Was ändert sich bei der Gasflaschenlagerung in 2019?

Mit dem Jahreswechsel treten immer viele Änderungen und Neuerungen in Kraft – so gibt es bspw. bei den ADR 2019 eine Reihe von neuen Vorgaben und Richtlinien, die sich auf den Transport von Gefahrstoffen beziehen. Auch die Lagerung von Gasflaschen ist immer ein wichtiges Thema in vielen Unternehmen, so dass man hier die Änderungen und Neuerungen im Auge behalten sollte. Entsprechend erläutert der heutige Beitrag die wichtigsten Änderungen bei den Vorschriften für die Gasflaschenlagerung.

Änderungen bei der Gasflaschenlagerung in 2019

Mit dem Jahreswechsel zu 2019 hat sich an den Vorschriften und Regeln für die sichere Gasflaschenlagerung für Unternehmen in Deutschland nichts Wesentliches geändert. Mit den TRGS 510 gilt weiterhin der maßgebliche Schriftsatz, in dem die Regeln und Vorgaben zusammengefasst werden, wenn Gasflaschen in Unternehmen gelagert werden sollen. Weiterhin wird innerhalb dieser Regeln unterschieden, wo die Gasflaschen gelagert werden sollen (also im Innenbereich oder im Außenberich) und welche Anforderungen ein passende Gasflaschenlager erfüllen muss.

Zugelassene Gasflaschenlager und -Depots nach TRGS 510

Zur vorschriftsmäßigen und gleichzeitig effizienten Gasflaschenlagerung sind weiterhin Gasflaschenlager  und Gasflaschendepots empfehlenswert. Einerseits werden so die Regeln und Vorgaben der TRGS 510 eingehalten, aber ebenso kann man so die Gasflaschenlagerung effizient in den Betriebsalltag integrieren. Die große Auswahl von Gasflaschenlagern ermöglicht es, für jeden Bedarf und Standort eine passende Variante zu finden: Je nach Standort und benötigter Lagerkapazität sind entsprechende Gasflaschencontainer für den Außenbereich mit Lagermöglichkeiten für bis zu 104 Gasflaschen mit einem Durchmesser von 220mm erhältlich. Umfangreiches Zubehör für Gasflaschenlager sorgt für zudem für vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten und einen reibungslosen Betriebsablauf.

Die gängigen Gasflaschen-Container im Überblick

Gasflaschen spielen in den meisten Handwerks- und Produktionsbetrieben eine große  Rolle im Betriebsalltag, allerdings gibt es bei der Lagerung von Gasflaschen eine Reihe von Vorschriften zu beachten. Falsch gelagerte Gasflaschen können schnell zu Schäden für Umwelt und Mitarbeiter führen, so dass eine Reihe von Gesetzen die sichere Lagerung von Gasflaschen in den Unternehmen sicherstellen sollen. Die wichtigsten Vorgaben zur korrekten Lagerung von Gasflaschen werden in den technischen Regeln für Druckgase (TRGS 510) vogenommen: Hier werden klare Richtlinien und Vorgaben zur Lagerung von Gasflaschen im Innen- und Außenbereich definiert, um eine sichere Lagerung von Gasflaschen in Unternehmen zu gewährleisten.

Eine der dort genannten Richtlinien für die Lagerung von Gasflaschen spezielle Einrichtungen vor, sogenannte Gasflaschen-Lager. Besonders  vier Typen von Gasflaschen-Lagern kommen haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt, aber lange nicht jedes Gasflaschen-Lager ist für jede Situation gleichgut geeignet. Einen Vergleich der verschiedenen Gasflaschen-Lager und wofür sich die verschiedenen Typen am besten eignen, zeigt die nachstehende Tabelle:

