeräte und Umwelt-Lagertechnik,

innerbetriebliche Logistik – wenn man diesen Begriff hört denkt man schnell an hochautomatisierte Systeme, Rollbänder oder zumindest große Hochregallager mit dazwischen manövrierenden Stapler. Aber innerbetriebliche Logistik betrifft fast jedes Unternehmen und fängt schon im Kleinen: Der Transport von Versandkisten, kleineren Lasten, palettierten Waren etc. sind auch alles alltägliche Aufgaben, die mit der richtigen Organisation und den passenden Transportgeräten problemlos und schnell erledigt sind. Daher stellen wir heute zwei Arten von Transportgeräten etwas näher vor: Transportwagen / Werkstattwagen und Roll-Hubwagen.

Für kleine Lasten, Versandkisten oder auch nur größere Mengen Kopierpapier sind Transportwagen in den unterschiedlichen Ausführungen die ideale Lösung. Die Klappwagen und Rollpulte vereinen dabei modernes Design mit praktischem Nutzen im Alltag. Auch wenn die Transportwagen nur vergleichsweise kleine Lasten tragen, ist eine robuste Qualität für lange und intensive Nutzung unabdingbar. Unsere Transportwagen / Klappwagen haben daher nicht nur eine Tragfähigkeit von bis zu 250kg, sondern sind auch aus langlebigen Materialien (Stahl, Edelstahl oder Aluminium) mit einer widerstandsfähigen Pulverbeschichtung – lange Lebensdauer ist hier garantiert.

Für schwerere Lasten und palettierte Waren sind die normalen Transportwagen natürlich ungeeignet, hier kommen dann Roll-Hubwagen (auch Roll-Ameisen genannt) zum Einsatz. Die einfachen Hubwagen mit einer Hubhöhe von bis zu 200mm sind für die meisten Unternehmen die erste Wahl: Einfache Bedienung und große Tragfähigkeit (von bis zu 2500kg) zeichnen die Hubwagen aus. Darüber hinaus bieten die Roll-Ameisen einen preislich sehr attraktiven Einstieg in den Transport von Paletten, denn die günstigsten Modelle sind schon für unter 300€ zu haben. Sind die Aufgaben anspruchsvoller, sind größere Hubhöhen notwendig, gibt es auch hier zahlreiche Lösungen, bspw. Hoch-Hubwagen oder auch Handstapler.

Hier sehen Sie auch eine Auswahl verschiedener Transportgeräte, angefangen vom einfachen Transportwagen bis hin zum elektrischen Handstapler

Wie Sie sehen, innerbetriebliche Logistik fängt schon im Kleinen an und erleichtert den betrieblichen Alltag in vielen Bereichen. Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl der passenden Transportgeräte für Ihren Betrieb – sprechen Sie uns einfach an!

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Stapler-Profishop-Team