Gefahrgut-Lager, Sonderabfallbehälter (SAB) & Bergungsverpackungen – die Unterschiede im Detail

Sollen Stoffe mit Gefahrenklasse gelagert oder transportiert werden, begegnet man immer den Begriffen Gefahrstoff-Boxen, Gefahrstoff-Behälter und Bergungscontainer. Die Unterschiede sind hier nicht immer ersichtlich – dieser Artikel erläutert die Unterschiede der Gefahrgut-Depots, Behälter für Sonderabfall und Bergungsbehälter  im Detail.

Gefahr-Stoffe müssen bei der Lagerung und dem Transport mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Nicht umsonst gibt es hier passende Lagertechnik für Stoffe mit Gefahrenklasse und auch ein Gefahrstofftransport darf in der Regel nur bestimmten Behältern, die speziell für den Gefahrstofftransport konstruiert worden sind, durchgeführt werden. Am häufigsten begegnet man hier dem Begriff “Gefahrstoff-Lager”. Dieser Begriff ist allerdings nicht klar umrissen und bezeichnet somit je nach Kontext ein Behältnis für die Lagerung der Gefahrstoffe oder auch für den Gefahrstoff-Transport. Je nach Art und Gefährlichkeit der Stoffe mit Gefahrenklasse gibt es passende Gefahrstoff-Depots. Auch die Aufnahmekapazität der Gefahrstoff-Container ist je nach Bedarf skalierbar – angefangen bei wenigen Litern Volumen bis hin zu Gefahrgut-Lager, die ein Aufnahme von mehreren tausend Litern Gefahrstoffe ermögliche.

Einen ganz speziellen Typ von Gefahrstoff-Depots stellen dabei die Sonderabfallbehälter (SAB) dar. Sonderabfälle sind häufig ein Nebenprodukt in vielen Produktions- und Verarbeitungsprozessen und diese Sonderabfälle können – wie der Name es schon vermuten lässt – nicht über den normalen Entsorgungs- oder Recyclingweg abgeführt werden. Für die Lagerung und den Transport dieser Gefahr-Stoffe gibt es daher Gefahrstoff-Behälter, die besondere Sicherheit bieten und Mitarbeiter und Umwelt vor einer Kontamination mit diesen Sonderabfällen schützen. Gefahrstoff-Transportbehälter können in der Regel flüssige Gefahrstoffe aufnehmen oder die Sonderabfallbehälter sind für feste bzw. pastöse Stoffe konstruiert und zugelassen. Mit den entsprechenden Zulassungen versehen, ermöglichen Gefahrstoff-Behälter heutzutage auch einen internationalen Gefahrstoff-Transport, der vor wenigen Jahren noch schwer denkbar bzw. unmöglich war.

Berge-Großbehälter für IBC-Container

Berge-Großbehälter für IBC-Container

Bergebehälter kommen beim Gefahrstofftransport, wenn alles korrekt abläuft gar nicht zum Einsatz, denn mit diesen ganz speziellen Behältnissen können defekte Primärbehälter, die Stoffe mit Gefahrenklasse enthalten, transportiert werden. Ein typisches Szenario, bei dem Bergungscontainer zum Einsatz kommen, ist eine Leckage eines normalen Standardfasses, in dem bspw. eine Säure transportiert wird. Ein Umladen der Gefahrstoffe vor Ort ist nur selten möglich, so dass die defekten Primärbehälter vor Ort nur geborgen werden, in einen Bergebehälter umgeladen werden und in diesem zum Bestimmungsort transportiert werden. Neue Bergeverpackungen sind die sogenannten Bergungsgroßbehälter, welche sich insbesondere durch ihr großes Volumen von den normalen Bergungsbehältern unterscheiden. Bergegroßverpackung sind für die Aufnahme von einem bis zu vier 200l-Standardfässern ausgelegt und können selbst komplette 1000l-IBC aufnehmen, die Leck geschlagen sind. Durch die Zulassung nach den aktuellen internationalen Richtlinien (bspw. die ADR 2015) können mit den Bergungsgroßbehältern die beschädigten Primärbehälter auch international transportiert werden.

Gefahrstoff-Depots, Sonderabfall-Transportbehälter und Bergungsverpackungen – drei wichtige Begriffe aus dem Sonderabfall-Transport. Dieser Artikel hat die Unterschiede erläutert und beispielhafte Anwendung der Behälter für Sonderabfall und Bergegroßbehälter aufgezeigt.