  Gasflaschen-Container GFC-M mit Dach Gasflaschen-Container GFC-M ohne Dach Gasflaschen-Container GFC-E (komplett montiert) Gasflaschen-Container GFC-B (komplett montiert)
Kapazität Gasflaschen (Ø 220mm) 16-104 Gasflaschen 32-104 Gasflaschen 16-104 Gasflaschen 9-96 Gasflaschen
Für Außenbereich geeignet haken_klein Eingeschränkt haken_klein haken_klein
Für Innenbereich geeignet kreuz kreuz kreuz kreuz
Erfüllt TRGS 510 haken_klein haken_klein haken_klein haken_klein
Feuerbeständig F90 n. DIN 4102 kreuz kreuz kreuz haken_klein
Dach vorhanden haken_klein kreuz haken_klein haken_klein
Flügeltor / Doppelflügeltor haken_klein / haken_klein (Abhängig von Kapazität)
Abschließbarer Zugang haken_klein
Bodenbefestigung möglich haken_klein
Robuste Rahmenkonstruktion haken_klein
Begehbar / Befahrbar haken_klein / haken_klein
Boden Kein Boden Kein Boden Tränenblechboden (TYP GFC-E-T) / Gitterrostboden (TYP GFC-E-G) Tränenblechboden
Lieferung Als Bausatz Komplett montiert
Material Feuerverzinkter Stahl Lackierter Stahl (versch. Farben verfügbar)
Einfahrtaschen für Stapler kreuz kreuz haken_klein
kreuz
  Gasflaschen-Container Typ GFC-M mit Dach Gasflaschen-Container Typ GFC-M ohne Dach Gasflaschen-Container Typ GFC-E (komplett montiert) Gasflaschen-Container Typ GFC-B (komplett montiert)

Egal ob mit oder ohne Dach, fertig montiert oder als Bausatz – alle Gasflaschen-Lager ermöglichen eine sichere Lagerung und ein effizientes Handling der Gasflaschen nach den gängigen Regeln und Vorgaben. Umfangreiches Zubehör für die Gasflaschen-Lagerung sorgt für eine flexible Erweiterbarkeit, je individuellem Bedarf. Bspw. können mit Gasflaschen-Paletten auch große Mengen Gasflaschen in den Gasflaschen-Container eingelagert werden. Gasflaschen-Haltevorrichtungen, optionale Gitterrostböden oder auch Gasflaschen-Wagen sind weitere Zubehörartikel für Gasflaschen-Lager, die die effiziente und sichere Nutzung der Gasflaschen-Lager ermöglichen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler Profishop

Neu im Sortiment – Vollständig montierte Gasflaschenlager

Schon bei wenigen Gasflaschen, die gelagert werden sollen, kommen sogenannte Gasflaschenlager zum Einsatz. Diese Einrichtungen sind optimal, um die Gasflaschen nicht nur sicher, sondern auch effizient zu lagern, denn auch das Ein- und Auslagern von Gasflaschen kann ohne viel Aufwand und teilweise sogar per Gabelstapler erfolgen. Normale Gasflaschenlager als Bausätze gibt es schon seit langer Zeit am Markt und diese haben sich bei zahllosen Unternehmen etabliert. Fertig montierte Gasflaschenlager sind dahingegen für die Lagerung von Gasfschlachen recht neu und bieten Unternehmen mehr Flexibilität, denn mit ihnen können in kürzester Zeit neue Lagerkapazitäten für Gasflaschen verschiedener Größe geschaffen werden.

In den TRGS 510 werden die Vorgaben detailliert ausgeführt die man bei der Lagerung von Gasflaschen zu berücksichtigen hat. Seit vielen Jahren nutzen Unternehmen Gasflaschen-Container, die speziell für diese Art der Gefahrstofflagerung konstruiert werden und allen Vorgaben der TRGS 510 entsprechen. Neben den Auflagen aus den TRGS 510 sind die Gaslaschen-Container ein sehr guter Diebstahlschutz. Bisher wurden die Gasflaschen-Lager als Bausatz geliefert am Bestimmungsort zusammengebaut – mit dem Nachteil, dass dass ein späteres Versetzen meistens mit einem kompletten Abbau verbunden ist und zusätzliche Lagerkapazitäten nur mit vergleichsweise viel Aufwand geschaffen werden können.

Aufgrund einer großen Nachfrage und eine zunehemden Bedürfnis an Flexibilität bei der Lagerung von Gasflaschen gibt es jetzt komplett montierte Gasflaschencontainer. Ein langwieriger Aufbau oder eine Endmontage entfällt bei diesen Gasflaschen-Lagern. Gleichzeitig kann man die Gasflaschenlager mit wenig Aufwand und mit jedem handelsüblichen Gabelstapler von einem zu anderen Ort versetzen. Die komplett montierten Gasflaschen-Depots verfügen dafür über entsprechende Vorrichtungen und Einfahrtaschen, mit denen die Gasflaschen-Lager einfach mit den Gabeln aufgenommen werden können.

Fertig montierte Gasflaschen-Lager können problemlos versetzt werden

Fertig montierte Gasflaschen-Lager können problemlos versetzt werden

Die fertig montierten Gasflaschen-Lager mit Dach sind ideal für die Gasflaschen-Lagerung im Außenbereich.  Alle montierten Gasflaschen-Lager erfüllen natürlich die Vorgaben der TRGS 510 erfüllt.
Von der weiteren Ausstattung und den verfügbaren Größen unterscheiden sich komplett montierte Modelle nicht signifikant von den Bausatz-Modellen: Es gibt fertig montierte Gasflaschen-Container mit einer Lagerkapazität von bis zu 104 Gasflaschen, mit Einzel- oder Doppelflügeltor sowie mit dem bekannten Zubehör für Gasflaschen-Lager (Gasflaschenwagen, Wand-Halterungen für Gasflaschen, speziellen Paletten für Flaschen für technische Gase uvm.).

Welches Gasflaschenlager  – ob als Bausatz oder fertig montiert und ob mit oder ohne Dach – für das einzelne Unternehmen besser geeignet ist, hängt von zahlreichen Faktoren und individuellen Kriterien ab. Neue, komplett montierte Gasflaschen-Lager bieten auf jeden Fall eine große Flexibilität, wenn Kapazitäten für die Lagerung von Gasflaschen neu geschaffen oder umdisponiert werden müssen.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des passenden Gasflaschen-Lagers – sprechen Sie uns an.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Gasflaschen-Lagerung nach TRGS 510 – darauf sollte man achten

Die Lagerung von Gasflaschen im Außenbereich sind in den TRGS 510 (Technische Regel für Gefahrstoffe 510) streng reglementiert. Im Folgenden werden die wichtigsten Regeln für die Gasflaschen-Lagerung nach den TRGS 510 erläutert.

Wer muss die TRGS 510 befolgen und wo sind sie anzuwenden?
Wenn die Gasflaschen, die gelagert werden sollen, ein Nennvolumen größer als 2,5 Liter haben oder mehr als 20kg Gase in Druckgaskartuschen gelagert werden sollen, müssen die TRGS 510 angewendet werden. Dies trifft in der Regel bei fast jedem Unternehmen zu, die Industriegase oder technische Gase im Einsatz haben.

Welche allgemeinen organisatorischen Maßnahmen werden in den TRGS 510 festgelegt?
Die gelagerten Gasflaschen müssen im Gasflaschenlager gegen Umfallen geschützt werden und die Ventile müssen geschützt werden. Spezielle Halterungen für standfeste Gasflaschen (bspw. die häufig genutzten 11kg-Gasflaschen) sind dahingegen nicht notwendig. Andere Gasflaschen können bspw. mit Wandhalterungen für Gasflaschen gegen Umfallen geschützt werden.
Innerhalb des Gasflaschenlagers ist das Umfüllen oder auch Instandsetzen von Gasflaschen verboten. Werden in den Gasflaschenlagern akut toxische Gase gelagert, müssen diese vor dem Zutritt geschützt werden und je nach Toxizität des Gases sogar mit mit Gaswarneinrichtungen ausgestattet sein. Dies gilt insbesondere, wenn Gasflaschen im Innenbereich gelagert werden.

Für die Lagerung von Gasflaschen im Innenbereich müssen die Gasflaschen-Schränke aus feuerhemmenden Bauteilen sein, die mind. 30 Minuten dem Feuer standhalten bzw. mind. 90 Minuten dem Feuer standhalten (je nach Gefahrstoffklasse der gelagerten Gase). Das Dach der Gasflaschen-Depots muss ausreichenden Schutz gegen Flugfeuer bieten und die Bodenbeläge schwerentflammbar sein.

Innerhalb von Arbeitsräumen dürfen Gasflaschen nur in entsprechenden Sicherheitsschränken, den sogenannten Gasflaschen-Schränken gelagert werden, die die die Anforderungen aus der EN 14470-2 erfüllen. Abhängig vom Inhalt der Gasflaschen muss in den Gasflaschen-Schränken eine technische Belüftung vorhanden sein. Die miminmale Leistung der technischen Belüftung hängt von den Gasen ab. Bei der Gasflaschenlagerung im Innenbereich bzw. in Arbeitsräumen ist ebenso darauf zu achten, dass Ansammlungen oder die Ausbreitung von Gasen vermieden werden, so dass Gruben, Kanäle, Abflüsse, Kellerzugänge etc. dürfen sich daher nicht im  Gasflaschen-Lager befinden.

Spezielle Auflagen werden in den TRGS 510 für auch bei der unterirdischen Lagerung von Gasflaschen festgelegt. Max. 50 gefüllte Gasflaschen dürfen in einem Lager aufbewahrt werden, zudem muss für ausreichende Lüftung gesorgt werden. Auch Gaswarnmelder müssen bei Ausfall der Lüftung einen Alarm auslösen. Eine Ausnahme gilt für die Lagerung von Sauerstoff oder Druckluft, wo insbesondere die Auflagen bezüglich der Lüftung und den Gaswarnmeldern nicht gelten.