Lösungen für den Gefahrstoff-Transport – GoStore-Boxen, mobile Auffangwannen und Sonderabfallbehälter

Liebe Lagerprofis und Logistiker,

heute widmen wir uns ganz dem Thema Gefahrstoff-Transport. Neben der Lagerung von Gefahrstoffen ist der ordnungsgemäße Transport von gefährlichen Stoffen und Flüssigkeiten ein wichtiges Theme in vielen Betrieben und produzierenden Unternehmen. Welche Produkte der Lagertechnikg gibt es hier? Hier gibt es einige Beispiele für den einfachen und sicheren Transport von Gefahrstoffen:

Den Anfang machen mobile Gefahrstoff-Lager, die sich nicht nur für den innerbetrieblichen Gefahrstoff-Transport eignen, sondern auch gut auf LKWs etc. transportiert werden können. Die sog. Go-Store-Boxen sind sehr vielseitig einsetzbar. Im Betrieb kommen sie als bewegliche Gefahrstoff-Depots zum Einsatz, oder auch um flexibel Kapazitäten für die Gefahrstoff-Lagerung zu erweitern. Aber auch als flexibles Gefahrstofflager auf Baustellen bieten die GoStore-Boxen in den verschiedenen Größen immer eine perfekte Lösung. Die GoStore-Boxen können als bewegliches Gefahrstofflager im Innenbereich und im Außenbereich eingesetzt werden und sind mit dem optional erhältlichen Löschsystem und der integrierten Ladungssicherung vielfach einsetzbar.

Sollen Fässer mit gefährlichen Flüssigkeiten innerhalb eines Unternehmens hin- und hertransportiert werden, sind mobile Auffangwannen die perfekte Lösung. Im Unterschied  normalen, stationären Auffangwannen besitzen die mobilen Auffangwannen in der Regel 4 Rollen: 2 flexible Gelenkrollen und 2 starre Bockrollen. Zusätzlich haben die mobilen Auffangwannen einen Bügel zum einfachen Manövrieren, sich mobile Auffangwannen auch perfekt für den Transport von Kleingebinden oder Fässern eignen kann. Mit den mobilen Auffangwannen können, je nach Typ, bis zu 4 Fässer sicher, gesetzeskonform und umweltgerecht transportiert werden.

Geht es um die Lagerung oder den Transport von Sonderabfällen, sind die entsprechende Sonderabfallbehälter die Lösung der Wahl. Die verschiedenen Ausführungen der Sonderabfallbehälter können für den Transport von bis zu 450l Gefahrstoffen und Sonderabfällen genutzt werden. Bei dem Sonder-Behälter mit zwei getrennten Innentanks ist  sogar der Transport von zwei unterschiedlichen, flüssigen Sonderabfällen / Gefahrstoffen erlaubt. Mit den Einfahrstaschen für Hubwagen / Gabelstapler oder den Kranösen ist auch der innerbetriebliche Transport oder das Absetzen der Sonderabfallbehälter aus LKWs kein Problem.

Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl der passenden Lagertechnik für Ihren Bedarf – mit unserem umfangreichen Sortiment bieten wir mit Sicheheit auch für Sie die passende Lösung. Sprechen Sie uns einfach an – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Staper-Profishop Team

Neu im Sortiment – Gefahrstoff-Sammelbehälter / Sonderabfallbehälter

Umweltgefährdende Stoffe, Gefahrstoffe und Sonderabfälle sind ein der größten Herausforderungen im Bereich der Umwelt-Lagertechnik in fast jedem produzierenden Betrieb. Nicht nur die sichere Lagerung der Sonderabfälle, sondern auch der Transport zu den spezialisierten Entsorgungsunternehmen muss dabei in der Art gewährleistet werden, dass weder die Umwelt noch die Mitarbeiter durch die Gefahrstoffe und Sonderabfälle einem Risiko ausgesetzt werden.

Die Gefahrstoff-Sammelbehälter sind für die Beförderung von flüssigen Gefahrgütern und Sonderabfall nach ADR / RID / IMDG-Code, Verpackungsgruppe II und III ausgelegt und zugelassen. Die unterschiedlichen Ausführungen der Sonderabfallbehälter ermöglichen den Transport von bis zu 450l Gefahrstoffen und Sonderabfällen, bei dem Modell mit zwei Innentanks sogar den gleichzeitigen Transport von zwei unterschiedlichen, flüssigen Sonderabfällen / Gefahrstoffen. Durch die Aufnahmemöglichkeiten für Gabelstapler und Hubwagen (per Einfahrtaschen) oder Kranen (über entsprechende Ösen) ist auch der innerbetriebliche Transport problemlos möglich.

Die umfangreiche Ausstattung der Sonderabfallbehälter, wie abschließbarer Deckel mit Gasdruckfedern, Peilstab für Leckagekontrolle, 3-fache Staperlbarkeit und das integrierte Überdruckventil, bedeuten ein komfortable und sichere Nutzbarkeit der Gefahrstoffbehälter im betrieblichen Alltag.

Für genau diesen Zweck haben wir in unser Sortiment der Umwelt-Lagertechnik die ersten drei Gefahrstoff-Sammelbhälter aufgenommen, die für uns den Einstieg in den Bereich der Sonderabfallbehälter darstellen. Neben den drei vorhandenen Gefahrstoff-Transportbehältern bauen wir hier unser Sortiment kontinuierlich aus, so dass wir bald auch in unserem Online-Shop für jeden Bedarf den passenden Sonderabfallbehälter präsentieren können.

Sollten Sie nicht den passenden Sonder-Abfallbehälter online finden, sprechen Sie einfach an. Durch unser große Netzwerk an Zulieferen können wir noch wesentlich mehr Artikel anbieten, als wir derzeit im Internet abgebildet haben, so dass wir mit Sicherheit auch den für Ihren Bedarf passenden Gefahrstoff- oder Sonderabfallbehälter liefern können.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Stapler-Profishop