Gasflaschen-Container GFC-M-0-D mit Dach für die Lagerung nach den TRGS 510

Gasflaschen-Container mit Dach für die Lagerung nach den TRGS 510

Auch für Gasflaschen-Depots im Innenbereich und Gasflaschen-Lager im Außenbereich muss eine angemessene Lüftung sichergestellt werden, wobei die Lüftungsauflagen für Gasflaschenlager im Außenbereich häufig schon durch die natürliche Lüftung erfüllt werden. Bei der Lagerung von Gasflaschen im Freien muss ein Mindestabstand von 5m zu anderen Einrichtungen eingehalten werden. Kann dieser Abstand nicht gewährleistet werden, muss eine mindestens 2m hohe und nicht brennbare Schutzwand vorhanden sein. Werden Gase gelagert, die schwerer als Luft bzw. verflüssigt sind, ist auch hier auf einen ausreichenden Abstand zu Gruben, Kanälen, Abflüssen, Kellerzugängen etc. zu achten, damit hier kein Ansammlungen von Gasen stattfinden können.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Neu im Sortiment: Komplett montierte Gasflaschenlager nach TRGS 510

Die Lagerung von Gas-Flaschen nach den noch relativ neuen TRGS 510 ist für Unternehmen von großer Bedeutung. Neue, komplett zusammengebaute Gasflaschen-Container bieten jetzt die Möglichkeit, in kürzester Zeit den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Kapazitäten für Lagerung von Gas-Flaschen zu schaffen.

Die Lagerung von Gasflaschen und Gefahrstoffen gehört den am meisten regulierten Bereichen für Industrie- und Gewerbebetriebe. Die für die Lagerung von Chemikalien zum Einsatz kommenden Gefahrstofflager sind für Gasflaschen ungeeignet, denn sie erfüllen normalerweise nicht die Vorgaben der TRGS 510 für Gasflaschen, denn die Lagerung von Gasflaschen bedarf einer besonderen Aufmerksamkeit. Die Vorgaben in den TRGS 510 sollen sicherstellen, dass Mitarbeiter und Umwelt vor Gefahren durch die gelagerten Flaschen für technische Gase geschützt werden. Gasflaschenlager sind die die beste Möglichkeit, Gasflaschen sicher und effizient zu lagern und kommen schon seit langer Zeit zum Einsatz. Jetzt gibt es viele, fertig zusammengebaute Gasflaschenlager, mit denen Unternehmen noch flexibler auf den Lagerbedarf reagieren können.

Bereits jetzt werden technische Gase in den bekannten Gas-Flaschen bei Handwerkern und Unternehmen in speziellen Lagerstätten, den sogenannten Gasflaschen-Depots, gelagert, wenn die Gas-Flaschen nicht im Einsatz sind. Diese Gasflaschenlager sind extra für die Lagerung von Gas-Flaschen konstruiert und dort sind die Gas-Flaschen nicht nur gut vor Diebstahl geschützt, sondern gleichzeitig müssen die Gasflaschen-Lager auch die Vorgaben der TRS 510 erfüllen, um eine Zulassung zu bekommen.

Bisher wurden die Gasflaschen-Depot in der Regel als eine Art Bausatz geliefert, denn so können sie sehr effizient transportiert werden. Die Endmontage der Gasflaschenlager obliegt dabei dem Unternehmen, bei dem das Gasflaschenlager auch eingesetzt werden soll. Aufgrund einer vermehrten Nachfrage gibt es jetzt auch fertig zusammengebaute Gasflaschenlager, die so bereits beim Kunden angeliefert werden. Um komplett montierte Gasflaschencontainer an den Bestimmungsort  zu transportieren, können diese komfortabel mit einem Gabelstapler versetzt werden.

Fertig montiertes Gasflaschen-Lager nach TRGS 510

Fertig montiertes Gasflaschen-Lager nach TRGS 510

Genau wie die normalen Gasflaschen-Lager auch gibt es komplett montierte Modelle mit und ohne Dach, wobei die Gasflaschen-Container ohne Dach eher für den Innenbereich oder die Nutzung unter Schleppdächern geeignet sind, komplett zusammengebaute Gasflaschen-Container mit Dach sind primär für den Außenbereich entwickelt worden.
Von der Ausstattung und Größe unterscheiden sich komplett montierte Modelle nicht signifikant von den Bausatz-Modellen: Es gibt fertig zusammengebaute Gasflaschen-Container mit einer Lagerkapazität von bis zu 104 Gasflaschen, mit Einzel- oder Doppelflügeltor sowie mit dem bekannten Zubehör (Gasflaschenwagen, Wand-Halterungen für Gasflaschen, speziellen Paletten für Flaschen für technische Gase uvm.).  Alle Gasflaschen-Lager sind volllverzinkt sein, damit Wind und Wetter den Stahlkonstruktionen nichts anhaben kann.

Welches Gasflaschenlager  – ob als Bausatz oder fertig montiert und ob mit oder ohne Dach – für das einzelne Unternehmen besser geeignet ist, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Neue, komplett montierte Gasflaschen-Lager bietet auf jeden Fall eine extrem große Flexibilität, wenn Kapazitäten für die Lagerung von Gasflaschen neu geschaffen oder umdisponiert werden müssen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishop

Gasflaschen-Lager für Unternehmen nach TRGS 510

Die korrekte Lagerung von Gasflaschen im Unternehmen ist für einen reibungslosen Betriebsablauf unabdingbar. Mit passenden Gasflaschen-Containern können si sowohl im Innenbereich, wie auch im Außenbereich optimal gelagert werden. Dieser Artikel erläutert die wichtigsten Gasflaschen-Lager für Unternehmen und deren Unterschiede.

Die Lagerung von Gas-Flaschen gehört ohne Frage zu den heikelsten Aufgaben im Bereich der Lagerung von Gefahrstoffen. Normale Gefahrstofflager eignen sich dabei nicht als Gasflaschencontainer, denn die Lagerung von Flaschen für Gas bedarf einer besonderen Aufmerksamkeit und entsprechend dürfen normale Gefahrstofflager nicht für die Lagerung Technischer Gase genutzt werden. Daher ist in den sog.  TRGS 510 (Technische Regeln für Gefahrstoffe) die exakten Vorschriften zusammengefasst, wie die verschiedenen technische Gase innerhalb eines Unternehmens eingelagert werden müssen. Die TRGS 510 sollen sicherstellen, dass sowohl Umwelt als auch Mitarbeiter vor Gefahren geschützt werden. Gasflaschen-Depot sind die die beste Möglichkeit, Gas-Flaschen sicher und effizient zu lagern.

Gasflaschen-Lager nach TGRS 510

Gasflaschen-Lager nach TRGS 510

In den meisten Unternehmen werden technische Gase und entsprechenden Flaschen für Gas im Außenbereich gelagert und müssen dort in speziellen Vorrichtungen, sogenannten Gasflaschen-Depots für den Außenberich, eingelagert werden. Derartige Gasflaschen-Depot haben viele Eigenschaften, die sie als perfekte Lagerstätte für Gas-Flaschen auszeichnen: Auf der eine Seite sind die Gas-Flaschen in den Gasflaschenlagern gut vor Diebstahl geschützt. Gleichzeitig werden alle Anforderungen der TRGS 510 erfüllt und somit sind auch alle Gesetze zu korrekten Lagerung technischer Gase eingehalten.
Je nach Betriebsgröße und benötigtem Lagerplatz unterscheiden sich die einzelnen Gasflaschencontainer durch die Aufnahmekapazität und ob die Gasflaschen-Container mit oder ohne Dach ausgestattet sind. Gerade wenn ein guter Diebstahlschutz notwendig ist, sind die Modelle mit Dach empfehlenswert, daher werden diese Modelle auch für Außenbereich am häufigsten gewählt.

Unabhängig ob das Gasflaschenlager mit oder ohne Dacht geliefert wird, hochwertige Ausführungen sollten auf jeden Fall abschließbar sind. Für eine langjährige Verwendung sind Gasflaschencontainer vollverzinkt sein, damit Wind und Wetter den Stahlkonstruktionen nichts anhaben kann. Innerhalb eines Gasflaschenlagers können die einzelnen Flaschen für technische Gase gut auf speziellen Paletten für Flaschen für technische Gase gelagert werden. Diese Paletten garantieren nicht nur einen sicheren Stand, sondern auch der Transport der Flaschen für Gas auf den Paletten wird stark vereinfacht.

Welches Gasflaschencontainer für den jeweiligen Betrieb am besten geeignet ist, kann durch eine individuelle Beratung schnell und einfach herausgefunden werden. Fachhändler für Umwelt-Lagertechnik bieten ein umfangreiches Sortiment von Gasflaschen-Depots, so dass für jeden Bedarf die richtige  Lagermöglichkeiten für Gas-Flaschen verfügbar ist.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Stapler-Profishops